-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schrittmotor piept nur...

  1. #1

    Schrittmotor piept nur...

    Anzeige

    Guten Abend! (Oder sollte ich sagen gute Nacht?)

    Ich hab mich heute endlich mal an eine Schrittmotorsteuerung gewagt.
    Aufgebaut habe ich diese mit nem L297/L298, genau nach dem Schaltplan im Wiki.
    Das Ansteuern des L297 übernimmt ein ATmega8, der funktioniert auch.

    Aber wenn ich alles an die Stromversorgung (Logik 5V, Motor 5V 1A) anschließe, pfeift der Motor nur (in einer ganz hohen Tonlage).
    Am Oszi bekomm ich an den Wicklungen kleine Flanken, richtige Forum und richtung, nur halt ganz klein.

    Ich habe beim Aufbau den 33nF-Kondensator durch einen 47nF-Kondi ausgetauscht, und statt dem 22kOhm-Widerstand zwei 47-K Widerstände parallel geschaltet (23,5kOhm).

    Kann es sein, dass durch diese Veränderung der Werte die Schaltung nicht mehr funktioniert? (Wozu sind die eigentlich da, ist das eine Art RC-Oszillator?)

    Bin mir recht sicher, dass ich alles korrekt verkabelt habe (obwohl man ja auf Lochraster schonmal schnell den Überblick verliert... )

    Ich werde heut Nachmittag nochmal ganz genau nachschauen..
    Aber vielleicht ist dieses Problem mit dem Pfeifen ja bekannt und jemand kann mir helfen

    Gruß,
    Paul

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    170
    Also das Pfeifen ist normal. Die Betriebsspannung für den Motor sollte viel höher gewählt werden, unabhängig vom verwendeten Motor, denn der Strom wird ja durch Chopper begrentzt. Also teste das mal mit 12V oder wenn du hast evtl. mit 24V oder so. (Stell aber die Strombegrenzung vorher ein - sonst kann dein Motor schaden nehmen.

    Was passiert denn, wenn du an den Eingängen mal impulse für die Schritte erzeugst? Dreht sich der Motor dann?

  3. #3
    Hi, danke erstmal für die Antwort.
    Woher kommt denn das Pfeifen?
    Ich bin quasi totaler Anfänger in Sachen Schrittmotoren und deren Ansteuerung.
    Meinst du ich kann die Betriebsspannung des Motors an meinen 12V/18Ah-Bleiakku hängen ohne dass sich der teure L298 verabscheidet?

    Wenn ich den Clock-Eingang an Plus (oder Minus) tippe, tut sich am Motor rein garnichts..

    Wo könnten mögliche Fehler liegen?

    /RESET ist auf +5V, ENABLE auf +5V, .. Saft hat das Ding überall, am OSC-Pin des 297 habe ich einen Sägezahn..

    Gruß,
    Paul

    EDIT: Ok ... ich lass den AVR jetzt nen kleinen Takt auf die Clock geben.. jetzt piept es im Takt mal hoch und mal etwas tiefer.
    Hab den Akku angeschlossen, jetzt ist das Piepen nur ein bisschen lauter geworden.

    An den Leitungen A, B, C und D habe ich ebenfalls Taktmässig genau das richtige. Nur schalten die irgendwie nicht auf 0, sondern das Signal wechselt nur von einem komischen Rechteck auf eine etwas tiefere Gleichspannung.

    Bitte helft mir! Das Ding geht ja schon fast....

  4. #4
    ...Hallo!

    Ich hab es jetzt hinbekommen ... man sollte schon die beiden Leitungen SENSE-Leitungen nicht vergessen xD

    Jetzt funktioniert alles super, hab die Schaltung eben für den 2. Motor nochmal aufgebaut und es funktioniert auch.

    Nur wird ein Motor irgendwie heißer als der andere. Ja, heiß.. obwohl ich die Strombegrenzung schon so niedrig habe wie möglich..

    Woran kanns liegen? Toleranzen der Motoren? (Sind die gleichen Typen..)

    Gruß,
    Paul
    MOSFETkiller.de - Elektronik, Hochspannung, ...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.05.2004
    Alter
    36
    Beiträge
    170
    Die Schaltung hält irgendwas über 32V aus - glaub ich. (Musst mal ins Datenblatt schauen)

    Schrittmotoren werden (dürfen auch) sehr heiß, das ist normal.
    Wenn es die gleichen Motoren sind, dann sollten sie bei gleicher Strombegrenzung auch etwa gleich heiß werden.
    Vertausche die Motoren mal, dann weißt ob es an der Schaltung oder an dem Motor liegt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •