-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Kampfroboter aber wie?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.09.2006
    Beiträge
    18

    Kampfroboter aber wie?

    Anzeige

    Hi!
    Ich bin neu hier und hab noch sehr wenig Erfahrung mit Robotern.
    Ich hab sehr viel in RN-Wissen und den Foren gelesen aber irgendwie verlier ich von beitrag zu beitrag immer mehr den Durchblick.
    Könnt ihr mir bitte ein paar sachen erklären?

    Ich will einen Kampfroboter bauen der gegen einen anderen Kampfroboter antreten soll.
    Er soll nicht autonom sein sondern über einen Joypad steuerbar sein(z.B. RN-Joypad).
    Ausserdem will ich ihm zwei Servos in die schultergelenke einsetzen sodass er die arme hoch und runter bewegen kann (karateschläge).
    Als antrieb hab ich mir zwei getriebemotoren mit einem stützrad gedacht z.B.rb-35.
    An die stirn soll ein taster der bei zehn schlägen den roboter "game over" gehen lässt. Dass soll über ein lcd- display als energieanzeige realisiert werden.
    Als körper will ich eine Plastikfigur nehmen z.B. Power ranger etc. und die ganze elektronik drin verbauen.
    Hier eine skizze:

    Meine Fragen:
    1.) Kann ich mit dem RN-Control mega32 zwei Servos auch ohne microservoboard betreiben bzw. ansteuern?
    2.) reichen die ports bzw. pins aus um mein vorhaben zu verwirklichen?
    3.) reicht der ram aus?
    4.) ist das RN-Control interrupt fähig? brauch ich ein interrupt fähiges board? (wegen dem joypad)
    5.) Habt ihr vielleicht noch andere Ideen/Lösungen? (anderes Board etc.)

    Vielen Dank fürs durchlesen!
    bitte helft mir! Ich seh den wald vor lauter bäumen nicht mehr.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Also erstens einmal muss ich etwas los werden...

    Die asimovschen Gesetze lauten:

    1. Ein Roboter darf kein menschliches Wesen verletzen oder durch Untätigkeit gestatten, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.
    2. Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen - es sei denn, ein solcher Befehl würde mit Regel Eins kollidieren.
    3. Ein Roboter muss seine Existenz beschützen, solange dieser Schutz nicht mit Regel Eins oder Zwei kollidiert.
    Quelle: Wikipedia


    Da du allerdings keinen wirklichen Roboter bauen willst (und theoretisch nicht gegen die drei Sätze verstößt) werd ich das mal tolerieren...

    Zu:
    1) Ja kannst du.
    2)Glaub schon...immerhin gehts hier ja um 1Sensor+3Servos (ohne Joypad)... und dann hast du noch genug Port/Pins für andere sachen...
    3) Der Ram wird schon aussreichen...genau so wie der Flash...kommt allerdings drauf an in welcher Sprache du proggen willst!?
    4) Naja du redest hier von der RN-Controll als wäre es ein ganzer µC...allerdings ist es viel mehr... Der µC(Atmega32) ist nur ein Bestandteil des ganzen Boards...da sind noch Motortreiber,Max232,etc oben... Schau dir am besten mal die Datenblätter vom Atmega32 an... der Atmega 32 hat Interrupt Pins...
    5) Überleg dir das nochmal mit dem Kampfroboter...

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  3. #3
    @techboy
    Mal ehrlich, die asimovschen Gesetze hat sich ein Romanautor ausgedacht! Das ist Science-Fiction! Ich glaube kein einziger Roboter hält sich an diese Gesetze. Nenn mir zumindest einen, der erkennen kann, ob er einem Menschen schadet oder nicht.
    Ausserdem ist dieses Projekt ja auch mehr Spielzeug als Kampfroboter.

    Ich denke das schwierigste wird den ganzen Mist in eine Action-Figur reinzuquetschen. Vielleicht solltest du drüber nachdenken, die Elektronik in einen "Rucksack" einzubauen. Dann kannst du die µCs auch zum Programmieren leichter herausnehmen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    öhem...das stimmt nich ganz^^ zieh dir mal industrieroboter, die stoppen sofort wenn ein mensch in ihren wirkunsbereich kommt...oder nimm qurio oder wie das teil von sony heißt...tuhen die menschen weh? (ok, rein theoretisch können die nemm menschen eh nix tun^^)

    MfG Einstein2312

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von jango404
    @techboy
    Mal ehrlich, die asimovschen Gesetze hat sich ein Romanautor ausgedacht! Das ist Science-Fiction! Ich glaube kein einziger Roboter hält sich an diese Gesetze. Nenn mir zumindest einen, der erkennen kann, ob er einem Menschen schadet oder nicht.
    Ausserdem ist dieses Projekt ja auch mehr Spielzeug als Kampfroboter.
    Letzten Endes kommt es ansich gar nicht darauf an, ob der Roboter erkennt, ob er einem Menschen was tut oder nicht. Am besten baut man gar nicht erst irgendwelche Killer Roboter, denen man Zerstörungs-Gedankengut mitgibt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Shadow²

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    jau....seh ich auch so...aber jetzt b.t.t
    MfG Philipp
    (obwohl ich auch dagegen bin, aber naja...)

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Soweit ich das sehe, wir das vom Autor vorgeschlagene Projekt eh kein Roboter, da er nicht autonom ist. Lediglich ein beweglicher Apperat welcher einen anderen Apperat haut.

    Gut ich hab mir letztens so nen kleinen Panzer gekauft, den konnte man auch benutzen um einen anderen Panzer mittels IR zu bekämpfen. War schon lustig damit rumzufahren, aber jetzt hab ich den Panzer seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt.

    Sprich ich hab nen Roboter draus gebaut und bis auf Ketten und Motoren eigentlich alles ausgebaut ^^.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    @jango404: Schon klar dass es sich ein Science Fiction Autor ausgedacht hat... Na und? Das ändert nichts daran das man sich nach den Gesetzten richten sollte (kann)... Ausserdem kann auch ein Spielzeug schnell gefährlich werden wenn man es übertreibt...

    Lieber etwas gescheides bauen das nicht darauf ausgerichtet ist etwas zu zerstören.... gibt doch so viele wunderbare Möglichkeiten...

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Hagen
    Alter
    25
    Beiträge
    119
    mmmh....wieso immer krieg wenn man sich nen schönen roboter bauen könnt...naja is aber dpressedp's sache...

    MfG Philipp

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Mal ehrlich, die asimovschen Gesetze hat sich ein Romanautor ausgedacht! Das ist Science-Fiction! Ich glaube kein einziger Roboter hält sich an diese Gesetze. Nenn mir zumindest einen, der erkennen kann, ob er einem Menschen schadet oder nicht.
    Weil es bisher auch noch keine Roboter gibt die ernsthaft in der Lage sind über ihre Handlungen nachzudenken oder andere Vorsätze als ihre Programmierung entwickeln können.

    Wenn ein Mensch durch einen Industrieroboter zu schaden kommt, dann auch nur weil der Mensch nicht aufgepasst hat. Der Industrieroboter wird nicht willkührlich eine andere Bewegung machen um jemanden zu beschädigen.

    Alle anderen Servis Roboter sind so plump und dumm dass es hier keines weiteren Schutzes bedarf. Die Gesetze (oder nennen wir sie mal Richtlinien für zukünftige Roboter) werden also erst interessant, wenn wir denkende (ohne weiter auf die Begriffe eingehen zu wollen) Roboter haben, welche vorsätzlich einen Menschen töten könnten.

    Aber solange, alles nur Since Fiction.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •