-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: hilfe gesucht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    56

    hilfe gesucht

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich Suche dringend jemandender mir bei meinem problem mit der Gabellichtschranke helfen kann

    ich bekomme einfach keine konstanten werte raus


    bitte schnell!!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    385
    Wie hast du das Ding denn angeschlossen? Mir ist schon nicht klar, was die ganzen Pins machen:
    Anode, Kathode, GND, V0A, V0B, V0C
    Ist Kathode und GND nicht dasselbe? Und was machen die ganzen V-Pins? Dachte man braucht nur einen, der in z.B. INT0 hängt !?!?

    zum Thema "konstante Werte":
    Von welchem Wert redest du? Du solltest einfach immer nur nen interrupt bekommen, wenn sich die Scheibe 360/120 Grad weiterdreht.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Es gibt hier ein "internal connection diagram" und ein fig1: "output waveforms".
    http://document.sharpsma.com/files/gp1a038rbk_e.pdf

    Ist die Funktion soweit klar?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    385
    Die Funktion an sich oder die Funktion der Output-Signale? Die Funktion an sich ist wohl Drehzahlmessung aber die Signale versteh ich nicht ganz. B ist dasselbe wie A nur um 1/4 "Phasenlängen" verschoben oder? Und C addiert A und B? Aber was soll das?

  5. #5
    Hallo,

    zur Beschaltung:

    Anode (Pin1) über Vorwiderstand z.B. 33Ohm an +5V
    Kathode (Pin2) an GND
    GND (Pin3) an GND
    Vcc (Pin6) an +5V
    VoA (Pin5) an INTx vom uC
    VoB (Pin4) an Portpin (als Eingang) vom uC

    Die beiden internen 10k-Widerstände sind PullUp's.
    Die beiden Ausgänge VoA und VoB sind phasenverschoben, damit
    man die Drehrichtung herausbekommt.

    Die Geberscheibe:
    Laut Datenblatt ist eine 150!er Encoderscheibe mit 0,17mm-
    Schlitzbreite vorgesehen...
    Wenn die nicht stimmt, passt das Ergebnis nicht.

    Guß,
    Frank

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    385
    hmm, ist das nicht zwei überflüssige Pins? Pin2/3 und Pin1/6?? Ist der Widerstand zwischen Pin1 und +5V notwendig? Das kann ich momentan nicht ganz nachvollziehen.

  7. #7
    Hallo,

    ein Blick ins Datenblatt kann da Wunder wirken...

    Eingangsseitig befindet sich eine IR-Sende-Diode mit
    Flußspannung von 4V bei max. 50mA Strom. Um die
    komplette Freiheit der Beschaltung (high schalten, low
    schalten, pulsen, andere Versorgungsspannung...) zu
    haben, sind beide Pins herausgeführt.
    Ohne einen Vorwiderstand brennt die Diode schlicht und
    einfach durch. Pin1 und Pin6 also nicht einfach ohne
    Vorwiderstand an Pin1 an +5V legen, sonst Schrott!
    Der Widerstandswert ist nicht so ganz kritisch,
    so lange man unter 50mA bleibt. Bei Ub=5V kommt man bei
    30mA Strom auf ca. 33Ohm.
    Ein- und Ausgangskreis sind halt komplett galvanisch getrennt
    voneinander aufgebaut.
    Wenn das nicht gewünscht wird, kann man es halt brücken.
    Somit muss Pin2 und Pin3 nicht zwangsläufig das gleiche
    Potential haben.

    Gruß aus dem Sauerland,
    Frank

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    385
    Danke für die ausführliche Erläuterung.
    Das Gekritzel im Datenblatt ist für micht absolut unverständlich

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Die Funktion an sich ist wohl Drehzahlmessung aber die Signale versteh ich nicht ganz. B ist dasselbe wie A nur um 1/4 "Phasenlängen" verschoben oder? Und C addiert A und B?
    Zu den Signalen A, B und C wollte ich noch sagen:
    A und B sind zwei Signale die Phasenverschoben sind um aus der Phasenveschiebung die Drehrichtung bestimmen zu können. http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=10007
    (Ein Signal C gibt es nicht)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •