-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Unterbodenbeleuchtung und Fahr/Bremslicht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31

    Unterbodenbeleuchtung und Fahr/Bremslicht

    Anzeige

    Hi,

    Ich hab wiedermal - was auch sonst - nen Problem

    Ich will einen Mikrocontroller, der
    - das Signal eines Empfängers auslesen kann (er muss messen ob die pulsbreite größer/kleiner als 1,5ms ist, größer/kleiner daher weil die Steuerung umgekehrt werden kann) und daraufhin 2 LEDs ein bzw wieder ausschaltet. (Bremslicht fürn nen Modellauto)
    - eine Unterbodenbeleuchtung per PWM steuern kann (soll Pulsneon werden; ca 30 LEDs)
    (Viel Strom -> an allen Ausgängen wir ein Transistor vorgeschaltet)

    Ich stell mir das so vor:
    Atmel ATTINY 11-6, und 3 I/O-Ports beschaltet (einer misst die Länge des Pulses vom Empfänger, einer schaltet Bremslicht ein und aus und einer sorgt für die PWM der Unterbodenbeleuchtung.


    Die PWM zu programmieren ist denk ich kein Problem nur wie bekomm ich das hin, dass parallel zur PWM auchnoch die Länge des Pulses vom Empfänger gemessen wird???
    UND: ist der Puls dann immernoch für nen Fahrtregler nutzbar? Müsste er eigentlich sein oder?

    Schonmal jetzt ein herzliches Danke an alle die sich Gedanken machen


    Grüßle vom Essig

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31
    Hat niemand ne Ahnung wie ich ohne die PWM zu unterbrechen trotzdem noch ein anderes Signal schalten, bzw auswerten kann?


    Grüßle vom Essig

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Du nimmst einen AVR, der mehrer Timer hat. zB nimmst du Timer0 um deine PWM zu machen und Timer1 für die Zeitmessung. Um die PWM kümmert sich die Hardware, da musst du nicht ständig hinterher sein, es sei denn du willst nen Funktionsgenerator ö.ä. bauen.
    Disclaimer: none. Sue me.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31
    Hi,
    erstmal danke für die Antwort.

    Da ich ein ziemlicher Neuling bin habe ich gleich viele Fragen

    -Wie funktioniert so eine Hardware PWM? schickt man der einmal das Puls/Pause Verhältnis und den Rest erledgt die allein?

    -Welche AVRs haben mehrere Timer, kennst du da zufällig einen, weil eigentlich sollta alles sehr klein und leicht werden und da hat mir der ATtiny 13 SMD gut gefallen (nicht wie oben der 11, der ist nicht in socket programmable)

    -eigentlich will ich, dass die Unterbodenbeleuchtung heller wird bis sie ihr maimum an Helligkeit erreicht hat und dann wieder dunkler bis sie nurnoch ca halb so hell ist. Ich denke das wird wohl der von dir beschriebene Funktionsgenerator sein. Was mach ich dann???


    Grüßle vom Essig

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31
    Neue Idee:
    Liesse sich das ganze vielleicht mit 2 ATtiny 13 realisieren? Das wäre mir immernoch klein genug.
    Ich möchte eben keinen ATMega 16 oder sowas verwenden, weil mir das zu groß wird...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •