-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ferngesteuerter Hexabot

  1. #1
    Gast

    Ferngesteuerter Hexabot

    Hallo!

    Ich würde gerne mein zweites Roboterprojekt anfangen. Einen Ferngesteurten Hexabot.
    Er soll 6 Beine haben die mit 12 Servos gesteuert werden, jedoch habe ich beim grundsätzlichen Verständnis schon meine Probleme und bitte euch dabei um Hilfe.

    Bei meinem vorhergehenden Roboter benutzte ich eine Basicstamp 2 diese erhielt ihre Daten aus dem PC bzw. wurde nur ein mal über den Seriellenport programmiert. Und hatte somit ihr fertiges Programm das hab ich verstanden. Nur bei dem Ferngesteuertn bekommt der Chip ja immer neue Daten und naja damit komm ich jetzt nicht mehr klar.
    Mir fehlt das Wissen über einen Passenden Controller ich kenne RC-Sender und empfänger sowie Servos aber ich weiß nicht wie ich es vom Empfänger auf den Servo übertragen kann.
    Ich hoffe ich habe mich halbwegs klar ausgedrückt!
    Ich würde mich freuen wenn ihr mir einige Ansätze liefern könntet wie z.B. Internetseiten oder einfach nur eure erfahrungen mit was auch immer. Hat jemals einer von euch so etwas schon gemacht?

    Ich kenne schon:
    http://www.schulseiten.de/fn4/home_frameset.htm
    http://www.frank-popp.de/HEXABOT/HEX...selbstbau.html

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199
    RC-Sender/Empfänger scheiden meines Erachtens aus - man bräuchte 12 Kanäle (unbezahlbar)
    An nen RC Empfänger kann man Servos direkt anschließen

    am besten du baust den Bot wie deinen alten Bot (mit µC usw.) und machst nur die Serielle Übertragung kabellos

    dazu kannst du ein Addlink modul nehmen (suche benutzen) es gibt auch von siemmens so funk dinger hab aber den Namen vergessen

  3. #3
    Gast
    Hi!
    Ja genau das habe ich ja erst auch gedacht aber dann habe ich das hier gelesen:

    FERNSTEUERUNG:

    Wer seinen HEXABOT/RC nicht nur selbsttändig laufen lassen will, sonder direkt steuern, kann das über eine normale RC-Fernsteuerung tun. 2 Kanäle für Rechts/Links/Vorwärts/Rückwärts reichen aus. Die Pulse des Empfängermoduls können von allen gängigen Microcontrollern ausgewertet und die Pulsweiten in entsprechende Bewegungen umgewandelt werden. Die Laufgeschwindigkeit kann somit auch beeinflußt werden. Alles eine Sache der geschickten Programmierung.
    Quelle: http://www.frank-popp.de/HEXABOT/HEX...selbstbau.html

    Und jetzt fehlt mir das missing link zwischen servo und RC-Empfänger. Ich muss Eben besondere Schritte einprogramieren und dann per Fernbedienung abrufen können.

  4. #4
    Gast
    Och kommt schon einer von euch muss doch eine Idee haben!

  5. #5
    Casi
    Gast
    Hi, ich befasse mich momentan mit dem gleichen Projekt.
    Das Pulsweitensignal einer RC-Fernsteuerung kann eine BS2 ueber
    PulsIn auslesen.
    Wenn man die Pulsweite und die Beschleunigungsrampe in den
    Servoansteuerbefehlen als Variablen ausführ, laesst sich damit recht
    einfach eine Fernsteuerung realisieren.
    z.B.
    ch Var byte 'IO-Port des Servokontrollers
    ravor Var byte 'Beschleunigungsrampe
    pwgo Var byte 'Pulsweite für Schrittlaenge

    FOR ch=0 to 4 Step 4
    SEROUT Sdat, Baud+$8000, ["!SC", ch, ravor, pwgo.LOWBYTE, pwgo.HIGHBYTE, CR] '
    NEXT

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •