-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Lego Mindstorms NXT

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214

    Lego Mindstorms NXT

    Anzeige

    Hallo,
    ich schaue mir seit ein paar Tagen das Lego NXT System an. Es scheint zwar teuer zu sein, aber auch einiges zu bieten. So gibt es neben dem Programmierbaukasten auch eine richtige Programmiersprache RobotC.
    Hat jemand das System und erste Erfahrungen gesammelt?
    Wäre nett, wenn die mal vorgestellt würde...
    Danke Gruß
    Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Mhh...
    Ich hatte zwar nur das "normale" MindStorms... Aber ich glaube einfach, es ist genau das gleiche, wenn auch ein bisschen besser:

    Viel zu teuer, viel zu eingeschränkte Anschlussmöglichkeiten.

    Dafür aber schnell tolle Ergebnisse, die allerdings recht wenig Eigenleistung zeigen.

    Fazit: Für den Preis würd ich mir lieber was "eigenes" bauen.

    Gruß, CowZ

  3. #3
    Eine kurze Frage:

    Wieviele NXT Steine können gleichzeitig miteinander verbunden werden?


    Kann das jemand beantworten?

    Gruß

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.02.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    99
    @eugengraf
    Keine Ahnung

    Ich hatte früher Lego Mindstorms 1,5... mit dem habe ich auch so einiges zusammen gebaut, nur Lego ist noch immer Lego (und um diesen hohen Preis) für viele Anwendungen nicht geeignet. (Rasenmäher zum Beispiel).

    meine Meinung
    [schild=19 fontcolor=000000 shieldshadow=1]SKYPE[/schild]
    Der Rechtschreibfehler findet..... darf sie bei Ebay um je 1cent versteigern!
    Skypename: vsvismeista

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    hallo,

    ich denke sobald du nur geringe programmiergrundkenntnisse hast (ich hatte keine) soll es kein problem sein mit einem AVR einzusteigen. zudem Bascom für jeden noob (es gibt sicher ausnahmen) erlernbar ist zum anfangen, später würd ich dann wenns dann mal um performance geht C/ASM empfehlen.

    der ist viel viel schneller, viel viel mehr anschlussmöglichkeiten, viel viel mehr mögliche sensoren, man kann mehrere zusammenschalten...

    gute entwicklungsboards gibt um die 50€, wenns viel geld hast den JTAG debugger um ein paar hundert€ (weis nicht genau) / sonst einen ISP adapter um 10€, fertig. und du hast immer was besseres als das lego.

    lg
    Thomas

  6. #6
    Danke für die Antworten, ich weiss schon was man mit anderen anstellen kann. Es geht um ein Gewinnspiel, diese Frage ist zu beantworten um einen NXT Kit zu gewinnen.

    http://www.labviewforum.de/index.php?showtopic=6617

    Eugen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Einhausen
    Alter
    61
    Beiträge
    674
    Lego hat den Vorteil, dass man sich nicht selbst um die Mechanik kümmern muss. Das kostet selbstverständlich Geld. Sieht aber auch immer wie Spielzeug aus, also nix für echte Männer, die alles selbst machen wollen.

  8. #8
    Für umsonst ist es aber jedermanns Wunsch, oder?

    Eugen

  9. #9

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    aso wenns um das gewinnspiel geht hätt ich dich nicht zu avr's bekehren begonnen.

    leider kenn ich mich selbst nicht damit aus

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •