-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beschleunigungssensor

  1. #1

    Beschleunigungssensor

    Anzeige

    Tachen
    wollte mich mal etwas mit einem Trägheitsnavigations beschäftigen, sprich es versuchen zu entwerfen.
    evtl kann mir da einer ein paar tips geben?
    habe mir den ADXL311 und ADXRS 300 gewählt, hatte diese noch aus einer alten Firma
    aber irgenndwie komme ich nicht so ganz klar mit diesen Bauteilen.
    habe mir eine Platine gemacht wo die beiden draussitzen. die Daten habe ich über eine AD Karte geholt und lese alle 0,0001 s einen Wert ein. ich versuche die daten verarbeitung in Labview zumachen. aber durch doppeltes integrieren kommt na nicht vernüftiges raus. evtl habe ich auch denn ganzen zusammen hang nicht so ganz verstanden, wie man das alles macht. deswegen wäre ich sher dankbar wenn einer(oder mehrere) sich zeit nimmt und mir dazu was schreibt, am besten auch noch ahnung von Labview hat
    ich danke euch schon mal im vorraus

    mfg

    basti

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Die Abtastrate ist für ein Trägheitssystem sicher etwas hoch sicher kann man auch etwas langsamer arbeiten wenn man hochfrequente Stöße ausfiltert.

    Jetzt hast Du ja die Werte eingelesen über die integriert werden soll.
    Gib doch einfach einmal eine Liste von 100 Werten an.

    Entsprechend gefiltert kann man sich auch einmal die Werte von ein paar Sekunden ansehen.
    Manfred

  3. #3
    also ich habe eh nur ca 4 s Daten aufgenommen, da ich eine freien fall simmuliert habe, um raus zubkommen ob mein integrieren richtig ist.
    hab erst angefangen die Daten mit Excel zu berarbeiten, war leider bis auf die umrechnung von den AD Code in V nicht zu gebrauchen gewesen, aber dann kam ich eine studentenversion von LabView ran und versuche seit dem damit das zu machen, weil dort ja schon Integral rechnung als Funktion vorliegt.

    also den ADXL311 betreibe ich mit 5 V. wenn ich das jetzt richtig mache, heißt das doch, dass ich meine Spannungswerte, einfach durch 0,312 V/g nehmen muss, dann habe ich doch die Beschleunigung a, oder? und dann noch mal 9,81 m/s*s, damit ich SI einheiten habe. soweit ist das doch richtig oder?
    aber der Sensor arbeite ja auch als Tilt sensor, könnten meine Werte daher so schlecht zu berechnen sein, weil dann doch die Erdgravitation zu tragen kommt?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    aber der Sensor arbeite ja auch als Tilt sensor, könnten meine Werte daher so schlecht zu berechnen sein, weil dann doch die Erdgravitation zu tragen kommt?
    Hier ist eine etwas ausführlichere Beschreibung zu einem Beschleunigungssensor.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=8525


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •