-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Transistor als Schalter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117

    Transistor als Schalter

    Anzeige

    Hallo Zusammen

    Ja einen besseren Titel ist mir leider nicht eingefallen. Also ich möchte folgendes machen:
    Ich möchte ein paar LEDs (Strom max 600mA) mit einem AVR ein und aus schalten. Das Problem ist dabei nur, dass der Controller eine eigene Stromversorgung (+5V) haben soll. Die LEDs sollen direkt an ca. +12V laufen. Der Ground ist jedoch der selbe.
    Das ganze soll so simpel wie irgendwie möglich sein. Und dadurch auch möglichst leicht. Ich Suche also eigentlich nach einer Mögilchkeit bei der ich mit nur einem Transistor (und Widerständen) auskomme.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Grüsse cumi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    170
    und wo ist das problem?

    AVR--->Widerstand--->Basis_vom_Transistor

    12V--->Vorwiderstand--->LED--->Collector_vom_Transistor

    Emmiter_vom_Transistor--->GND

    Beide GNDs verbinden

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    So könnte man es machen. Der MosFET kann z.B. ein IRLZ34N oder irgendein Logic-Level MosFET sein.
    In Reihe zu den LEDs müssen natürlich noch Vorwiderstände geschaltet werden.
    Man könnte es natürlich auch mit "normalen" bipolaren Transistoren machen. Da hätte ich allerdings Bedenken wegen der Wärmeentwicklung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1_146.gif  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    170
    *** ausversehen doppelt gepostet ***
    *** bitte löschen ***

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    ou, jo ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich +12V schalten will und nicht die masse. Dies weil ich die Masse sowieso überall rum führe, 12V aber nicht.
    Also wenn ich nach +5V schalten müsse wäre dies nicht so ein problem: pnp-Transisotr nehmen, Collector an +5V, Basis an AVR und Emitter an die LEDs, die geht doch aber bei +12V nicht, weil dann auch bei High-State des AVR-Pins strom über die Schutzdiode des AVRs auf +5V fliessen würde.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Da musst Du einen zweiten Transistor spendieren, der den High-Side-Transistor ansteuert. Der AVR steuert über Vorwiderstand einen NPN der mit Emitter an Masse und über Widerstand 1k an 12V liegt. Die Basis des zweiten (Leistungs-)Transistors PNP liegt über Widerstand 330Ohm am Kollektor des ersten und schaltet die High-Side.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    vielen dnak für dein antwort!
    Dann bin ich beruigt, dass das mit einem transistor nicht geht.
    Ich komme zwar aus deiner Beschreibung nicht ganz draus, doch ich versuche das einmal aufzuzeichnen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Etwa so wie im Bild dargestellt. Je nach Last, kann der Basiswiderstand für den PNP statt 330 auch bis 100 Ohm runter gehen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken highside.jpg  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263
    Moin,
    Ich habe ein ähnliches Problem:
    Ich möchte die PWM des Controllers mit einem Transistor verstärken. (500mA.. oder so man will ja auf nummer sicher gehen)
    Das Problem ist, dass der AVR über einen Step-Up Spannungswandler die 5V bekommt. Die Versorgerspannung kommt aus einer Nimh Zelle und geht daher bis 1V runter.
    Der Motor soll aber eben mit dieser Akkuspannung betrieben werden.
    Das gliche soll natürlich auch mit zwei Zellen gehen (2,4V) oder auch mit einer Lipo. Die Spannung des Step-Up Wandler würde jämmerlich zusammenbrechen wenn er bei 1V Eingangsspannung den Motor auch noch mit Spannung versorgen sollte...

    Wie stelle ich das an?

    Gruss

    Alex

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    Könnte man statt der "2 Transistor" - Schaltung nicht auch einen Darlington-Transistor nehmen?

    Gruß, Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •