-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Abschaltbarer Spannugsteiler am AD

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225

    Abschaltbarer Spannugsteiler am AD

    Anzeige

    Hallo,

    ich überlege die ganze Zeit ob ich evtl. doch einen Denkfehler hier drin habe. Also ich möchte ein paar Temperaturen messen. Ich möchte das ganze an einem Mega8 betreiben und zum messen benutze ich KTY 81-110 mit 2k7 in Reihe. An AREF des Controllers wollte ich einen Spannungsteiler (2x 470 Ohm). Damit wollte ich zum einen erreichen, dass ich den Wandler möcglichst weit ausnutzen kann und zum anderen gleichen sich so Spannungsschwankungen in der Versorgung aus, weil die Referenz dann auch variert.

    Um Strom zu sparen möchte ich nun den Spannungsteiler für AREF sowie die KTY Sensoren abschalten können. Dazu dachte ich nehme ich einfach einen NPN Transistor (BC547) und schalte so die Masse der Sensoren wie auch von dem Spannungsteiler ab.

    Meine Frage ist nun gleicht sich der Spannungsfall über dem Transistor auch wirklich aus und es bleibt mit allen Werten wie ohne den Transistor?

    Der AD Wandler hat ja dann eine leicht verschobene Masse.

    Vielen Dank schonmal
    Gruß Philipp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Einen gemeinsamen Bezugspunkt 'wegschalten' zu wollen, ist wohl keine gute Methode. Wo soll der Strom denn wieder zurück ?
    Alles wird 5V Pegel annehmen und messen kannst Du dann nichts mehr.
    Um Strom zu sparen würde ich z.B. mit einem BC557 den Plus schalten.
    Da der Spannungsabfall an der Emitter-Collektor-Strecke im leitenden Zustand abhängig von der Temperatur und vom Strom ist, sollte die Referenzspannung aus einer Referenz-Diode entnommen werden.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Ich wollte nur messen wenn der Transistor durchgesteuert ist, das sonst 5V da sein werden ist klar. Das sich die Spannung über dem Transistor ändert hatte ich auch gedacht. Die Frage ist halt ob die Spannungsveränderung am Transistor in die Messung eingeht, weil sich die Referenzsspannung ja auch ändert?

    Danke schonmal
    Gruß Philipp

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hast Du denn keine stabilen 5V ?
    Wenn die von einem Längsregler kommen, sollte das über den Spannungsteiler für ARef stabil genug sein, wenn Du nicht mit 0,1 % Genauigkeit arbeiten mußt. Dann ist aber der KTY schon die falsche Wahl.
    Für einen schaltbaren Plus für ARef und den KTY würde ich ganz einfach einen Ausgang des µC nutzen und alles, was am GND angeschlossen ist, ganz in Ruhe lassen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Ja auf den Tip hat mich eben auch schon jmd gebracht (über Pin versorgen mit 5V)

    Wie stabil der Längsregler ist, ist doch ohne den Transistor ganz egal, weil das Verhältnis zwischen Spannungsteiler an AREF und Spannungsteiler von KTY und 2k7 unabhängig von der Versorgung ist und nur das wird gemessen bei gemeinsamer Masse.

    Ich träumte so von 0,5°C von -10 bis ca. 50°C. Hauptsache das stimmt um die 20°C einigermassen ist nur für eine Aussentemp Anzeige.

    Werd es so machen, wie du gesagt hast, das ist auch das einfachste.

    Dank dir aufjedenfall
    Gruß Philipp

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •