-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: NE 555 als FET Ladungspumpe

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473

    NE 555 als FET Ladungspumpe

    Anzeige

    Hallo,

    ich wollte ein NE 555 mit diesem Schaltplan als Ladungspumpe für einen FET nutzten. Da der OUT gegen GND oder Vcc gezogen wird verspreche ich mit ein schnelles umladen. Der Widerstand soll den Strom begrenzen und ist ohne Spannnungsteiler an Gate angeschlossen.
    Nur am Out kriege ich keine logischen Pegel => nur "irgenwas dazwischen". Kann mir jemand helfen?

    Danke,
    The Man
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pumpe_810.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo Man,

    da fehlt noch einiges in deinem Schaltbild. Schau dir mal im Datenblatt den astabilen Multivibrator an.

    http://cache.national.com/ds/LM/LM555.pdf

    Gruß
    Detlef

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Hallo,

    danke erstmal magnetix.
    Was ich wollte ist, den NE so beschalten, dass ich einen Pin als in nehmen kann, an dem der µC hängt. Das Problem ist, dass ich noch keine Erklärung gefunden habe, wie so ein NE genau funktioniert, weshalb es mir schwerfällt, vorhandene Schaltungen zu verstehen und zu meinem Zweck abzuändern.

    The Man

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo Man,

    wozu musst du den 555 an den µC ankoppeln. Der einzige Grund, der mir einfällt, ist, dass damit die Frequenz mit der des µC synchronisiert wird (gegen Schwebungsmodulation). An sonsten kann der 555 doch frei laufen.
    Bei dem Stichwort Ladungspumpe ist mir nur dazu eingefallen, dass du damit eine negative oder eine höhere Betriebsspannung erzeugen möchtest. Stimmt das?

    Gruß
    Detlef

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Ladungspunpen brauchen normalerweise irgendetwas um darin energie zu speichern, ZB. einen Kondensator oder eine Spule, was ich bei deiner Schaltung nicht finden kann, also kann es nicht funktionieren!

    Hier mal ein Beispiel von einer Ladungspumpe: http://www.atx-netzteil.de/schaltung...pe_m_ne555.gif

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255

    Re: NE 555 als FET Ladungspumpe

    Zitat Zitat von The Man
    Da der OUT gegen GND oder Vcc gezogen wird verspreche ich mit ein schnelles umladen. Der Widerstand soll den Strom begrenzen und ist ohne Spannnungsteiler an Gate angeschlossen.
    Du brauchst also eigentlich gar keine Ladungspumpe, sondern einen Treiber? Hast du genügend Spannung zu Verfügung, um den MOSFET voll durchzuschalten?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    Yo,

    danke für die vielen Antworten!
    @magnetix:
    bisher habe ich mit FET keine Leistungsschaltungen gebaut, oder solche wo es auf Zeit ankommt. Daher hat es immer gereicht, das Gate über einen Spannungsteiler anzusteuern. Nur da die FET´s ja erst mit recht viel Spannung durchschalten, ist natürlich der Widerstand gegen GND recht hoch und das entladen dauert lange. Da aber der OUT des NE direkt gegen GND und Vcc gezogen wird, kann ich mir den Spannungsteiler sparen und das entladen geht viel schneller.

    @pandadriver
    ich wollte auch eigentlich garnicht auf eine echte Ladungspumpe hinaus. Nur so sah die Chance am größten, dass verstanden wird was mein Ziel ist.

    @Hubert.G
    danke! das hilft mir echt weiter!
    Währe das legal, den Inhalt der Seite in einen RN-Wissen-Artikel zu kopieren?

    The Man

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473
    kleiner Nachtrag:

    auf der von Hubert.G genannten Seite in der Abbildung "Ausgangs-Beschaltungen 2" im rechten Bild ist genau das abgebildet, was ich meinte.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    244
    hallo alle zusammen bin voll der noob aba was ist eigentlich ne ladungspunpe??
    wenn ich des richtig verstanden hab hat er ne geringere ausgangspannung wie er braucht? und mit der pumpe kann mer des hoch ziehen oder wie?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •