-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Odometrie die 10.000

  1. #1

    Odometrie die 10.000

    Anzeige

    Halloechen zusammen.

    nach vielem hin- und herlesen hier im forum habe ich es nicht geschafft mein odometrieproblem zu loesen. ich habe den asuro von einem lehrer an meiner schule zwecks eines projektes bekommen - leider schon zusammengeloetet. Vorteil: da derjenige der das ding zusammengeloetet hat durchaus schon laenger erfahrung in elektrotechnik hat und ein loethaendchen glaube ich kaum, dass an der stelle was falsch ist.

    aber zum problem: unabhaengig vom umgebungslicht (komplett dunkel, konsistente diffuse belaeuchtung, helles licht, odosensoren mit pappschnibbseln abgeschirmt) explodiert das ding total. das ganze reicht vom leichten linksdrift bis zum "aufschaukeln" so dass der asuro nurnoch einen motor fahren laesst. gesteuert das ganze durch die go() funktion aus der erweiterten lib.

    als ich versucht hatte den asuro hochgebockt (raeder in der luft) laufen zu lassen und dabei die odo messdaten ueber seriell wieder zum rechner zu schicken habe ich doch was rehct erschreckendes festgestellt: wo rechts die werte um die 120 stabil waren sind sie links im bereich von 0 bis 150 gesprungen - meistens zwischen 20 und 50. kein wunder!

    nunja - woran koennte das liegen? umgebungslicht als quelle duerfte ausgeschaltet sein. softwarefehler auch - Go() scheint ja nun doch irgendwie recht zuverlaessig zu sein, und naja - vielmehr faellt mir dazu auch nicht ein.

    waere super wenn mir jemand helfen koennte - auch wenn das thema schon absolut breitgetreten ist.

    gruss
    - NebuK

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    166
    Moin Nebukadnezer,

    hast du ein Multimeter oder noch besser ein Oszillospkop zu Hand? Kannst die die Spanungen an den Forotransitoren (Ort und Anschlüße sind im Schaltplan benannt) messen und dabei den rechten und den linken Transitor vergleichen?

    Teste erstmal auf diesem Weg ob die Bauteile o.k. sind und was für Spannungen an den Port des atmega anliegen.


    Viele Grüße, (Michael)

  3. #3
    oszi koennte ich evtl heute abend bei nem freund ran - multimeter hab ich da. sehe ich das richtig, dass 5v anliegen sollten (wie gesagt - nicht selbst gebaut, und auch keine anleitung dazu da ...)


    danke schonmal
    - dario

  4. #4
    Total OT:

    NebuK, Du spielst nicht zufällig Earthlost?

  5. #5
    nein ;P ich weiss ncihtmal was das ist (vermutung: browsergame)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    433
    die anleitung gibts bei arexx als download (die englische version):

    http://www.arexx.com/downloads/asuro..._manual_en.pdf

    mfg EDH

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •