-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: AVR Studio + attiny26

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473

    AVR Studio + attiny26

    Anzeige

    Moin!

    ich versuche gerade den ATTINY26 mit folgendem Prog zu beschreiben:
    .include "tn26def.inc"

    .def mp = R16
    rjmp main
    main:
    ldi mp,0b11111111
    out DDRA,mp
    loop:
    ldi mp,0x00
    out PORTA,mp

    ldi mp,0xFF
    out PORTA,mp
    rjmp loop


    wenn ich im Menu auf Tools => AVRPROG=> Flash=>Program gehe,
    schreibt er erasing device....programming.....verifying...failed.

    was hat das zu bedeuten? und was heißt, verifying?
    aber prinzipiell hat das AVR Studio den ATTiny erkannt oder?

    Danke
    The Man
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken menu_108.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Der Tiny wurde erkannt, konnte aber nicht korrekt programmiert werden.
    Beim verify wird der gerade programmierte Flash vom PC wieder ausgelesen und mit dem Original-Hex-File verglichen. Dadurch wird überprüft, ob das Programm wirklich komplett im Flash angekommen ist.

    Bei deinem Tiny hat das scheinbar nicht funktioniert. Eventuell ist der Flash Deines Tinys beschädigt, eine andere Fehlerquelle kann ich mir im Moment nicht vorstellen.

    [edit]
    Tipp:Klick mal bei Flash auf 'Read', speichere das Hex-File ab und schau mal mit einem Text-Editor rein. Wenn Da nur FF drinsteht, wurde der Tiny überhaupt nicht programmiert. Ansonsten vergleiche mal das geschriebene und das ausgelesene Hex-File per Hand.
    [/edit]

    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wahrscheinlicher als ein defektes Flash-ROM ist vielleicht doch eine wackelige Versorgung, zu lange Leitungen zum Programmer oder parallel zu den Programmierleitungen angeschlossene Lasten oder sogar Ausgänge.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    HI,

    seltsame sache, ich muss erst die read funktion klicken, das geht dann auch und dann kann ich das tel beschreiben...

    und zum Schluss noch ne ganz banale Frage: wie setzte ich das Programm in Gang?

    Danke

  5. #5
    In Gang setzen einfach, indem man die Speisespannung anlegt und Reset auf High legt.
    Aber was soll denn das Programm machen. Lt Deinem Code wechselt Port A je nach Taktfrequenz ein paar (Zig)tausendmal pro Sekunde den Pegel. Falls da Leds dranhängen, muss man noch grössere Verzögerungen einbauen, damit man was blinken sieht.

    Gruss christian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Hi,

    danke für die Antwort.
    ist auch nur ein Prog aus nem Tut um in die Sache nal einzusteigen

    The Man

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Germany
    Beiträge
    55
    Hi

    Ich hatte das gleiche Problem mit einem tiny13. Irgengwann habe ich mal das Signatur- und Kalibrierungsbyte ausgelesen und siehe, er ließ sich danach anstandslos programmieren.
    Wenn der Programmer wieder mal solche Zicken gemacht hat, hat es nach dem Auslesen dieser Bytes auch geklappt.

    Einfach mal probieren, vielleicht klappt's dann mit dem tiny26.

    mfg Roger

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •