-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Spurverfolgung/Raumbegrenzung per Laser ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988

    Spurverfolgung/Raumbegrenzung per Laser ?

    Anzeige

    Hi ich wollte mal wissen ob jemand schon versucht hat Spurverfolgung b.z.w. ne Raumbegrenzung mit Lasern für nen Roboter zu bauen.

    Folgende Idee man könnte doch diese billigen Laserpointer so umbauen das sie Linie auf den Boden werfen am Roboter dann einige Photo Widerstände in einer reihe so ca. 10 stk. jeweils vorne und hinten am Roboter durch die Photodioden kann der Roboter dann feststellen ob er sich noch in der Spür befindet und wie weit er ab ist. zudem könnte mann dann auch noch ne art Verkehrszeichen projektierten in dem man mehrere Photodioden gleichzeitig anspricht.

    würde das so gehen wie ich mir das denke ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    najut ich werde es einfach mal antesten bin grade Dabei den Satelliten zu Bauen dieser wird dann noch mit IRDA ausgerüstet damit der Roboter hinterher anfragen kann unter welcher Linie er grade steht b.z.w. Kurtzeitig den Laser auszuschalten um dieses festzustellen.

    Wenn das gut funktioniert werde ich mich dran machen Ablenkungen für die Laser dran zubauen damit mann nicht nur Linien Projektieren kann.

    Für den Roboter hab ich mich dann jetzt für Phototransistoren entschieden vor die dann nen Farbfilter kommt damit sie nur das Laserlicht abbekommen ich hoffe mal das ich am WE einige Tests machen kann.


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    183
    Ist kein Problem mit dem Lasern, habe ich schon gemacht.
    Bloß ein stromsparender und leiser Antrieb für den Laser schwenken ist das Problem. Im kurzen Versuch problemlos , aber in Dauerbetrieb...lol...

    Wird auch ein bisschen Teuer, wenn man nicht gerade mal billge Laserantriebe aus Kaufhäusern bekommt. So ist das Leben.

    Vor allen Dingen muss man die Augen schützen und aufpassen, das nicht gerade Kinder in den Laser schauen, weil die ja sehr neugierig sind.

    Natürlich gibt es MENSCHEN die sagen : naja, so gefährlich is das ja nich !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    :P naja bin ja alleine daheim also nicht so das Problem für die Laser Ablenkung hab ich mir was kleines gebaut und zwar habe ich aus einen alten cdrom die ablenkeinheit genommen und statt der Linse einen Spiegel draufgebaut da die ablenkeinheit magnetisch gelagert ist lest sie sich sehr fein steuern.

    ansonsten hab ich auch sehr viele Bauanleitungen im INet gefunden mit dem sich so einiges machen lest.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •