-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ultrallschallsensoren unter Querbewegung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264

    Ultrallschallsensoren unter Querbewegung

    Anzeige

    Hallo,

    gibt es Erfahrungswerte, wie gut die Ultraschallsensoren in Bewegung funktionieren? Funktioniert die Messung der Bodenannähnerung eines Flugzeuges bei 30 km/h noch?

    mfg

    Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    166
    Hi Stefan,

    ich habe gerade angefangen, den Sourcecode von Paparazzi zu lesen. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie auch einen SRF08 abfragen - es gibt auch ein eigenes Sourcefile dafür. Wie sie die Daten verarbeiten, habe ich noch nicht geblickt, aber ich denke, dass sie damit experimentiert haben und den Sensor bei Bodenannäherung nutzen.

    Selbst habe ich noch keine Erfahrungen damit gesammelt. Naiv gesehen sollte es doch gehen, wenn man den Sensor etwas nach vorn neigt. Mal kurz durchgerechnet bewegt sich der Flieger bei 10 m/s 35 cm weit, während der Schall in dieser Zeit 12 Meter (6 Meter bis zum Boden und zurück) geschafft hat...

    Gruß, Achim.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Hallo Achim,

    den Gedanken mit dem Neigen hatte ich auch schon. Eigentlich müßte der Winkel aber abhängig von der Fluggeschwindigkeit sein. Ich vermute aber, daß die Fluggeschwindigkeit so langsam und der Abstrahlwinkel so groß ist, daß es funktioniert. Im Moment kommt auch kein Ultraschall zum Einsatz. Die Twinstar ist fertig und ich warte auf einen Wochenendtag mit wenig Wind..... bei mir leider selten.
    Wenn der Jungfernflug geklappt hat, dann kommt die Meßtechnik rein.

    mfg

    Stefan

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Wie sind denn die Überlegungen zur Neigung?
    Der Sender dürfte je nach Geschwindigkeit und Abstand nach vorne geneigt sein, der Empfänger nach hinten.

    Sind beid gleich ausgerichtet dann am besten direkt nach unten, (sonst wohl eher auch).
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Wie sind denn die Überlegungen zur Neigung?
    Der Sender dürfte je nach Geschwindigkeit und Abstand nach vorne geneigt sein, der Empfänger nach hinten.

    Sind beid gleich ausgerichtet dann am besten direkt nach unten, (sonst wohl eher auch).
    Manfred
    Hallo Manfred,

    bei den fertigen Modulen dürften Sender und Empfänger immer senkrecht zur Platine stehen. Eine Unterschiedliche Ausrichting ist daher schlecht möglich. Evtl. wäre es aber besser die ganze Einheit leicht nach vorne zu neigen als sie senkrecht zu montieren. Man wird es wohl einfach ausprobieren müssen. Ich weiß auch nicht, wie gut die Messung auf einer Wiese überhaupt funktioniert.

    mfg

    Stefan

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Zitat Zitat von Manf
    Der Sender dürfte ... nach vorne geneigt sein, der Empfänger nach hinten. Sind beid gleich ausgerichtet dann am besten direkt nach unten
    Es wird ja nicht nur gesendet, sondern auch empfangen.

    Zitat Zitat von Manf
    , (sonst wohl eher auch).
    Der Winkel ist nur so gering, dass sich eine spezielle Ausrichtung kaum lohnt. (Ich wollte es nur noch einmal erklären wie es gemeint war.)
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Ich habe gerade nochmal ein wenig gerechnet und komme zum Ergebnis, daß man ca 1,7 Grad nach vorne neigen müßte. Das kann man getrost vergessen, da das Flugzeug die Lage sowieso nicht so genau einhalten wird. Eine gut geschütze, senkrechte Einbauposition ist wohl doch am besten geeignet.

    mfg

    Stefan

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    166
    Ich weiß auch nicht, wie gut die Messung auf einer Wiese überhaupt funktioniert.
    Genau, diese Frage quält mich auch ab und zu. Seit mehreren Jahren habe ich nun dieses Polaroid-Ultraschall, bin aber noch nicht dazu gekommen, auf eine 10 Meter hohe Leiter zu klettern und zu prüfen, ob das Teil dann noch Messwerte liefert, wenn sich unten Gras oder Gebüsch befindet. Na gut, kann man vielleicht auch einfacher haben, indem man horizontal gegen eine Hecke oder ein Gebüsch misst. Hat das schonmal jemand versucht?

    Gruß, Achim.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •