-
        

Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 405

Thema: Alternative zu Flashnnn.exe

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387

    Alternative zu Flashnnn.exe

    Anzeige

    //**
    ** Hier die neueste Version
    ** Date: 09/09/06
    ** Version: 1.7.12.104
    **//
    Meine AF Seite:
    http://secius.com/AsuroFlash


    //**
    ** Hier die neueste Version
    ** Date: 08/08/04
    ** Version: 1.6.8.65
    **//
    Mein download Link:
    http://rapidshare.de/files/40159614/AFSetup.exe.html
    damaltors download Link:
    http://damaltor.da.funpic.de/AFSetup.exe
    m.a.r.v.i.v 's download Link:
    http://sourceforge.net/project/showf...ease_id=588034

    //**
    **
    **
    **
    **//


    Hi,

    hab euch mal ne selbstgestrickte Alternative zu Flashnnn.exe geuppt, war das langweilige UI satt.
    Das Proggi vereinbart Flasher, Trerminal und nen "Ultrasimpel-Oszi" und ist etwas simpler zu konfigurieren (oder überhaupt ).

    Einfach in Ordner der Wahl auspacken und starten, der Rest erklärt sich denk ich von selbst. So nicht bitte posten, helf dann weiter.

    O.

    PS: Bitte "zip" von beiden Dateinamen löschen, das Forum unterstützt nur den Upload von ZIP-Archiven, darum heissen die dann auch so.

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    Klingt gut =) was für ein Oszi? was kann man damit messen?
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387
    Hi damaltor,

    der Oszi zeigt die diskreten Werte am RXD Pin der seriellen Schnittstelle an und zeichnet ein einfaches V-t Diagramm. Drück mal auf den Oszi-Knopf und übertrage Daten an die serielle Schnittstelle, dann siehst Du 's.

    O.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    alles klar. gefällt mir, tolles programm!
    kleinschreibung ist cool!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387
    Ich hoff es sieht nicht nur nett aus sondern funzt auch

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    Funzt einwandfrei. Das einzige was ich nicht so besonders finde: Im "Terminal" muss man zeilenweise text eingeben, nicht jedes zeichen was gedrückt wurde wird direkt übertragen. ausserdem wird dann im Ausgabefeld sowas wie "Zeichen wurden gesendet" geschreiben, wass z.B. eine Dauerhafte ausgabe des asuro stört.
    (hintergrund: ein Programm, was odo werte ausgibt. wird ein zeichen empfangen, ändert sich die motorengeschwindigkeit. also hab ich mich erst gewundert, warum die drehzahl sich nicht ändert (bis ich zufällig enter gedrückt hab) und dann war die odowerte liste sowas:

    Links: 326 Rechts: 7Taste wurde Gesendet32

    evtl sollte man in eine art "hyperterm-Modus" umschalten können =)

    Hast du eigentlich vor den USB-Transceiver irgendwann auch über den USB treiber anzusprechen? oder wird es bei den comports bleiben?

    Alles in allem ein sehr nützliches Programm, endlich mal alles beieinander und mann muss nicht immer erst hyperterminal ausmachen bevor man flasht und umgekehrt. Wirklich gut! Jetzt fehlt eigentlich nur noch ne Batch-Funktion, der du deine c-Datei gibst, diese wird kompiliert, Wenn keine Fehler waren wird die hex datei direkt geflasht und das prog schaltet auf terminal um =)

    das wars dann mit der handarbeit... =)
    kleinschreibung ist cool!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387
    Hi damaltor,

    das sind ja interessante Anregungen von Dir!

    1) Terminal
    Die Eingabe kann auch für jedes Zeichen direkt auf den Port gelegt werden und die Konfirmierung kann auch ins Display unten oder ganz verfallen.

    2) USB
    Da ich selbst mit dem selbstgestrickten IR-Transceiver arbeite kann ich leider keine Erweiterung für den USB Transceiver schreiben. Aber eigentlich sollte doch beim USB-Transceiver ein virtueller COM-Port angelegt werden der alles vollständig Unterstützt, oder täusch ich mich da?

    3) Auto-Build-Funktion (nicht verwechseln mit Auto Bild )
    Es Ce Ha E I Es Es E, echt ne gute Idee!
    Da werd ich mal drüber nachdenken. Lediglich der Name vom Proggi müsste dann wohl anders sein.
    z.B. Eierlegendewollmilchsau oder so


    O.

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    =)

    Das mit dem Terminal... Ist das schon "drin" und ich hab das übersehen oder würdest du das einbauen?

    USB: Ja, ein virtueller comport wird angelegt. mit der neuesten version des treibers wird aber z.B. vom Flashnnn.exe SOWOHL "USB" also auch "COMx" erkannt. obwohl es das gleiche gerät ist, habe ich über "COMx" deutlich mehr c- und t-Fehler als über "USB". darum hatte ich gehofft, dass, genau wie beim Flash Tool beides angeboten werden könnte. Is aber auch eigentlich nich weitr schlimm wenn nich.

    Eierlegendewollmilchsau klingt gut... die nächste stufe wäre dann eine komplette Asuro-C-IDE mit compiler, debugger und flasher =)
    kleinschreibung ist cool!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387
    Hi damaltor,

    nee nee, hab nur hypothetisch gesprochen(geschrieben), das sind also nur meine Vorschläge wie's werden könnte.

    In Bezug auf die IDE hab ich bereits einen single file editor mit syntax highlighting, den Funktionen "New", "New(template)", "Load", "Save", "Save as", "Print", "Make all" und "Make clean" implementiert. ( würde ja nicht nur ne "Popelversion" bauen wo man nur "" make all" und "make clean" ausführen kann).

    Wenn schon, denn schon!

    Is aber noch nicht 100 Pro mit der Ausgabe der Compiler- und Linkermeldungen im Statusfenster. Also noch etwas Geduld, dann haben wir da bald 'ne saubere Totallösung.

    Einen Debugger kann ich nur realisieren wenn ein Protokolllayer, wie z.B. JTAG, vorhanden währe am ATMEGA, ansonstten ist ja kein Single-Step-Betrieb möglich was einen Debugger ja gerade ausmacht. Dann muss das entweder im Bootkernel realisiert werden oder es muss ein virtueller ASURO her der das Hexfile simuliert. Sowas in der Art gibts schon von ATMEL aber ohne Peripherie, lediglich mit den Signalzuständen.


    Stay tuned, mal schaun was das Wochenende bringt.

    -- freu -- grins --

    O.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Osser
    [...] selbstgestrickte Alternative zu Flashnnn.exe [...]
    was heist selbstgestrickt? von code zeile nr null an selbst programmiert, oder einzelne codefetzen genommen, und im richtigen winkel zusmmengelinkt?

    diese "eierlegendewollmilchsau" scheint ja ganz praktisch zu sein. gibts da vieleicht auch ne linux version? wenn nein könntest du mir vieleich tmal den quellcode schicken? dann schrieb ich ne linux portierung

    mfg EDH

Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •