-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Minimal USB Schnittstelle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    133

    Minimal USB Schnittstelle

    Anzeige

    Hellou!!!

    Auf meiner Suche nach einem brauchbaren ic um binärdaten mittles USB an meinen AVR zu senden bin ich auf allerhand zeugs gestossen.
    zum beispiel auf ganz winzig kleine smd ics mit unzähligen pins die ich eigentlich nicht brauche.
    zu aufwändig zu unpraktisch.
    aber auch auf atmels avrs mit usb.
    sind nicht schlecht,mag ich aber in diesem fall nicht,weil ich den AVR mit anderen aufgaben beschäftigen möchte.

    ich hätt gern ein ic, so sagen wir mal dip 8,mit ganz simpler beschaltung.
    muß NICHT full speed sein,kann aber natürlich schon.
    also einfach eine einzelne USB schnittstelle und um das auf meinen AVR zu übertragen ein I2C bus. eventuell auch ein interrupt,damit ich meinen AVR darüber informieren kann "mitzuschreiben".
    die daten sollten dann auf ein eeprom kopiert werden wo ich sie später wieder abfragen kann.
    vielleicht gibts ja auch ein eeprom welches ich direkt über USB beschreiben kann.

    um meine fantasie zu vollenden,sollte es nicht erforderlich sein diese USB schnittstelle programmieren zu müssen.
    wenn das ganze dann noch gut verfügbar ist(für privat) dann wär das eigentlich schon alles.

    kennt jemand ein teil das meine ansprüch erfüllen kann?

    ich hab mir nur leider schon die finger wundgegoogelt und zähle auf eure fachliche und ausgezeichnete beratung.

    herzlichen dank,

    mfg,
    --->MrG.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi MrG,

    USB im DIP8 das hätten wir alle gerne. Ich denke nicht, dass es so etwas gibt.

    Aber guck mal hier:
    http://www.obdev.at/products/avrusb/projects.html

    Da gibt es einige Projekte mit USB-Firmware für AVR ohne externe ICs.

    Gruß m.a.r.v.i.n

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    133
    vermutlich werd ich eh auf die AVR mit USB zurückgreifen müßen.
    ich wollte bloß den programmieraufwand reduzieren.
    wozu das rad neu erfinden?
    nur leider bekomm ich die nirgends in meiner nähe.
    und das große "C" hat davon noch nie was gehört,so die auskunft.
    bleibt also nur im ausland bestellen.
    da wäre dann noch der IO-Warrior,ich bloß nicht was ich davon halten soll.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Zitat Zitat von m.a.r.v.i.n
    Hi MrG,

    USB im DIP8 das hätten wir alle gerne. Ich denke nicht, dass es so etwas gibt.
    Wieso gibts sowas nicht?!?! Siehe Link:
    http://www.harbaum.org/till/i2c_tiny_usb/
    Nur die Software muss man an seine Bedürfnisse anpassen

    Gruß,
    SIGINT

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Es gibt einige ICs, die USB zu RS232 (mit 5V Pegeln) wandeln. Das wäre von der Programmierung her sicherlich das einfachste. Leider gibt es diese Chips nur im SMD Gehäuse. Es gibt jedoch auch fertig aufgebaute Adapter von USB auf RS232.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Der letzte Beitrag war wahrscheinlich der sinnvollste, auch wenn dem Fragesteller an den FTDI-Chips vermutlich wieder zu viele Beine sind %)
    Das AVR-USB-Software-Projekt ist nun wirklich alles andere als PnP, am Windows-PC läuft es laut letzten Infos gar nicht, man braucht hostseitig Treiber - so wie die Frage klang, wollte der Fragende sowieso einen 8-Beiner, den er von Conrad umsonst nach Hause gebracht und eingelötet bekommt und die Daten, die seine Applikation ausspuckt sollen auch noch automatisch visualisiert und gespeichert wird.
    Mal im Ernst: was für Daten (Menge), wie sollen sie verarbeitet werden, hast Du da schon drüber nachgedacht? Ich setze immer noch die USB/Seriell-Konverter ein, mit heute gängigen OS's habe ich dann eine Serielle mehr, die ich aus meiner Anwendung einfach bedienen und während der Entwicklung ganz simpel mit einem Terminalprogramm steuern kann. Treiber auf Applikations- wie Hostseite gleichzeitig debuggen, dabei noch die Fehler in der Hardware ausmerzen und noch eine Oberfläche programmieren ist eher was für gestörte Freaks

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @shaun: Auch für dich hab ich was: http://www.recursion.jp/avrcdc/

    Die FTDI-Chips sind ja ganz nett... aber zum rumspielen sind die Softwarelösungen meiner Meinung nach interesannter, da sie sehr flexibel eingesetzt werden können und wahrscheinlich noch etwas preiswerter sind.

    Gruß,
    SIGINT

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    @signit: Juhu
    Das kannte ich noch nicht, da hat jemand offenbar einen Schritt weiter gedacht. Mal einen 45er mitbestellen und testen. Ist zwar auch wieder irgendwo gefrickelt, da es vermutlich nur an USB2.0-(aware)-Hosts laufen wird, weil CDC darunter nicht offiziell implementiert war, sprich also ein USB2.0 Host Controller vorausgesetzt wird, um dann im Schneckenmodus zu kommunizieren, but who cares? Interessant isses allemal.

    Im nächsten Projekt wird allerdings trotzdem ein FTDI versenkt, weil das Ding vom Auftraggeber am Schleppi betrieben wird, und ich könnte mir gut vorstellen, dass er den Testkandidaten eher eine tragbare Altlast ohne USB2.0 mitgibt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    133
    ich hab bloß gefragt ob jemand etwas in der richtung kennt was ich suche.
    die frage ging rein darum ob ein solches teil existiert. und nix anderes.
    "C" is ungünstigerweise die einzige bezugsquelle für electronicteile in der nähe.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Hat Conni denn die ATtinys? Ein Versuch wäre der zweite Link ja mal wert. USB ist halt etwas zu zeitkritisch, um es mal eben nebenher in einem uC laufen zu lassen, wenn keine hardwareseitige Vorbereitung besteht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •