-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Controller auch direkt an Batterie

  1. #1
    Gast

    Controller auch direkt an Batterie

    Hi,

    kann ich meinen Controller auch direkt an Batterie betreiben. Möchte mir Stabilisierung sparen, zudem brauch ich dann weniger Spannung?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    45
    Also 3x1,5 V sollte kein Problem sein. Aber am besten Baby-Zellen oder größer damit auch etwas Kapazität da ist und die Spannung nicht so schnell abfällt. Sicherheitshalber würde ich ein Elke von 2200 uF parallel schalten. Bei größeren Verbrauchern ist das quasi auch eine Art einfache Stabilisierung.

  3. #3
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Wenn es Akkus sein sollen dann halt vier Akkus. 4 x 1,2 = 4,8. Ansonsten stimme ich mit Jürgen überein. Steht nur ein 6 V Akku zur Verfügung, dann kann man eine Diode dazwischen schalten. Dadurch fällt Spannung geringfügig (0,3 - 0,6 V je nach Diode) ab.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von Frank
    Wenn es Akkus sein sollen dann halt vier Akkus. 4 x 1,2 = 4,8.
    Vorsicht, ein vollgeladener NiCad hat auch schon mal über 1,55V (je nach Typ), das macht dann 6,2V und das könnte schon das Ende des Controllers sein.
    Im großen und ganzen sollten solche "Einsparungen" wirklich nur im Notfall und unter großer Vorsicht gemacht werden.
    Ein großer Elko wirkt auch keinesfalls als "Regler" wie weiter oben geschrieben wurde, allerdings kann solch ein Elko Spannungseinbrüche, verursacht durch andere Abnehmer, überbrücken.

    Viele Grüße
    Jörg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    45
    Ja stimmt, die 1,55V bei NC Akkus dürften aber selten auftreten und schnell abfallen. Nach Herstellerangaben müsste die C-Control z.B. 7 V vertragen, weiß nicht wie es bei AVR ist.
    Jörg ich hab nicht gemeint das das Elko eine Art "Regler" sein soll, da shast Du mißverstanden. Ich meinte nur das es wie Du schon schreibst Spannungseinbrüche überbrückt werden, was man ja auch als eine Form von Stabilisierung bezeichnen kann. Natürlich kann es nicht mit Reglern verglichen werden.

  6. #6
    Gast
    Hallo Jürgen,

    >Ja stimmt, die 1,55V bei NC Akkus dürften aber selten auftreten und
    >schnell abfallen.

    Das kommt auf den Zellentyp an. Schau dir mal die Ladekennlinien von z.B. NC-Sinterzellen an. Je nach Temperatur und Ladestrom können noch höhere Spannungen auftreten.
    Beim Entladen geht die Spannung dann je nach Strom relativ schnell in den sicheren Bereich.
    Kommt also wirklich auf den Einzelfall an, ich bin nur gegen solche "Universalempfehlungen" wie z.B. 4 NC-Zellen als Spannungsversorgung für Controller, geht ohne Probleme - eben nicht immer.

    > Nach Herstellerangaben müsste die C-Control z.B. 7 V vertragen, weiß
    > nicht wie es bei AVR ist.

    zur CC1 kann ich nichts schreiben (hat die M-Unit nicht sogar einen eingebauten Spannungsregler? - bitte aufklären, das weiß ich jetzt nicht)

    Habe mir gerade mal das Atmel Mega8 Datenblatt vorgenommen, unter Absolute Maximum Ratings* steht:

    Maximum Operating Voltage ............................................ 6.0V

    Das heißt also, das Teil ist wahrscheinlich bei Versorgungsspannungen größer 6V im Halbleiterhimmel, bzw. die Lebensdauer wird verkürzt.

    > Jörg ich hab nicht gemeint das das Elko eine Art "Regler" sein soll, da
    > shast Du mißverstanden. Ich meinte nur das es wie Du schon schreibst
    > Spannungseinbrüche überbrückt werden, was man ja auch als eine Form
    > von Stabilisierung bezeichnen kann. Natürlich kann es nicht mit Reglern
    > verglichen werden.

    Ja sorry, war ein Mistverständnis

    Vielleicht sollte man noch dazu schreiben, dass der Elko dann auf die Leiterplatte (bzw. in den Aufbau) gehört, den Elko direkt an die Akku-Pole anzuschließen hat so ziemlich null Effekt.

    Viele Grüße
    Jörg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Irgendwie hat mich das Forum während des Schreibens rausgeworfen, also der Beitrag war von mir

    Viele Grüße
    Jörg

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2003
    Beiträge
    53
    Hab meinen Bot an 4x1,2V Akkus (real liefern die 1,33V), und alles läuft super! Sogar stundenlang

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •