-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: AD Port programmieren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    23

    AD Port programmieren

    Anzeige

    guten Abend

    ich habe da eine Frage, die mich natürlich als den totalen Anfänger entlarvt.

    Ich habe einen fotowiderstand an den AD Port meiner M-Unit angeshclossen doch wie programmiere ich das , dass er eifnach etwas einschalten soll bei einem bestimmten erreichten WErt. Der Fotowiderstand hat einen widerstand von 0-6kOhm

    vielen Dank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    225
    zum Hardware-Teil : besser den Fotowiderstand in Reihe mit einem Festwiderstand von zB. 1kOhm zwischen 5V und Gnd schalten. An den Verbindungspunkt beider Widerstände wird der AD-Port angeschlossen. Der Uref-Eingang kommt dann auch an 5V.


    im Programm ist nun der AD-Port, der Digitalport für das Schaltsignal und der Schwellwert (variable) zu definieren.
    Die Auswertung erfolgt nun nach dem Schema:
    aktuellen Wert des AD-Ports mit der Schwellwert-variablen vergleichen und abhängig vom Vergleichsergebnis den Digital-Port für das Schaltsignal schalten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Dachau
    Alter
    33
    Beiträge
    210
    Programm zum Testen:
    einfach ans Teminal hängen bei 9600 BAUD
    Code:
    define a1in as AD[1]
    
    do
    Print "Analog Port1: " & ad1 & " Rohwerte          " & ad1 * 0,0196 & " Volt"
    loop
    gruß Michi
    http://amiwerewolf.am.funpic.de
    Lieber ne Schwester im Puff als nen Bruder mit nem Opel!

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    hallo

    mhhh also dass ich den Fotowiderstand mit 1 kOhm vom plus zum AD Port hängen muss hab ich jetzt verstanden.

    mein Programm würde ich so anfangen

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    doch wioe sag ich jetzt zB. dass er bei erreichten 4 kOhm den Port1 durchschalten soll??

    Vielen Dank

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von vitja09
    hallo

    mhhh also dass ich den Fotowiderstand mit 1 kOhm vom plus zum AD Port hängen muss hab ich jetzt verstanden.

    mein Programm würde ich so anfangen

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    doch wioe sag ich jetzt zB. dass er bei erreichten 4 kOhm den Port1 durchschalten soll??

    Vielen Dank
    Nimm diesen Code um die Schaltschwelle zu bestimmen die du haben möchtest (AD-Wert in Abhängigkeit von der Helligkeit). Die Ausgabe erfolgt
    auf ein Terminalprogramm z.B. Hyperterminal (9600 Baud)

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    #LP
    PRINT LICHT
    GOTO LP


    Nehmen wir an, die Schaltswelle entspricht einem AD-Wert von 100.
    Dann nimm diesen Code um den Port zu schalten

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    #LP
    IF LICHT > 100 THEN AUSGANG=off ELSE AUSGANG=on
    GOTO LP

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    guten abend

    kansnt du mir das bitte genauer beschreiben wie ich die Schaltschwelle bestimme?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von vitja09
    guten abend

    kansnt du mir das bitte genauer beschreiben wie ich die Schaltschwelle bestimme?
    1) du lässt dieses Programm laufen:

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    #LP
    PRINT LICHT
    GOTO LP

    2) du startest das Hyperterminal um eine Anzeige zu bekommen.
    3) du stellst die Helligkeit auf das gewünschte Mass ein.
    4) du liest im Hyperterminal ab welchen Wert das Programm ausgibt.
    5) du trägst diesen Wert im 2. Programm dort ein, wo 100 steht
    6) du startest das 2. Programm


    Das hier ist das 2. Programm

    define Licht AD[1]
    define Ausang Port[1]

    #LP
    IF LICHT > 100 THEN AUSGANG=off ELSE AUSGANG=on
    GOTO LP

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Der AD-Wert des AD-Ports kann einen Wert 0 bis 255 annehmen.
    Je nach Spannung, welche am AD-Port liegt erhälst Du den Wert 0 für 0Volt und 255 für 5Volt. Also der Wert besagt bei uRef=5Volt in etwa U*100/2.
    Dann würde der Wert 100 in etwa 3,9Volt am AD-Port bedeuten.
    Die Schaltschwelle legst Du dann entsprechend deiner Schaltung/Gegebenheiten fest.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    23
    vielen Dank =D>

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •