-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Relais-Modul verwenden?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2006
    Beiträge
    23

    Relais-Modul verwenden?

    Anzeige

    Hi!

    Also entweder, ich bin zu doof um dieses Relais-Modul richtig anzuschließen, oder irgendetwas ist kaputt!

    Ich habe einen Motor und eine 9V Baterie. Welche Teile des Stromkreises müssen jetzt an welche Klemmen (NC, S, NO) am Relais?

    Bei mir ist es so, dass der Schalter NC - S immer geschlossen ist und der Schalter NO - S immer geöffnet. Und egal wie ich das Relais über den entsprechenden Port schalte, es macht zwar klick, aber an den Schltern ändert sich rein gar nichts! Woran kann das liegen?

    Ich habe den Plus-Pol der Baterie an S angeschlossen, das eine Ende des Motors an NC und das andere Ende des Motors wiederrum an den Minus-Pol der Baterie. Und der Motor läuft, egal was ich schalte!

    Was mache ich falsch???

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Gruß veryxRV

    EDIT: Ich habe jetzt den Motor mal durch eine Leuchtdiode ersetzt und festegestellt, dass diese beim einschalten des Relais-Ports ganz kurz aufhört zu leuchten. Eigentlich sollte sie aber dann gar nicht mehr leuchten...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hallo,
    Zum Relais:
    NC heisst Normally Closed, ist also der "Öffner-Kontakt",
    S ist der "Mittenkontakt"
    NO heisst Normally Open, ist also der "Schliesser-Kontakt",
    das bezieht sich auf ein Monostabiles Relais mit stromloser Spule.

    Bei dir ist also ist der Motor-Sromkreis geschlossen -> Motor läuft.
    Wenn deine Led mal kurz ausgeht ( und das Relais klickt ) heisst das, das deine ansteuerung fehlerhaft ist - der Port, der den Transistor ansteuert, gibt also nur einen Impuls aus.
    Damit das Relais anzieht und angezogen bleibt, muss der Port ständig eingeschaltet sein - also Programm überprüfen.
    Gruss Lutz

    [Edit]
    mir fällt gerade noch ein, ich glaub, das Relais brauch 12V extra-spannung...
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Vielleicht solltest Du erst mal klären, welches Relais Modul Du verwendest.
    Ist es das Relais-Modul 2 x Um Best.-Nr. 19 83 06 ?
    Wenn ja, dann werden die 5V Relais über den Unit-Bus Anschluss versorgt.

    Dann solltest Du auch mal Dein Programm aufs wesentliche reduzieren.
    Code:
    Define rel1 as Port[5]
    Define rel2 as Port[6]
    
    #startloop
    rel1=on
    rel2=on
    
    pause 50
    
    rel1=off
    rel2=off
    
    
    pause 50
    
    goto startloop

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2006
    Beiträge
    23
    Genau so sieht mein Testprogramm für mein 2-faches Relais aus... Aber es will einfach nicht umschalten! Und dieses Problem liegt auch noch an beiden Relais gleichzeitig vor! Es könnte natürlich sein, dass die Spannung am Port nur für einen kurzen Moment ausreicht um das Relais in Bewegung zu setzen... Nur dann wüsste ich nicht, wie ich die Spannung ausreichend machen sollte! Das Relais-Modul ist das einzige angeschlossene Modul und das Netzteil hat eine Spannung von 12V und eine Stromstärke von 1000mA!

    EDIT: Natürlich meinte ich 12V und 1000mA und nicht 5V

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Hmm. Komisch. Eigentlich sieht es nach einem der beiden Sachen aus, doch das wäre eher ungewöhnlich:

    Da ist doch ein 470uF Elko zur Spannungsstabilisierung beim Einschalten des Relais bestückt. Ist der vorhanden bzw. kannst Du da eventuell ne kalte Lötstelle erkennen.
    Vielleicht wird Deine Unit beim Schalten geresetet. Das könnte durch eine fehlende Freilaufdiode kommen. Bau doch ganz am Anfang Deines Programms mal ein Beep ein, damit Du das ausschließen kannst.
    Beep 3, 100, 20

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2006
    Beiträge
    23
    Hab es ausprobiert mit dem Beep. Geht alles mit rechten Dingen zu!

    Der Spannungsstabilisator ist auch korrekt eingebaut. Evtl ist der kaputt.. hmmm...

    EDIT: Also auf dem Port an sich liegt eine Spannung von 4,86V in eingeschltetem Zustand. Wenn dann noch der Kondensator hinzukommt, müsste doch eigentlich alles okay sein, es sei denn, der ist kaputt.

    EDIT 2: Habe mal an den beiden Steuerkontakten am Relais gemessen. Dort befindet sich eine Spannung von ca. 2,5V. Eigentlich müssten da aber doch 5V anliegen, oder?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Ja eigentlich schon. Steckk mal das Relaismodul aus und messe mal direkt am Stecksockel.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.11.2006
    Beiträge
    23
    Hab ich gemacht. Die Spannung ist gut bei 4,8V. Habe auch mal direkt 5V an des Relais an sich (nicht an den Pin, sondern an das Bauteil) geschaltet, dann funktioniert alles Einwandfrei... Ich denke mal, der Kondensator ist kaputt, das ist das einzige Bauteil, was einfach vorhanden ist. Das würde auch erklären, warum beide Relais nicht funktionieren... Ich habe auch einen Ersatz-Kondensator, aber wenn ich den anlöte, ist meine Garantie futsch

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von veryxRV
    Hab ich gemacht. Die Spannung ist gut bei 4,8V. Habe auch mal direkt 5V an des Relais an sich (nicht an den Pin, sondern an das Bauteil) geschaltet, dann funktioniert alles Einwandfrei... Ich denke mal, der Kondensator ist kaputt, das ist das einzige Bauteil, was einfach vorhanden ist. Das würde auch erklären, warum beide Relais nicht funktionieren... Ich habe auch einen Ersatz-Kondensator, aber wenn ich den anlöte, ist meine Garantie futsch
    Hallo.........
    Dreh das Teil mal um und sieh nach ob bei den SMD Widerständen
    jeweils der Widerstand fehlt, der unmittelbar an der Basis vom Transistor
    liegt. Er darf nämlich nicht bestückt werden !
    Wenn er eingelötet ist, welchen Wert hat er?
    Code:
        O  O
          O
          []     <--- muss fehlen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von veryxRV
    Hab ich gemacht. Die Spannung ist gut bei 4,8V. Habe auch mal direkt 5V an des Relais an sich (nicht an den Pin, sondern an das Bauteil) geschaltet, dann funktioniert alles Einwandfrei... Ich denke mal, der Kondensator ist kaputt, das ist das einzige Bauteil, was einfach vorhanden ist. Das würde auch erklären, warum beide Relais nicht funktionieren... Ich habe auch einen Ersatz-Kondensator, aber wenn ich den anlöte, ist meine Garantie futsch
    Hallo.........
    Dreh das Teil mal um und sieh nach ob bei den SMD Widerständen
    jeweils der Widerstand fehlt, der unmittelbar an der Basis vom Transistor
    liegt. Er darf nämlich nicht bestückt werden !
    Wenn er eingelötet ist, welchen Wert hat er?
    Code:
        O  O
           O
          []     <--- muss fehlen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •