-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Temperaturmessung und Hauswaserwerk

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    52

    Temperaturmessung und Hauswaserwerk

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi
    Ich sitze gerade an der Planung für ein eigentlich relativ einfaches Projekt.
    Ich habe einen einen Temperatursensor welcher mir die Temperatur als analoge Spannung liefert. Conrad-Artikel-Nr.:124486 - 62 .

    Diese wollte ich direkt an den A/D Wandler anlegen, und so die Temperatur auswerten.
    Wenn ein gewisser Wert unterschritten wird, dann soll ein elektronisches Lastrelais geschaltet werden, welches den Motor am hauswasserwerk mit Strom versorgen soll. Geht die Temperatur wieder über einen gewissen wert (1-2°) soll der Motor wieder abgestellt werden.
    Als MC wollte ich einen Mega32 benutzen.

    Ich hab schon viel programmiererfahrung ( PC , C/C++ ) , und hier schon viel mitgelesen.

    Meine eigentliche Frage: welches Lastrelais? und ob das so überhaupt funktionieren könnte.

    Mfg Reinhold Fischer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Wenn du sonst nichts machst ist ein MEGA32 etwas übertrieben, ein Mega8 würde es leicht tun. Aber sonst sollte es keine Probleme geben, das Solid-State-Relais musst du dir nach deiner Motorleistung aussuchen.
    Bei dem Fühler habe ich nicht ganz herausbekommen wieviel Spannung er herausgibt bei deiner Temperatur, um die optimale Auflösung beim AD-Wandler zu bekommen sollte bei max. Temperatur eine Spannung nahe der Referenzspannung vorhanden sein.

    Hubert

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Wie kann man -40mV mit einem Atmega messen?
    Da muss doch auf jeden Fall noch ein Signalverstärker dazwischen.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Dachau
    Alter
    33
    Beiträge
    210
    also ich habe die erfahrung gemacht um temperaturen schnell und einfach zu messen, einen LM75 benutzen (ca 2€ aber bereits kalibriert). Lastrelais findest du recht günstig bei www.Pollin.de. den temperaturunterschied würde ich größer wählen, sonst schaltest das relais und die pumpe zu oft, und das würde schnell zur ermüdung der pumpe führen.

    schon mal daran gedacht das ganze über die tageszeit zu steuern?
    und evtl. noch einen 2. Temperatursensor verwenden für die rücklaufleitung (fals vorhanden)?


    gruß Michi
    http://amiwerewolf.am.funpic.de
    Lieber ne Schwester im Puff als nen Bruder mit nem Opel!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    52
    Hi nochmal eine Frage,
    ich hab mir jetzt eine Solid-State Relais von Reichelt bestellt ( schaltet den nulleiter ), jedoch habe ich heute erst gesehen, das ich ein relais brauche, womit ich die phase schalten kann, also die anderen beiden kabel in einem normalen netz-stecker.

    Jedoch finde ich irgendwie nix, welches ich mit einem mc schalten kann.

    Könnte da nochmal hilfe gebrauchen

    Mfg reinhold fischer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Weißt denn immer genau welcher der Null-Leiter und welches die Phase ist? Bei einem Solid-State-Relais genau wie bei einem Schalter ist das ganz egal.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    52
    Hi

    Naja, ich will quasi einen Druckschalter am Hauswasserwerk "umgehen" und das Hauswasserwerk "von hand" anschalten, sobald die temperatur unter 5 grad sinkt. In den Druckschalter gehen 3 kabel vom Netzstecker, einmal der Nulleiter, und dnan 2 Kabel die Phase , der Nulleiter wird direkt zum Motor weitergeleitet, die anderen 2 werden geschalten.

    Ich will jetzt einen 2ten netzstecker nehmen, und denn so anschließen das ich mit dem mc den Motor unabhängig vom Druckschalter an bzw. aus machen kann.

    Mfg reinhold Fischer

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Kommt das von einer normalen Netzsteckdose? Wenn ja dann ist der durchgehende aber PE gelb/grün und nicht der Nulleiter. Die beiden anderen sind Phase und Nulleiter. Wenn du einen 2ten Netzstecker nimmst kann es kritisch werden wenn du mit Hand schaltest und der Druckschalter schaltet auch. Die Change steht 50:50 das es knallt.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    52
    thx erstma,

    das es da Probleme gibt, hab ich mir auch schon gedacht, weiß aber net so recht wie ich es machen soll.

    Irgendwelche Ideen?

    Mfg Reinhold Fischer

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo,

    es gibt doch auch Netzsteckverbindungen, die nicht verkehrtherum gesteckt werden können. Das gebräuchlichste ist der Kaltgerätestecker, der an jedem PC zu finden ist. Von Hirschmann gibt es auch diverse Netzstecksysteme, bei denen nicht die Gefahr eines Aderntauschs besteht.

    Gruß
    Detlef

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •