-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: pda als robotersteurung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    51
    Beiträge
    289

    pda als robotersteurung

    hallo leute,

    was haltet ihr davon ein pda als steuerung zu verwenden. die meisten pda's haben ja eine USB schnittstelle zur kommunikation, man könnte eine USB steuerung realisieren bzw einen controller mit USB schnittstelle verwenden.

    ich weiß das es jemand schon mal mit einem palm III gemacht hat.

    gruß morob

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.01.2004
    Beiträge
    46
    Hallo,

    Palm III hat aber keine USB Schnittstelle, oder?
    Jedenfalls ist an meinem keine dran.

    Prinzipiell spricht nichts dagegen, im Palm III ist ein Mikroprozessor drin und 8 MB Speicher hat er auch. Musst du halt bloss herausfinden, wie du den Bus am Stecker unten dran dafür benutzen kannst. Irgendwo hatte ich mal die komplette Doku zum Programmieren, aber die ist vor 2 Umzügen wohl irgendwann verschwunden

    Andreas
    Failure is not an option. It comes bundled with your Microsoft product.
    (Ferenc Mantfeld)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    wiso ein pda? VIA bringt bald mainboards raus, die zur stromversorgung nur 12V brauchen und 12cm mal 12cm klein sind. mit 1GHz sind die schneller als ein pda (sollten mit festpalatte nicht teure als ein PDA sein)
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199
    Zitat Zitat von hrrh
    wiso ein pda? VIA bringt bald mainboards raus, die zur stromversorgung nur 12V brauchen und 12cm mal 12cm klein sind. mit 1GHz sind die schneller als ein pda (sollten mit festpalatte nicht teure als ein PDA sein)
    sehnsüchtig erwart...

  5. #5
    Gast
    Hallo,

    Ihr meint doch nicht etwa das hier ??

    http://www.viaembedded.com/product/e...herboardId=221

    Wenn irgend jemand rausbekommt, wo es die zu kaufen gibt, dann bitte hier bekannt machen. Hab da auch Interesse.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    richtig, ein bild davon wurde in der zeitschrift ct gezeigt. soll bald auf den markt kommen. der preis war nur eine schaetzungvon mir.
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    klingt interessant, was soll den der Spaß kosten?
    Klingt sehr interessant, mal ne (zwar etwas größere aber trotzdem) Alternative zu AVRs.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    67
    Beiträge
    486
    Hallo,

    wer schon einen PDA hat und Beispiele für die Ansteuerung eines Roboters über PDAs (Palm) sucht, findet interessante Hinweise (Steckerbelegung u.ä.) auf Robert Van Deests WebSite "Robert's Gadgets and Gizmos"

    http://www.bpesolutions.com/gadgets.ws/gadgetsmm.html

    Gruß,
    Günter

  9. #9
    Involut1
    Gast
    Hi,
    wenn man einen alten Palm m105(m105) bei ebay kauft und einen MC mit RS232 haht steht dem nix mehr im weg.Mit Hot Paw Basic kannst du die Schnittstelle bequem Programieren.Auch "Buttons" auf dem Touchscreen kannst du einfach "Zeichnen".Meiner meinung nach ist so ein Ding mit 50 euro(Ich habe neu 100 bezahlt) unschlagbar guenstig als Touchscreen,Vollgrafik Display(allein für son Vollgrafik Display zahlt man doch schon ne menge und keiner weiss wie man es Ansteuert ,-) )
    ...und die 8mb(2mb bei m100) und den Organizer und so bekommt man Quasi umsonst dazu.

    gruss

    Involut

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Involut1
    Hi,
    wenn man einen alten Palm m105(m105) bei ebay kauft und einen MC mit RS232 haht steht dem nix mehr im weg.Mit Hot Paw Basic kannst du die Schnittstelle bequem Programieren.Auch "Buttons" auf dem Touchscreen kannst du einfach "Zeichnen".Meiner meinung nach ist so ein Ding mit 50 euro(Ich habe neu 100 bezahlt) unschlagbar guenstig als Touchscreen,Vollgrafik Display(allein für son Vollgrafik Display zahlt man doch schon ne menge und keiner weiss wie man es Ansteuert ,-) )
    ...und die 8mb(2mb bei m100) und den Organizer und so bekommt man Quasi umsonst dazu.

    gruss

    Involut
    Gibt es eigentlich auch ein Tutorial was Hot Paw Basic angeht? Speziell der Empfang von Daten (über Com vom AVR) würde mich interessieren.

    Gruß Florian
    ---

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •