-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Mein erster Roboter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119

    Mein erster Roboter

    Anzeige

    So hallo ersma,
    ich hatte (oder vielmehr hab) vor einen roboter auf dem chassi von konrad:
    http://www1.business.conrad.de/scrip...E1NzkxNTE3Mg==

    catweasel..(glaub ich kennt jeder oder?^^)

    und dem 360°-Mapbuildingsensor von microTex( http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0 )
    auszustatten, und als zusätzlichen "schutz" vorn und hinten jeweils 2 nach links und rechts weisende 900mm sharps und jeweils einen 1800mm sharp in die mitte...jetzt wollt ich wissen wie ich die Sensoren und die motoren ansteuere und ggf. alles über nen embedded pc mit wlan laufen lasse...evtl. hat ja jemand auch noch ne idee für ein anderes (stabileres) chassi, da ich nich weiß ob das catweasel (bzw. die motoren) das gewicht aushalten...
    ne gute cam hab ich auch schon, die ich über USB anschließen und über 2 servo's bewegen könnt
    mfg Philipp

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    76
    Und das alles gleich als erster Roboter?

    Tut mir ja Leid, aber wenn man nicht die nötigen Grundkenntnisse in C und der Elektronik hat wird das wahrscheinlich nichts.
    Schau dir mal unser Projekt an ("Der Roboter Atora"). Das ist auch unser erster Roboter. Man sollte erstmal klein anfangen, und dann später eventuelle Features dazu bauen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Shadow²

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    stimmt auch wieder^^ lol aber den embedded hätte ich da sowieso erst draufgemacht, wenn ich den bot funktionierend geproggt hät. ich hab aber noch ne frage: in c/c++ kann ich schon einigermaßen programmieren aber ich meine reicht das oder muss man, um die roboterhardware anzusteuern noch was zusätzlich lernen?
    MfG Einstein2312

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Naja ob du dir das zutraust musst du selbst wissen/entscheiden...
    Zur Steuerung würd ich dir ein RN-1.4 oder Rnfra vorschlagen,
    damit sollte das alles machbar sein.

    Einen Pc o.ä. würd ich jedoch nicht einbauen,
    da viel Platz benötigt wird, mehr Strom und der Bot schwerer wird...
    Ausserdem gibt es bessere/günstigere Möglichkeiten.

    z.B. mit einem Wlan Router (glaub von Asus) kann man ebenfalls eine
    W-lan Verbindung herstellen und an den USB eine Cam hängen.
    (siehe Thread "Funkverbindung für unter 100€", "geeignete Router für Bot" etc..)

    Ansonsten viel Erfolg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    stimmt..kann ich auch das RNfr...äh schon gut^^ was ich noch fragen wollt ist: ich wollt die getriebemotoren emg30 mit dem eingebautem drehgeber benutzen, aber an was für einen motortreiber muss ich die teile anschließen? ich wollt 2 nehmen und dann einen kettenantrieb aufbauen. kann mir jemand ir-abstandssensoren empfehlen. ich wollt je 2 vorn und 2 hinten dranbauen und evtl. vorn noch einen us
    MfG Einstein2312

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    76
    Die Sharp GP2D12 sollen ganz gut sein. Habe auch welche davon bestellt für meinen Roboter.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Shadow²

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    mmh...jo die sind gut mittlere entfernung, wird wohl reichen und dann noch ein SRF05 US-modul, evtl. schwenkbar auf nem servo oder nicht?
    MfG Einstein2312

    P.S.: oder doch den SRF10? der is gleich digital oder?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    noch ne frage: kann man Schrittmotoren auch als ganz normale motoren benutzen? wenn ja, werden die dann gleich angeschlossen?
    MfG Einstein2312

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    76
    Den SRF10 kannste ganz bequem per I2C ansteuern, das ist einfach

    Zu den Schrittmotoren: Ich denke mal nein, da das ein ganz anderes Verfahren ist als bei den Getriebemotoren (Wir haben das gerade im Physikunterricht gehabt). Es gibt dort vier Magnete, die immer an oder aus gestellt werden, und somit wird dann die Axe gedreht.

    Hier mehr Infos:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor
    Mit freundlichen Grüßen,
    Shadow²

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    lol^^ auf was für ne schule gehst du denn?^^ bei uns gibts nochnichma sowas wie computer und das ist ein "gymnasium"
    zu den schrittmotoren:
    so floppydrive-mäßig?!^^ jaja, mit pc's kenn ich mich aus. ok, ich wollt das rnfra nehmen, aber eine frgae hät ich da noch:
    das is ja soweit ich das seh nur ein I²C-Anschluss drauf, und wenn ich dann den US-sensor da dran mache, kann ich doch dann keinen motortreiber mit I²C anschließen oder?

    MfG Einstein2312

    P.S.:
    Gibts das rnfra auch fertig aufgebaut? ich trau mich nämlich nicht smd-teile zu löten...man sehe sich nur mal meine lötspitze an.....(die wollt ihr bestimmt nicht sehen^^)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •