-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: LCD Display an ATMEGA 32 geht nicht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892

    LCD Display an ATMEGA 32 geht nicht

    Anzeige

    Ich möchte ein 2x16 LCD Display an den einen ATMEGA32 an Port C anschließen.

    Ich hab das Evaluationboard und das 2 zeilige Display (Blau mit weißer Hintergrundbeleuchtung) von Pollin.

    Der ATMEGA läuft mit 8MHz Quarz (alle CKSEL und SUT in Ponyprog ohne Haken).

    Ich hab zur Programmierung Codevision AVR benutzt und auch die LCD Routinen meiner Meinung nach richtig eingebunden. Hab auch bei meinem Codevision Experten nachgefragt - der meinte auch, so sollte es gehen. Port C wurde mit der richtigen Adresse angemeldet.

    Das Display zeigt die erste Zeile schwarz und die zweite Zeile leer an.
    Am Kontrast Poti hab ich auch schon rumgedreht - kein Erfolg aber die Kontrasteinstellung funktioniert (die erste Zeile verschwindet beim Drehen gegen +).

    Es ändert sich auch nichts, wenn ich den ATMEGA 32 ganz aus der Schaltung ausbaue, also meine Ich das Display wird nicht richtig angesteuert.

    Die Verbindungen vom ATMEGA zum Display hab ich mit nem Ohmmeter durchgemessen alles i.O.

    Das Display hab ich auch schon gegen ein anderes von Reichelt ausgetauscht kein Erfolg.

    Ein anderes Evaluationboard würde auch schon getestet.

    Die Ansteuerleitungen zum Display hab ich am Display mit dem Oszilloskop überprüft, auf allen Leitungen rührt sich was.

    Um zu Überprüfen ob der Controller auch was tut hab ich nachträglich eine LED Blinkroutine ins Programm eingefügt - die funktioniert auch mit der richtigen Geschwindigkeit.

    Wenn ich das Display abziehe bleibt der Controller hängen, das könnte aber mit der Abfrage des Busy Flags des Displays zusammenhängen.

    Das Verbindungskabel vom Controller zum Display ist ca. 30cm lang.

    Wie ihr seht gehen mir schön langsam die Ideen aus.
    Nun zu meinen Fragen:

    1. Hatte schon mal einer von Euch solche Probleme - wo hats dann gehakt?

    2. Könnte es eventuell ein grundsätzliches Problem bei Codevision sein ?

    3. Wie könnte ich weiter vorgehen ?

    4. Ist die Kabellänge zum Display noch im grünen Bereich ?

    5. Welches Potetial muss auf die freien Dateneingänge D0...D3 des Displays gelegt werden (zur Zeit liegt Masse an) ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    1. Ist JTAG disabled? Der liegt ebenfalls auf Port C.
    2. keine Ahnung
    3. Progamm posten
    4. ja
    5. ist egal

    Gruß m.a.r.v.i.n

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Wie disabled man JTAG,
    hab nen neuen ATMEGA32 eingesetzt ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    In den Fusebits JTAGEN

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi,
    Bei einem neuen mega32 ist JTAG enabled.
    Du mußt das Häkchen beim Fusebit JTAGEN entfernen.

    Guck mal hier:
    http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses

    Der Fusebit Calculator ist auch sehr hilfreich
    http://palmavr.sourceforge.net/cgi-b...EV=&P=ATmega32

    Gruß m.a.r.v.i.n

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Genau das mit dem JTAGEN wars.

    Ihr seid absolute Spitze!!!

  7. #7

    Display an ATmega16 Port C


    Vielen Dank für das Wissen!!
    Ich habe auch mehr als 3 Stunden rumgemessen und war verzweifelt!
    So einfach die Lösung, Jtag abschalten-das wars !

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    88
    Irgendwo habe ich mal gelesen, daß man beim Mega16/32 die Möglichkeit hat, während des Programmverlaufs JTAG abzuschalten.
    Dazu müsste man innerhalb von 10 Taktzyklen auf eine bestimmte Adress/Port irgendwas schreiben.

    Weiß da noch jemand mehr drüber? Im Handbuch zum Prozessor finde ich es irgendwie nicht mehr wieder.

    Gruß,
    Lev

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    das war hier:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=255911#255911
    aber wie gesagt zweimal hintereinander.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    88
    Jupp, danke. Ausprobiert und funktioniert.
    Evtl. sollte mal jemand diese Info bei den RN-Control mit in die Doku schreiben...

    Gruß,
    Lev

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •