-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Leitplastik-Dreh-Potentiometer

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474

    Leitplastik-Dreh-Potentiometer

    Anzeige

    Hallo ihr, ich hab mal wieder ne Weile intesi gestöbert und folgendes gefunden:

    Ein Leitplastikpoti:
    http://www.ab-sachsen.de/deutsch/pro...eitplastikpoti

    Dateblatt:
    http://www.ab-sachsen.de/deutsch/pro...ents/HC455.pdf

    Im Datenblatt steht ein Betätigungsdrehmoment von "0,5-2,5 Ncm"
    Ist das schwergängig?
    * Da geht noch was *

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo copious,

    das sind Werte, die auch in Datenblättern anderer Trimmpotis stehen, also für Trimmer normale Werte.

    Gruß
    Detlef

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Das sind auch Trimmer?
    Son Mist

    Gibt es überhaupt Potentiometer für meine Anforderungen mit Loch bzw. Durcsteckachse?
    * Da geht noch was *

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    138
    Was hast du denn für Anforderungen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo copious,

    ich denke schon, dass die für dich geeignet sind. Im Datenblatt steht, dass es dafür auch Durchsteckachsen gibt. Und von der Lebensdauer mit 30000 Zyklen sieht es im Vergleich mit normalen Trimmern auch nicht schlecht aus.

    Gruß
    Detlef

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Wenn die Entscheidung nur nicht so schwer fallen würde

    Ich habe weiter gesucht und den gleichen Typ Hochleistungsptoi HWL 60 nun bei ner anderen Firma entdeckt:

    http://www.resenso.ch/joomla/index.p...mid=27&lang=de

    @dieta
    Durchmesser max: 20mm
    Dicke max: 8mm

    EDIT:
    Wie funzt das?
    http://www.resenso.ch/joomla/images/...0rp%2040_d.pdf

    Gleich noch was:
    http://www.resenso.ch/joomla/content...19/27/lang,de/ <-- der könnte evtl. was sein

    Guckt euch mal diese Auswahl an:
    http://www.piher-nacesa.com/product.htm
    * Da geht noch was *

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Was ist denne empfehlenswert: Carbon, Cermet oder Leitplastik?
    Was haltet ihr von dem hier?
    http://www.piher-nacesa.com/pdf/n15.pdf

    EDIT:
    Hab hier ne Restpostenliste entdeckt:
    http://www.muetron.de/IMAGE/Pdf/Rest...2006_10_04.xls
    * Da geht noch was *

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo copious,

    Carbon ist der Werkstoff, aus dem bei normalen Potis die Widerstandsbahn besteht. Der N15 hat auch Carbon aber mit einer Lebensdauer von 100000 Zyklen. Es gibt also auch gute Kohle-Potis.
    Cermet hat einen besseren TK als Carbon, ob es allerdings langlebiger ist, kann ich nicht sagen. Hier kommt es auf den Einzelfall an.
    Mechanisch am stabilsten sind die Leitplastik-Potis.
    An deiner Stelle würde ich an Hand der Daten wie Größe und Lebendauer entscheiden.
    Wichtig ist natürlich auch Preis und Lieferbarkeit.

    Gruß
    Detlef

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Zitat Zitat von magnetix48
    Hallo copious,

    Carbon ist der Werkstoff, aus dem bei normalen Potis die Widerstandsbahn besteht. Der N15 hat auch Carbon aber mit einer Lebensdauer von 100000 Zyklen. Es gibt also auch gute Kohle-Potis.
    Cermet hat einen besseren TK als Carbon, ob es allerdings langlebiger ist, kann ich nicht sagen. Hier kommt es auf den Einzelfall an.
    Mechanisch am stabilsten sind die Leitplastik-Potis.
    An deiner Stelle würde ich an Hand der Daten wie Größe und Lebendauer entscheiden.
    Wichtig ist natürlich auch Preis und Lieferbarkeit.

    Gruß
    Detlef
    Danke für den Tip \/
    Kann mir leider noch nicht richtig vorstellen, wie oft mein Scorpion seine Beine bewegen wird (wegen der Lebensdauer)

    EDIT:
    Hier hab ich ne interessante Infoseite:
    http://www.novotechnik.de/Potentiometer.69.0.html

    http://www.pewatron.com/GB/presserelease.htm

    http://www.nachtarchiv.de/visilex.ph...ktive_Sensoren

    http://www.ak-modul-bus.de/stat/pass...uelemente.html

    http://www.digitale-elektronik.de/fa...art0505022.htm
    * Da geht noch was *

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •