-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Portbelegung ATmega32

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Schwabmünchen (nahe Augsburg)
    Beiträge
    285

    Portbelegung ATmega32

    Anzeige

    Hallo,
    Ist es eigentlich egal, ob man an einen Eingangs- oder Ausgangsport + oder GND hängt? In der Grundschaltung im Avr-Tutorial ist am Eingang GND und am Ausgang + (http://www.roboternetz.de/wissen/ind...g_mitquarz.gif). Ist das Willkür, oder ist es so, dass das vorgeschrieben ist? Oder hängt das von irgendwelchen Einstellungen ab?
    Schon mal im Vorraus danke für eure Antworten!
    ----

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Soweit ich weiß ist das egal.
    Du must dann nur im Programm die 0 in 1 ändern und andersrum, um beim selben Tasterzustand das selbe Ergebnis zu bekommen.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    48
    Hi,

    man kann es eigentlich machen, wie man will, aber so wie es im Tutorial steht, hat es
    einen Vorteil bei den Eingängen:

    • Hast Du Dir schonmal überlegt, wie denn der Eingang PA7 wieder auf +5V kommt, wenn der Taster wieder losgelassen wird?
      Des Rätsels Lösung: Der ATMega32 kann intern bei Eingängen einen Widerstand zwischen +5V und dem Eingang schalten. Damit hat dann der Eingang immer +5V, wenn er von aussen "losgelassen wird".

    • Bei einem Ausgang ist es dem ATMega32 egal, ob die LED gegen GND oder +5V schaltest, Hauptsache richtigrum und mit Vorwiderstand
      Allerdings gibt es durchaus andere Controller, bei denen ein Ausgang unterschiedlich viel Strom verkraftet, je nachdem ob er "Source" oder "Sink" ist. Bei den ATMegas ist das aber egal.


    Grüße,

    Hans

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Schwabmünchen (nahe Augsburg)
    Beiträge
    285
    Danke für eure Antworten.

    @Hans
    Des Rätsels Lösung: Der ATMega32 kann intern bei Eingängen einen Widerstand zwischen +5V und dem Eingang schalten.
    Ist das dann der Pullupwiderstand?
    ----

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Des Rätsels Lösung: Der ATMega32 kann intern bei Eingängen einen Widerstand zwischen +5V und dem Eingang schalten.
    Ist das dann der Pullupwiderstand?
    Denke mal schon, dass der gemeint ist.
    Von einem anderen internen Widerstand weiß ich nichts.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Ist das dann der Pullupwiderstand?

    Ja!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Schwabmünchen (nahe Augsburg)
    Beiträge
    285
    Danke für eure Antworten!
    Ich habe mich jetzt übrigens entschlossen doch nicht ein Fertigmodul zu kaufen, sondern mir selber etwas zu bauen. Da werde ich sicher noch mal mit meinen Fragen nerven müssen!
    ----

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Zitat Zitat von Rob.Anfänger
    Da werde ich sicher noch mal mit meinen Fragen nerven müssen!
    Was heißt da nerven.
    Jeder muss mal Fragen stellen. Das ist so und daran kann man nichts ändern.
    Nerven ist da eigentlich nur möglich, wenn die Fragen genauso schonmal gestellt wurde.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •