-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Pt100, Pt1000

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183

    Pt100, Pt1000

    Anzeige

    Hi,

    Ich möchte einen PT100 bzw. PT1000 an meinen AVR betreiben.
    Um Temperaturen von 0-ca.500°C zu messen.

    Dazu möchte ich einen Konstanten Strom von ca. 4mA durch den Temperaturfühler schicken und die Spannung darüber messen (AD-Wandler).
    Die Stromquelle lässt sich so denke ich mit einem FET-Realisieren.

    Mir wäre es aber lieber es gäbe einen IC an dem man den Temperaturfühler anschließen könnte und nur noch die Spannung abgreifen muss.

    Kennt jemand eine Schaltung mit der das einfach aber sagen wir mit einer Genauigkeit von ca. 1°C zu bewerksteligen ist?
    Oder gibt es bessere Möglichkeiten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    meines wissens gibt es bei conrad so einen ic - ich kann bei gelegenheit mal nach der bestell-nr schauen

    ok dann gleich

    schau dir mal 174530 oder 174548 an
    Ich programmiere mit AVRCo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Danke,
    ich werd mir das Datenblatt über das We mal anschauen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Das ist nicht genau das was ich suche,
    der IC liefert eine Pulskette am Ausgang mir wäre eine aufbereitete Spannung lieber.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo chientech,

    vielleicht helfen dir diese Links weiter:

    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/an/AN3450.pdf
    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/an/AN3545.pdf


    Gruß
    Detlef

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.03.2006
    Beiträge
    7
    Hallo chientech,

    zwei Anmerkungen: der Strom durch den PT1000 sollte so gering wie möglich sein, sonst erwärmt er sich durch den Strom selber und du misst immer eine höhere Temperatur.

    Weil der Temperaturkoeffizient so klein ist, würdest du eine Menge an Genauigkeit verlieren, wenn du die Spannung am PT direkt AD-wandelst.

    Besser ist es, mit einer OP-Schaltung den PT1000 zu betreiben, so wie in der Applikation für den LT1001 gezeigt:

    http://www.linear.com/pc/productDeta...09,C1021,P1206

    Gruß

    Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Danke für die Anregungen.

    Mittlerweile bin ich übereingekommen eine Viertel-Messbrücke und einen Instrumentenverstärker zu verwenden.

    Kennt jemand einen vernünftigen OPV, billig aber linear! OPV's gibts wie Sand am Meer, ich hab aber keine großen Erfahrungen damit.

    Ich denke ich werde den OPV symetrisch versorgen dafür brauch ich auch noch einen Spannungswandler welcher aus 5V -> +/- 15V macht oder was der OPV hald braucht.

  8. #8

    OPAMP TL074

    Hallo,
    ich habe gute Erfahrung gemacht mit diesen OPV.
    Brauchen wenig Strom und funktionieren gut und sind sehr günstig.
    Normalerweise braucht man keine Symmetrische Stromversorgung.
    Eine Zehnerdiode und ein Spannungsteiler tun's auch.

    Ein Spannungsregler ist aber in jedem Fall sinnvoll,da man höhere Spannungen bekommt.
    Also alternativ einen Schaltregler 5 auf 2x15 Volt.

    Diese gibt es je nach Leistung ab ca. 15 Euro (3 Watt) bei Conrad und Co.

    Vielleicht werde ich mal mitbasteln, da ich ein ähnliches Projekt durchführe.

    Gruss
    MM

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •