-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: initlcd mit glcd?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116

    initlcd mit glcd?

    Anzeige

    Hi leute,

    also erstmal ein ganz dickes Lob an die Community. Hier ist jeder Neueinsteiger besser aufgehoben als in jedem tutorial oder in jeder Hilfe.
    Nachdem ich nun eine ganze Weile als stiller Beobachter "gelernt" habe muss ich mich nun doch mal zu Wort melden.
    Ich versuch nun schon den ganzen abend das Data Vision DG12864-12 zum laufen zu bringen und ich bin mir ganz sicher, dass ich alle ports richtig beschaltet hab.
    Aber wenn ich die Spannung anleg dann kommt ein schwarzer Balken und das wars auch schon, deshalb dacht ich mir, dass es nicht richtig initialisiert wird aber der initlcd befehl bei Bascom gibt eine fehlermeldung. Geht der nicht mit glcd´s?
    Hier nochmal der einfache code.
    Code:
    $regfile = "m32def.dat"
     $framesize = 32
     $swstack = 32
     $hwstack = 32
     $crystal = 1000000
    
    
    Config Graphlcd = 128 * 64 , Dataport = Portc , Controlport = Porta , Ce = 5 , Cd = 6 , Wr = 3 , Rd = 4 , Reset = 7 , Fs = 1 , Mode = 8
    
    Initlcd
    Do
    Cls
    Lcd "hello world"
    Loop
    bin für jede Hilfe dankbar
    mfg milkbubi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Biberach
    Alter
    27
    Beiträge
    485
    Hi,
    das geht so glaub ich nicht. Bei z.B. einem 2x20 LCD stehn die 2x20 ja nicht für 2x20 Pixel sondern für 2x20 Zeichen. Bei einem 128x64 Grafiklcd, stehn die 128x64 für die Pixel. Die Ansteuerung eines Grafiklcds wird sicherlich nicht so einfach gehen. Ich denke du musst dir eine eigene Routine zum Setzen der einzelnen Pixel schreiben, aber wie das geht weiß ich net.

    Verbessert mich wenn ich was falsches sage.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116
    hmm...also ich bin hier einige beispiele durchgegangen bei denen das so gemacht wurde

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116
    um noch ein paar evtl. hilfreiche Informationen zu geben: Der lcd-controller ist der standard t6963c
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt_952.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.112
    Ich schätze, du musst den Locate Befehl benutzen, um die Ausgabe zu positionieren. Ich glaube nicht, dass es dafür ein default gibt, wenn du noch keinmal Locate benutzt hast. Sonst weiss der Controller nicht, wohin mit deinem Hello.
    Ansonsten würde ich aber vermuten, dass deine Kontrast- bzw. LCD Spannung nicht iO ist. Kannst du die messen?

    Gruß

    Rolf

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    QTH: JO43BC
    Alter
    49
    Beiträge
    112
    Nimm mal das cls aus der Schleife. Oder setze gleich die Schleife nach unten:

    Initlcd
    Cls
    Locate 1,1
    Lcd "hello world"

    do
    nop
    loop

    end


    Denn sonst wird der Text innerhalb der Schleife ja dauernd geloescht. Und im schlimmsten Falle sieht man gar nichts...
    Und genau, ein Locate muss auch gesetzt werden.
    Das end am Programmende wird immer wieder gerne vergessen. Fuehrt oftmals auch zu kuriosen Fehlern.

    Mfg Digitali

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116
    hab mich vielleicht ein bissel blöd ausgedrückt aber mein problem war jetzt grad das Bascom mit dem befehl "initlcd" nichts anfangen kann. Er gibt da die Fehlermeldung "Label not found [init_lcd]"
    Deshalb die Frage ob der Befehl auch für glcd´s zulässig ist?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116
    also ich hab jetzt nochmal probiert eine led vor und nach der config routine blinken zu lassen. Vorher geht es, danach nicht mehr also denk ich mir als Laie, dass er bei der config graphlcd hängen bleibt, kann das sein?
    hier noch der code:
    Code:
    $regfile = "m32def.dat"
     $framesize = 32
     $swstack = 32
     $hwstack = 32
     $crystal = 1000000
    
    Dim I As Byte
    
    Config Portd.7 = 1
    For I = 1 To 10
    Toggle Portd.7
    Waitms 200
    Next I
    
    Config Graphlcd = 128 * 64 , Dataport = Portc , Controlport = Porta , Ce = 5 , Cd = 6 , Wr = 3 , Rd = 4 , Reset = 7 , Fs = 1 , Mode = 8
    For I = 1 To 10
    Toggle Portd.7
    Waitms 200
    Next I
    
    
    
    Locate 1 , 1
    Lcd "hello world"
    Do
    
    Loop
    
    End

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    QTH: JO43BC
    Alter
    49
    Beiträge
    112
    Ja stimmt, initlcd kannste in diesem Falle weglassen. Das ist nicht fuer glcd's.
    Schau doch mal in die Bascom-Hilfe. Dort gibts ein Beispiel. Z.B. nach Stichwort "t6963" suchen.

    Mfg Digitali

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    116
    ja dann muss wohl doch das display im ar*** sein.
    Ich hab jetzt alles ausprobiert was mir eingefallen ist
    Aber vielen dank trotzdem für die Antworten
    mfg milkbubi

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •