-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Widerstand zwischen Parallel und Reihenschaltung bestimmen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    28
    Beiträge
    15

    Widerstand zwischen Parallel und Reihenschaltung bestimmen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi, ich habe folgendes Problem: Ich habe Rg1 mit 400? und Rg4 mit 75,08? also einmal R1 und R2 in Reihe und dann einmal R1 und R2 Parallel, jetzt Suche ich R1 und R2, kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich auf diese 2 Widerstände schließen kann?

    Vielen Dank im Vorraus

    Gruß, Blade

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Hast Du mal in der Nähe von 100, 300 gesucht?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183

    Re: Widerstand zwischen Parallel und Reihenschaltung bestimm

    Zitat Zitat von Blade_Vampire
    Ich habe Rg1 mit 400? und Rg4 mit 75,08? also einmal R1 und R2 in Reihe und dann einmal R1 und R2 Parallel, jetzt Suche ich R1 und R2, kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich auf diese 2 Widerstände schließen kann?
    ?????????????????????

    Wie wäre es mit einem Bild/Skizze. Hab das nicht ganz verstanden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Wenn ich das aber richtig verstehe hat Manf mit 100 und 300 recht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    ich denke mit dem Wurzelsatz von Vieta kommst Du zum Ergebnis.
    (quadratische Gleichung)

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    28
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Manf
    Hast Du mal in der Nähe von 100, 300 gesucht?
    Genau so ist es! Danke für den Tipp ich hab da was durcheinander gebracht, , aber wie genau bist du darauf gekommen, einfach durch Überlegung oder durch eine Rechnung ???

    Gruß, Blade

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Mit Rs = R1 + R2
    und Rp = R1*R2 / (R1+R2)
    kann man R2 = Rs - R1 in die zweite Gleichug einsetzen.

    Man kann die zweite Gleichung als quadratische Gleichung lösen z.B auch numerisch.
    (Das geht machmal schneller als einen Stift zur analytischen Lösung zu suchen.)
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •