-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Thema: Alu bearbeitung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302

    Alu bearbeitung

    Anzeige

    Hallo hab ein paar grundsätzliche Fragen.

    Sicher bin ich nicht der einzige der aus gewichtsgründen Alu verwendet und sicher hab nich nur ich probleme damit etwas zusammen zu schustern.

    Ich wollte ein Chassie aus Alu-Vierkant-Rohren bauen hab aber leider kein Schweißgerät oder kenne wen der Alu schweißen kann.

    Wie löst ihr solche Probleme? Schweißt ihr selber?

    Genauso muss ich mir ein paar teile aus Alu drehen und fräsen lassen und wie das nun mal so ist hab ich weder die Maschinen noch kenn ich wen der sie hat.

    Und wieder sitz ich da und kann nicht weiter.

    Also dachte ich mir ich könnte hier mal fragen ob mir vll einer weiterhelfen kann ob mit adressen wo man sich günstig was machen lassen kann oder mit hilfeleistungen.

    MfG Jan

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Es gibt die Möglichkeit Aluminium entweder komplett zu schrauben. Oder zu löten. Dazu braucht man nur einen speziellen Lötkolben und entsprechendes Flussmittel bzw. Lötzinn (nennt sich auch Hartlöten). Aluminium selber zu schweißen ist so gut wie unmöglich, dazu braucht es eine Spezielle Ausbildung zum Aluminiumschweisser. Abgesehen davon muss es mit Schutzgas geschweißt werden.

    Wenn du jemand findest der dir das eben in der Werkstatt dreht ist das kein Problem Achsen oder Wellen sind schnell gemacht und brauchen nicht so lang. Komplizierter wird es bei Fräsen, das macht man nicht mehr einfach schnell. Wenn du es machen lässt wird es auf jedenfall teuer.

    Ich brauch für meinen Roboter einige Teile die ich bei www.alu-verkauf.de beziehe und dann mit der Hand zurecht säge. Löcher Bohr ich auch selber, nur die Passungen für die Kugellager werd ich in der Praktikumsstelle machen und für die Achsen hatte ich mal jemand.

    Ansonsten empfiehlt es sich einen wirklich genauen plan zu zeichnen, weil mit: "mach mal ein Loch da rein" kommst in ner Werkstatt nicht weit.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302
    Alu kann man löten mit Hartlot? Das ist mir echt neu. Ist das dann "Normales" Hartlot oder gibt es da eine spezielle sorte für, also kann ich da einfach in Baumarkt gehen und nach Hartlot für Alu fragen? Und kann man das mit nem normalen Gasbrenner löten oder was brauch man da für Gerätschaften?

    Planen tu ich sehr genau bis auf 0,001mm genau. Habe auch Zeichnungen also daran sollte es nicht hapern.

    MfG Jan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2005
    Beiträge
    167
    nunja hab mal unseren maschinenhändler im betrieb gefragt wieviel er für eine kleine maho-fräsmaschine verlangt, wenn du 5000€ locker hast kann ich dich gerne weiter vermitteln *höhö*

    das einfachste und beste ist eindeutig schrauben wos geht, und eine standbohrmaschine kostet nicht die welt

    ich persönlich schweisse alu mit einem MIG-schweissgerät (schutzgas) da braucht man allerdings einigen an übung damit es was anständiges wird

    fräsen und drehen tu ich in der firma, obwohl ich schon einige gute klein-drehmaschinen für ganz vernünfitge preise gesehen habe (500-1500€)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    140
    Hallöchen

    Ist das dann "Normales" Hartlot oder gibt es da eine spezielle sorte für, also kann ich da einfach in Baumarkt gehen und nach Hartlot für Alu fragen?
    Es gibt für Alu speziellen Schweißdraht, der Baumarkt sollte aber sowas haben (zumindest für Standard-legierungen)
    Und kann man das mit nem normalen Gasbrenner löten oder was brauch man da für Gerätschaften?
    Definiere "normaler Gasbrenner". So ein 10€ minibrenner wird nicht reichen. Am besten wäre ein Azetylen/Sauerstoffgemisch. Von Rothenberger gibts auch fertige Gemische in Dosen. Allerdings ist so ein Brenner schon etwas teurer (aber billiger als 2 Gasflaschen, Armaturen und Brenner).
    Schweissen geht ausschliesslich nur im WIG-Verfahren (Wolfram Inertgas). Mit einem Mig/Mag kannst du nichts anfangen.
    Fürs Wig-schweissen (insbesondere Alu) brauchst du aber einiges an Erfahrung und Praxis (und davon nicht zu wenig).
    Planen tu ich sehr genau bis auf 0,001mm genau. Habe auch Zeichnungen also daran sollte es nicht hapern.
    Aua. Ein Tausendstel Millimeter? Das muss auf Maschinen gefertigt werden, die höchstens eine Toleranz von 0,0001 mm haben. Das ist seeeehr teuer. Bzgl. der Toleranz würde ich nochmal nachdenken, ob ein zehntel nicht schon reicht.
    das einfachste und beste ist eindeutig schrauben wos geht, und eine standbohrmaschine kostet nicht die welt
    Jepp.
    ich persönlich schweisse alu mit einem MIG-schweissgerät (schutzgas) da braucht man allerdings einigen an übung damit es was anständiges wird
    MIG ist ungeeignet, welches Schutzgas man auch immer verwendet.
    WIG wird als Königsdisziplin beim Schweissen angesehen. Also nochmals schwieriger
    fräsen und drehen tu ich in der firma, obwohl ich schon einige gute klein-drehmaschinen für ganz vernünfitge preise gesehen habe (500-1500€)
    Das sind dann billig-Drehbänke z.B. von Quantum, mit der man zwar was drehen kann, aber niemals die geforderte Qualität bekommt.
    Brauchbare Drehbänke sind ab 1500€ zu haben (und das wäre schon ein sehr gutes Schnäppchen). Wer billig kauft, kauft zweimal.

    Greetz, Gley

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302
    das sollte ja keine toleranzangabe sein... rechne nur mit dem werten und rund zum schluss auf.

    Das mit dem schrauben ist so eine sache hab da ein bischen rumprobiert und war mit dem ergebnis nicht gerade zufrieden.... ist unstabiel. dachte da an schweißen damit es auch ein bischen was aushält.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Osnabrücker Land
    Alter
    55
    Beiträge
    534
    Blindnieten sind eine gängige Methode, ALu zu verbinden
    Ich kann mir keine Signatur leisten - bin selbständig!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Hi Devil
    ich habe die Probleme zum Glück nicht in der Form, aber kann mir gut vorstellen was du meinst.
    Ich selbst konstruiere eigentlich nur nach meinen Möglichkeiten.
    Also wenn ich etwas nicht bauen kann, konstruiere ich es eben so lange um bis es geht.

    Zudem kann man fehlende Maschinen oft mit Handwerkskunst ersetzen.
    Das geht bei vielem... die alternative zu Schweißen ist bekanntlich Schrauben etc. .
    Anstatt Fräßen kann man Feilen... anstatt Drehen kann man (zugegeben) meist nur kaufen.
    Aber gut... ich habe zwar ein paar Maschinchen , leihe mir aber hin und wieder auch welche aus.

    Ich weis zwar nicht was bauen möchtest, aber wenn du dir jemanden suchst der mit dir zusammen bauen kann. So dass Unkosten geteilt würden und Möglichkeiten vermehrt usw.

    CU

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    25

    Aluminium 75

    Moin!

    Um einfache "Schweissarbeiten" bei Aluminium zu machen Benutze ich Aluminium 75.
    Das ist eine Aluminiumlegierung, die bei 380° schmilzt. Man macht also die Werkstücke mit einem einfachen Gasbrenner heiss, bis das AL75 schmilzt, kratzt dann mit einem Schraubendreher die Aluminiumoxidschicht von den Werkstücken an, und die Alulegierung fängt an, sich mit dem Alu vom Werkstück zu verbinden. Dann presst man die Werkstücke zusammen und lässt sie abkühlen.


    Unter
    http://www.neuheitenmesse.de/goto.ph...bshowyear=2003
    findet man genaueres. (Achtung, bei mir hat das ziemlich lange gedauert die Seite zu laden. Und das bei DSL.)

    Das Zeug lässt sich wirklich leicht anwenden, man braucht nur einen billigen Lötbrenner für 10 Euro und einen alten Schraubendreher.
    Dazu ist es noch härter als normales Aluminium.
    Allerdings kostet das Zeug recht viel.
    Beachten muss man, dass das Zeug wirklich das Aluminium auflöst. Das kann Probleme mit der Genauigkeit geben. Und man kann schlecht an mehreren Stellen mit dem Zeug arbeiten, denn das Alu leitet Wärme, und wenn man an der einen Stelle arbeitet, kann durch die Wärmeleitung ein an anderer Stelle befestigtes Teil wieder abfallen.

    Aber für kleine Aluminiumarbeiten ist das Zeug echt genial.
    Mfg, Argentan

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Löten ist nicht schweissen das nochmal hier zur verdeutlichung. Löten (damit meine ich Hartlöten) geht mit einem "normalen" Gasbrenner aus dem Baumarkt (sind diese Pistolen mit dem Campinggasfläschchen dran).

    Die Verbindung ist nicht so stabil wie schweissen aber hält genug für Roboter bau.

    Hier eine Seite auf der einiges dazu steht: http://www.aluminium-loeten.de/

    Ich hab es noch nicht gemacht, wollte es aber testen, da es für Hobby besser ist als sich einen Gasbrenner mit Schutzgas und allem drum und dran zu kaufen.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •