-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: JTAG Adapter welchen soll ich kaufen?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336

    JTAG Adapter welchen soll ich kaufen?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo

    ich bin auf der Suche nach einem JTAG Programmieradapter. Ich will damit alle Megas programmieren können (also von Mega8 - Mega 12.

    kann ich mit diesem hier Mega8 programmieren?
    http://elmicro.com/de/avrjtag.html
    gibt es hiervon auch Schaltpläne?

    wie gut ist dieser Adapter von Evertool?
    http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/av...ool/index.html
    hat einer von euch diesen schon mal nachgebaut?

    was ist der Unterschied zwischen billigeren Adaptern und den von Reichelt für 400 Euro?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Der Mega8 hat kein JTAG! Für ihn brauchst du nen normalen ISP.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    achso.
    welchen Adapter würdet ihr mir dann vorschlagen um die Megas ab Mega16 zu programmieren?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Alter
    43
    Beiträge
    62

    Re: JTAG Adapter welchen soll ich kaufen?

    Hallo!

    Zitat Zitat von Zeroeightfifteen
    wie gut ist dieser Adapter von Evertool?
    http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/av...ool/index.html
    hat einer von euch diesen schon mal nachgebaut?
    Ich habe das Evertool nachgebaut und bin begeistert! Es ist sehr günstig (komplette Hardware unter 20,-€, wenn du ihn auf einer Lochrasterplatine mit Kupferlackdraht aufbaust). Hinzu kommt, dass du ja 2 Geräte damit erhälst - einen AVR-ISP und einen AVR-JTAG-ICE). Mit dem AVR-ISP kann man auch den ATmega8 programmieren! Ausserdem kommen immer neue Firmwareupdates mit dem AVR-Studio mit - so ist man immer auf dem aktuellen Stand und kann somit immer die neuen Controller von Atmel programmieren!

    Es gibt halt nur ein paar Punkte, die du bedenken musst:

    1.) Du brauchst einmal einen anderen ISP-Programmieradapter, um den Bootloader in den ATmega16 zu schreiben (danach wird der Programmieradapter nicht mehr benötigt).

    2.) Die Pin-Belegung der beiden µController im Schaltplan für das Evertool entspricht den SMD-Varianten der µController. Man muss sich das Datenblatt zur Hand nehmen und die Belegung der DIP-Varianten raussuchen, wenn man die Schaltung auf einer Lochrasterplatine aufbauen möchte.

    3.) Man sollte einigermaßen Löten können und sich etwas mit Elektronik auskennen.


    Zitat Zitat von Zeroeightfifteen
    was ist der Unterschied zwischen billigeren Adaptern und den von Reichelt für 400 Euro?
    Der Preis!
    Nee - ich glaube bei Reichelt wird der JTAG-ICE mkII für ca. 400,-€ angeboten, oder?! Der unterstützt zusätzlich Debug-Wire (Programmierinterface für einige neuere kleinere AVR-Controller) und hat ein USB-Interface. Dafür hat er aber dann kein ISP-Interface...

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen!

    Gruß, Bernd

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    Danke für die Antwort. Dann werde ich mir diesen Adapter mal nachbauen.
    Ich werde ihn aber in SMD Variante baun damit er kleiner wird.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Alter
    43
    Beiträge
    62
    Dann kannst du ja die Belegung so direkt übernehmen.

    Die Größe des Programmer war mir egal, aber soooo groß ist er nun auch wieder nicht geworden: 115mm x 100mm

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    wenn ich das richtig verstehe kann ich da dann auch ein STK 500 Simulieren. Für was gehört denn die UPDISP Buchse? Da konnte ich nichts in der Beschreibung finden.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Alter
    43
    Beiträge
    62
    Das AVR-ISP ist ein abgespecktes STK500 - schau am besten mal auf der Atmel-Seite in die Beschreibungen hinein.

    An die UPDISP-Buchse musst du den ISP-Programmer zum einmaligen flashen des Bootloaders anschließen (der muss ja irgendwie in den ATmega16). Ausserdem musst du ein 10-poliges Flachbandkabel von dieser Buchse zur ISP-Buchse des ATmega8535 aufstecken um die Firmware des ATmega8535 zu aktualisieren...

    Gruß, Bernd

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.04.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    336
    Warum muss ich die ISP Buchse des Mega16 und des Mega8583 verbinden? kann ich die Firmware nicht direkt über ein STK 200 auf den Mega 8583 übertragen? Wenn ich den Bootloader vorher einstelle dann könnte ich diese UPDISP auch weg lassen oder nicht?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Alter
    43
    Beiträge
    62
    Ich weiß nicht, ob es die Firmwareupdates zum direkten flashen gibt (also als hex oder als srec) gibt. Die Firmwareupdates der beiden µController werdenüber den Bootloader des ATmega16 gemacht. Der ATmega16 kann sich natürlich so direkt selber programmieren, aber der 8535 hat keinen eigenen Bootloader. Das Firmwareupdate wird dann vom Bootloader des ATmega16 über die ISP-Schnittstelle gemacht. Die genaue Vorgehensweise ist aber auf der Evertool-Seite genau beschrieben:
    Step-by-Step Guide to Software-Installation

    1. Build the board and double-check it.
    2. Set the reset-select jumper near the ATMega16 to "ISP ATmega16".
    3. Set the reset-select jumper near the ATMega8535 to "ISP ATmega8535".
    4. Connect your Programmer (STK200-dongle or whatever) to the ATmega16 ISP-Port.
    5. Connect an external power supply to the Evertools board if STK200-PPI, AVRISP or AVR910-type Programmer is used.
    6. Upload the Evertool bootloader into the ATmega16 flash using PonyProg or avrdude or whatever software can talk to you programmer.
    7. Program the ATmega16 fuses and lock-bits (external high freq. crystal, boot-reset, boot-size 1024 words, SPM in boot-section locked).
    8. Connect your Programmer (STK200-dongle or whatever) to the ATmega8535 ISP-Port.
    9. Program the ATmega8535 fuses (external high freq. crystal, AT90S8535-compatibility flag (not needed - but can not do any harm)).
    10. Set the reset-select jumper near the ATmega16 to "Normal/ATmega8535 programming".
    11. Power-down the Evertool board.
    12. Connect your PCs serial port to the Evertool board with a serial/RS232 cable.
    13. Select the UART-Jumpers/Switch to connect to the ATmega16.
    14. Close the "enable Bootloader (BL)" Jumper near the ATmega16.
    15. Connect the ATmega16 ISP Pin-Header ("ISP mega16") to the ATmega8535 ISP Pin-Header ("ISP mega8535") with a 10-wire cable (You will need such a cable to connect Evertool to you target boards - so this is no extra part).
    16. Power-up the board.
    17. Start AVRStudio, start Tools/AVRProg. (2)
    18. Select "ATmega16 boot" from the AVRProg device selection.
    19. Select [Browse] and browse to /programs/Atmel/AVR Tools/JTAGICE in the file-dialog, select the file Upgrade.ebn (set filter to *.*).
    20. Press the [Program] button in the "Flash" frame. Now the JTAGICE firmware gets uploaded into the ATmega16 via "self-programming" aka bootloader-programming and verified from the Evertool-bootloader.
    21. Select "ATmega8515 boot" (yes: no typo. It's 8515 not 8535) from the AVRProg device selection.(3)
    22. Select [Browse] and browse /programs/Atmel/AVR Tools/STK500, select the file stk500.ebn (set filter to *.*).
    23. Press the [Program]-Flash button. AVRProg will ask to continue since the Flash "overwrites boot", select "continue". The next message box will ask if the file should be truncated: say "no". Now the Evertool-bootloader uploads and verifies the AVRISP firmware into the ATmega8535 via serial-(in-system-)programming.(4)
    24. Power-down the board
    25. Remove the cable between ATmega16 ISP-connector and ATmega8535 ISP-connector.
    26. Open the Bootloader-Enable ("enable BL") Jumper near the ATmega16
    27. Set the reset-select jumper near the ATMega8535 to "normal/AVRISP mode"
    28. Done.
    Gruß, Bernd

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •