-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Problem mit Servomotor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    32

    Problem mit Servomotor

    Anzeige

    Hallo,

    ich schon wieder

    Ich habe hier einen ebenfalls recht alten Servomotor der Firma Siemens. Es ist ein Gleichstromservo mit 4 Kohlebürsten. Als Rückmeldung sitzt hinten auf der Welle ein Tachogenerator drauf. Speisespannung dürften 50 Volt gewesen sein. Der Servoregler ist von einer Schweizer Firma, die leider mittlerweile in die Insolvenz gegangen ist. Somit bekomme ich keine unterlagen mehr für das teil.
    Ist es möglich mit einfachen mitteln einen einfachen Regler zu bauen, bei dem ich die geschwindigkeit einstellen kann. Da der Motor eine sehr stark wechselnde mech. Belastung hat muß ich natürlich die Tachospannung irgendwie mit in den Regelkreis einfließen lassen. Frage ist nur wie man das macht. Ich habe mir schon die Bauvorschläge für die Steuerungen für Getriebemotoren angesehen, leider haben die aber keine "Rückmeldung".

    Hat jemand eine Idee, oder gibt es fertige Schaltungen dafür?

    Layouten und Platinenherstellung sind kein Problem, Isel-Ätzanlage und Belichtungsmaschine inklusive Folienplotter für die Vorlagen sind vorhanden.

    Wie auch in meinem "Schrittmotor" Post, ich kann auch hier Fotos des Motors und der alten Ansteuerung machen und hier einstellen.


    Grüße
    KiR0

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Hi, hier ist ein Beispiel für einen 42V, max. 4A - Servoverstärker.
    Als Prinzipzeichnung sicher gut zu gebrauchen.

    Siehe Seite 7:
    http://www.st.com/stonline/products/...re/an/1656.pdf

    Gruß Sigo

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    32
    Hi sigo,

    danke für den Link, ich werde mir das mal genauer Anschauen. Vielleicht ist genau das der "Denkanstoß" um mein Problem zu lösen.

    Grüße
    KiR0

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Grundsätzlich hast Du ja zwei Möglichkeiten den Motor in der Drehzahl nachzuführen.
    1. Über einen Tachgenerator, der Dir eine drehzahlproportionale Spannung liefert.
    2. Über eine Taktscheibe mit Gabellichtschranke, die Dir eine Drehzahlproportionale Frequenz (netterweise digital) liefert.
    zu 1.) geht mit z.B. kleinem Faulhabermotor als Generator.
    zu 2.) geht mit z.B. Sharp Gabel mit 16er Taktung
    Tipp : Ich habe neulich bei ebay einen Seidel 4 Quadranten-Servoverstärker 80V/25A für einen Euro ersteigert.

    Gruß Hartmut

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    32
    Hi Hessibaby,

    der Servo hat schon einen Tachogeber hinten drauf.

    Gibt es da Schaltungsvorschläge wie man so etwas löst? Habe bei ebay schon geguggt, keine Regler momentan zu haben. *GRMPF* So ein Seidel hat was, Schrank auf, Rein damit, Anschließen, Deckel zu und Feierabend. Habe mich mal erkundigt was die Teile beim Hersteller neu Kosten, der Neupreis für den kleinsten Regler ist eine glatte Frechheit.
    Gibt es Vorschläge wie man so etwas selbst lösen kann?

    Gruße
    KiR0

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •