-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: AT90CAN128 will nicht senden!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3

    AT90CAN128 will nicht senden!

    Anzeige

    Hallo,

    mein erster Post hier ist ein großer Hilfeaufruf, denn ich versuche nun schon seit ner ewigkeit, dass der AT90CAN128 Daten sendet. Kann sich mal jemand bitte bitte der Sache annehmen und schaun, ob er einen Fehler findet?

    Versuchsaufbau:
    Senden:
    AT90CAN128 montiert auf ATMegaEvoBoard von http://www.microcontroller-starterkits.de und nochmals montiert auf ExBoard von Ulrich Radig ( http://www.ulrichradig.de ),
    beide mit einem 16MHz Quartz. Das ATMegaEvoBoard verwendet ein TJA1054, beim ExBoard habe ich sowohl ein TJA1054 wie auch ein PCA82C250 getested.

    Programmieradapter:
    STK200 / 300 Kompatiebler Adapter und SI Prog beide wie auf http://www.lancos.com/prog.html#hardware beschrieben.
    Ein driter besteht aus 2 x 270 Ohm für den Parallelport.

    Entwicklungsumgebung:
    WinXP SP2, AVR-Studio 4.12 SP4, PonyProg 2000, BASECOM-AVR 1.11.8.3

    Empfangen:
    CAN200 Dongle ( http://private.addcom.de/horo/can200 ) der an nem eigenen Rechner mit Win2k SP4 und eigener Empfangssoftware basierend auf dem Treiber von Jürgen Eder ( http://www.ariga.de/deutsch/can/index.htm ) hängt. Der geht auch, da ich dort Daten angezeigt bekomme, die ein fertiges Steugergerät sendet.

    CAN:
    - 11-Bit-Identifier
    - 100kBit/s
    - länge zwischen Controller und CAN200 ca. 4m Cat 5 Kabel.

    Fragen:
    Weis jemand, ob man bei Lowspeed Can und 4m Kabel auch Abschlusswiderstände braucht?
    Stimmen die Fuses?
    Hat jemand noch eine Idee?

    Ich hab alles in sämtlichen kombinationen ausprobiert, aber ich finde den Fehler einfach nicht.

    Merci,
    Michi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fuses_142.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3

    Hmmmm....

    So hab mal nen kleinen Test gemacht, hab das Prog
    Code:
     $regfile = "m128can.dat"
     $framesize = 32
     $swstack = 32
     $hwstack = 32
     $crystal = 16000000
     $baud = 9600
      do
        Print "**** RN-Control sagt Hello World *****"
        wait 1
      loop
      end
    in Basecom auf den Controller geladen und erhalte im Terminal-Fenster eine lange Reihe(abhängig von der Stringlänge) von merkwürdigen "C" die alle unten noch nen Hacken haben, kann es sein, dass da also gernerell was nicht stimmt? Oder ist dass ein anderer Fehler, der damit nichts zu tun hat?
    Habs übrigens ebenfalls mit beiden Boards getested, jedesmal das gleiche.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    in diesem Fall kommt dann immer die Frage,
    läuft der AVR mit den angegebenen 16MHz ?
    Sind die Fusebits darauf umgestellt ?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3
    Soweit ich das beurteilen kann, stimmen die Fuses, aber zur kontrolle, hab ich ja nen Screenshot hochgeladen. Ich glaub nicht, dass die Frequenz stimmt, da ich mit hilfe von wait 1 (BASECOM), das ja laut Beschreibung eine Sekunde den Ablauf anhält, aber irgendwie haut des ned so hin, denn wenn ich damit nen pin wechselnd an bzw ab stelle, dauert das so ca. 8 sec. pro umstellung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •