-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Lineare Stormregelung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    150

    Lineare Stormregelung

    Anzeige

    Hallo!

    Ich hab grad ärgste Probleme bei einer Schaltung von mir. Also ich schick mal die Schaltung mit wie sie ausgesehen hat.

    Und das was makiert ist, ist der Stromregelteil. Also das was dafür sorgt, dass der Strom linear ist, in Abhängigkeit der DAQ-Spannung.

    Nur war das Problem, dass die Lampe nie voll geleuchtet hat. Des wegen hab ich das ganze versucht umzubauen. Und zwar hab ich das so umgebaut, dass die Lampe und der Shunt(Strommesswiderstand 0,22Ohm) jetzt oben beim Drain sind und bei Source Masse hängt. Damit würde die Lampe voll leuchten, aber jetztfunktioniert meine Regelschaltung nicht mehr.

    Geht die allgemein nicht mehr, oder müsste sie auch so gehen.

    lg,
    Norbert
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo theodrin,

    es ist allgemein schwierig eine Glühlampe, die ein Kaltleiter ist, über eine Stromquelle zu betreiben. Es kann nämlich sein, dass die Lampe aufgrund ihres geringen Kaltwiderstands schon bei niedrigeren Temperaturen zu einem Gleichgewicht aus Leistung und Widerstand kommt. Daher kann es sein, dass der Nennstrom erreicht wird, aber nicht die Nennspannung und damit auch nicht die Nennleistung. Erkennbar ist dieser Effekt auch dadurch, dass eine Glühlampe an einer Stromquelle nicht sofort ihre Helligkeit erreicht, sondern teilweise Sekunden braucht, um eine "Endhelligkeit" zu erreichen.
    Falls du die Vermutung hast, dass die FETs nicht richtig durchgesteuert werden, versuch einmal nur die Last in den Drain-Zweig zu hängen und den Shunt am Souce zu lassen.

    Gruß
    Detlef

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    150
    Hallo!

    Ich glaub ich hab das Problem, nur weiß ich nicht wie ichs lösen soll. Weil wenn die Lampe ausgeschaltet ist, dann sollten normalerweise am oberen OPV, welcher an den Gates anliegt 0V anliegen. Bei mir aber 0,59V.

    Ist das das Problem? Kann man das ganze irgendwie beheben? Ich hoffe irgendwer kennt sich da aus.

    Also ich wollte doch nur eine lineare Stromregelung und nahezu volle Lampenleistung. Geht das doch irgendwie, auch anders? Also ich verzweifle gerade.

    lg,
    Norbert[/align]

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Diese 0.59 V sind eigentlich kein Problem, da die meisten Mosfets erst ab einigen Volt leitend werden. Aus welchem Grund willst du die Helligkeit der Glühbirnen durch einen Linearregler steuern? Eine PWM Regelung wäre wesentlich effizienter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •