-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Akku defekt bei Roomba Pro Elite?

  1. #1

    Akku defekt bei Roomba Pro Elite?

    Anzeige

    Ich habe vor kurzer Zeit gebraucht einen Roomba Pro Elite bei ebay ersteigert. Das Gerät war gebraucht aber angeblich nur wenig benutzt. Als ich das Gerät das erste mal benutzte habe ich den Roomba mit dem Programm M laufen lassen. Ich war auch sehr zufrieden. Einige Tage später habe ich gedacht, der Roomba müsste ja noch genug Saft haben und wollte ihn starten, aber nach einer Minute kam schon das Signal, dass der Akku leer ist. Dann habe ich den Akku ordnungsgemäß 12 Stunden geladen, aber es funzte wieder nicht.

    Woran liegt es? Der Akku ist ja wohl scheinbar kaputt. Es scheint ja fast schon so, als wären in dem Akku keine Akkus sondern nicht aufladbare Batterien. Aber um nachzusehen fehlt mir das Werkzeug, denn mit welchem Werkzeug soll ich denn bitteschön diese merkwürdigen Schrauben vom Akku rausbekommen? Das Ladegerät ist von Merry King (AC Adapter) mit ITS- und GS-Symbol (Model: MKD48-2400550GS)

    Input: 230V-50Hz 200mA
    Output: 24V 550mA


    In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass im Roomba eine Ladesteuerelektronik ist. Bin mir aber nicht sicher. Ich weiss nur, dass nach 12 Stunden Laden die LED aufhört zu leuchten, vermutlich sollte das auch so sein?!? Ich hab mir schon überlegt, neue Baby-Zellen zu kaufen und die einzubauen. Ich möchte aber nicht, dass es dann an was anderem liegt und den neuen Baby-Zellen das gleiche Schicksal blüht.

    Was würdet ihr mir raten. Bin dankbar für jeden Hinweis.

    Ich habe diesen Thread schon beim Roombaforum.ch eingestellt. Dort bekam ich aber nur vom Mod den Hinweis ich solle mir einen neuen Akku und ein externes Schnellladegerät kaufen. Für das Geld könnte ich mir aber ja dann gleich einen neuen Roomba kaufen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken elite.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.07.2006
    Ort
    Puchheim
    Alter
    70
    Beiträge
    419
    Mit dem Akku hatte ich - bei einem Austauschgerät in der Garantiezeit -
    auch meine Probleme. Obwohl er neu war, konnte ich ihn nicht laden,
    da er sich wohl tiefentladen hatte. Nach mehreren teils 30h Ladeversuchen hab ich dann nach einiger Zeit - die Wartungfirmen hatten mal wieder gewechselt - wohl dann einen Ersatzakku bekommen der fuktionierte. Mit dem
    alten defekten hab ich noch ein paar Versuche gemacht mit externem Ladegerät, hab ihn auch voll laden können (ca 1h Betrieb), aber der Akku hat sich immer extrem schnell (innerhalb eines Tages) selbst entladen.
    Mit dem Original-Netzteil war er dann zwar auch ladbar (grüne LED), aber
    er hatte dann nur eine Betriebszeit von ca 10min.

    Hab auch versucht , ihn zu öffnen, die Schrauben hab ich raus bekommen, aber er ist wohl zusätzlich verklebt ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •