-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Anfang des Schulprojekts

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223

    Anfang des Schulprojekts

    Anzeige

    Hi Leute,

    ich habe jetzt mein Schulprojekt begonnen und mir die ersten Überlegungen gemacht. Meine Idee ist ein 4WD Roboter zu bauen, wie ihn lynxmotion im Sortiment hat ( 4WD 2). Ich habe nun angefangen die ersten Skizzen zu machen und werde mir demnächst 2mm dickes Polycarbonat zum Bau des Chassis besorgen, sodass ihr in 1-2 Wochen mit Bildern rechnen könnt.Nun ergibt sich bei mir bei meiner Planung ein Problem, denn ich will vier Motoren von Conrad (GETRIEBEMOTOR RB 35 1:50 Art.-Nr.: 227552 - 62) benutzen und weis nicht genau wie ich diese ansteuern soll. Meine erste Idee war die zwei Motoren auf einer Seite parallel zu schalten und über ein L298 anzusteuern, nun stellt sich also das Problem ob die max. Belastung des Treibers nicht überschritten wird. Als nächtest kam mir die Idee zwei Rn-Mini-Bridged zu nehmen und auf jeder Seite des Roboters einen zu setzen und dann die zwei parallel geschalteten Motoren dran zu hängen. Als letzte Idee kam mir, dass ich einen Rnvn2dual Board zu bauen und daran die Motoren anzuschließen, was mir aber nicht so gefällt da ich gerne auf jeder Seite des Roboters die Motortreiber dafür hätte und nicht alle auf einer. Eine Idee wäre vielleicht auch noch für jeden Motor einen L298 zu nehmen, was aber ein bischen umständlich wäre. Deshalb möchte ich euch mal fragen, ob ihr eine Idee zur Motoransteuerung habt.



    Mfg
    Sven

  2. #2
    Hi,

    warum müssen es unbedingt 4 Motoren sein? Ich denke es wäre besser wenn du auf jeder Seite einen Machst, z.B vorne und dann die hinteren Räder über einen Riemen oder ähnliches mit dem Vorderrad zu verbinden.
    Dann brauchste dir wegen der Leistung keine Sorgen machen, würd ich sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.07.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Alter
    26
    Beiträge
    824
    Hallo

    Du kannst ruhig 2 RB-35 an einen L298 hängen, der verträgt ja bis 2A, die RB-35 ziehen ja höchstens 80mA = 0.08A, also kein problem.

    mfg Luca

    Edit: Ich sehe gerade dass der L298 ja 4 Ausgänge hat, also reicht ein L298 für beide (alle 4) Motoren, die motoren einfach Parallel (immer 2) anhängen.
    Sollte ein Bild von mir nicht angezeigt werden, einfach eine PM schicken!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    43
    einziges problem könnte sein, wenn du ständig hin und herfährst, anhäslt neustartest etc, da ziehen die deutlich mehr, ich hab auch rb35er hier. aber eig. sollte ein l298 locker reichen, wir arbeiten auhc mit l298ern

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hallo Leute,

    danke für eure Ratschläge, ich werd es so machen, dass ich zwei L298 verwende, da ich bei den Rädern einzeln die Drehuahl überwachen will und ich so jeden einzelnen genau ansteuern kann und soweit ich weiß kann ich dass auch noch mit meinem atmega 32 ansteuern. Danke, dass ihr mir bestätigt habt, dass die L298 vollkommen ausreichen. Ich werd mich dann die nächsten Tage daran machen das Chassis aus Polycarbonat auszuschneiden. Ich wollte nur noch fragen, ob vielleicht jemand von euch weiß wie man am besten Polycarbonat bearbeitet.


    Gruß
    Sven

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hi Leute,

    ich habe Probleme beim Bearbeiten vom Polycaronat. Kann mir von euch jemand sagen, mit was ich am Besten meine Polycarbonatplatten bearbeite?
    Wäre nett wenn jemand von euch eine Idee hat, wie man dies bearbeiten kann.

    Gruß
    Sven

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hi Leute,

    ich hab jetzt meine Motorsteuerung geplant und bin auf die Idee gekommen, dass ich einen Atmega32 benutze zur Motorsteuerung und an diesen Atmega zwei L298 anschließen. Jetzt wollt ich diese 4 Motoren Drehzahl überwachen und eine komplexe Motorregelkreislauf in den Atmega implementieren. Jetzt stellte sich mir die Frage, ob ich 4 Drehzahlsensoren von Robotikhardware anschließen kann.
    Könnt ihr mir sagen ob und wie dies möglich ist?


    Mfg
    Sven

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hi Leute,

    ich hab jetzt mein Motorteuerboard fast fertig, es fehlen nur noh die Anschlüsse für die Drehzahlsensoren. Vielleicht könnt ihr euch die Eagle Dateien mal ansehen.



    Mfg
    Sven
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    60
    Ich glaube es wäre sinnvoller, wenn du Screenshots reinstellen würdest, denn die meisten sind zu faul sich das runterzuladen, in den Eagle ordner zu kopieren, Eagle zu starten und sich das dann dort anzusehen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Jepp, ich kann *.rar nicht öffnen
    * Da geht noch was *

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •