-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Telemetrie mit Atmel und Bluetooth/WLan ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11

    Telemetrie mit Atmel und Bluetooth/WLan ?

    Anzeige

    Hallo.
    Habe mir überlegt, eine Funkübertragung (Telemetrie-Daten) mit Hilfe von Bluetooth oder WLan zu bauen. Auf beiden Seiten ein Atmel-Controller, kein PC.
    So etwas gibt es schon fertig im RC-Car-Bereich, aber scheint mir irgendwie übertrieben teuer angeboten zu werden (bei 500,- €). Deshalb möchte ich mich da mal selbst dran versuchen.
    Habe nun schon diverse Internet-Seiten gefunden, wo Bluetooth- und WLan-Single-Chip Lösungen gezeigt werden.
    Allerdings finde ich weder einen ANbieter dieser Chips noch irgendwelche Informationen, wie ich diese Chips denn ansteuern sollte. Da braucht man doch sicher ein vorgeschriebenes Protokoll, damit sich die Geräte auch finden und kommunizieren können, oder?
    Kann man nicht evt. auch einen "billigen" Bluetooth-Stick, so wie er ist, mit einem Atmel ansteuern? Ist doch eine Serielle Verbindung.

    Hat jemand Erfahrungen mit so etwas?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2005
    Alter
    46
    Beiträge
    179
    Hallo,

    BT scheint wohl nicht so ohne weiteres machbar zu sein, da dort idR ein Teil der Funktionen (der sog. Stack) vom Treiber übernommen wird und man das auf Controllerseite selbst per Software nachbilden müßte. Schau mal in den Thread "Bluetooth für 20€", da gibt es ausführliche Infos dazu.

    WLAN wäre sowohl in Hinblick auf die Reichweite als auch die Nutzung eventuell bereits vorhandener Technik eine Alternative, zumal es passende Module zur Anbindung an den Controller fertig gibt: ezTCP von Sollae Systems. Interessant wäre hier zB der EZL80 - allerdings habe ich mich noch nicht gezielt nach Preisen und Bezugsmöglichkeiten umgeschaut. Die "normalen" LAN-Module dieses Herstellers tauchen aber häufig auf, so gab es zB auch mal ein ct-Projekt damit.

    Viele Grüße,
    Thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    Danke, Thomas, für Deine Antwort.
    Ja. Da kommen wir der Sache schon ganz nahe. Also das Bluetooth-Teil wäre ja schon gut. Wenn man davon zwei nehmen würde und die PCMCIA-Karte(n) weglassen würde. Fragt sich natürlich nur noch, ob die beiden Adapter auch miteinander kommunizieren können, oder ob die nur mit der entsprechenden PCMCIA-Karte sprechen.

    Das WLan-Board scheint so eine Art Vorgänger von dem zu sein, was ich versucht habe oben zu beschreiben. Bei dem EZL80 braucht man ja noch zusätzlich eine WLan-Karte. Also ist die Datenaufbereitung (TCP/IP-Krams) und die Sendeeinheit getrennt. Das soll ja inzwischen alles im Single-Chip drin sein.
    Das EZL80 würde man allerdings bekommen, während ich die Single-Chips (von Infineon und Samsung zB.) nun nicht finde. Ist schon eine interessante Sache.
    Ich gucke mir das heute Abend mal genauer an.

    THX erstmal.

    ----------------------------------------------------------------
    meine Homepage: http://home.arcor.de/gizzel

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    18km südl. Lutherstadt Wittenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    142
    Hi,

    Bei Bluetooth kann ich dir die Module von Bluegiga empfehlen, vor allem die WT11. Diese arbeiten im Kabelersatzmodus, das heißt du brauchst dich um nichts weiter kümmern, außer sie einmal zu konfigurieren...
    Allerdings arbeiten sie nur mit 3,3V. Da bietet es sich an, die Datenleitungen per optokoppler zu verbinden. Bin auch gerade dabei meine Modellflieger damit fernzusteuern...

    Edit: rechne mit einem Preis von ca 55 Euro je Modul.
    MfG Dani.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    Ja. Das ist es, was ich brauche. THX !
    Fragt sich nur noch, wo man so etwas bekommt. Habe gegoogelt und nur ami-seiten vom Hersteller gefunden.
    Weißt Du eventuell eine Adresse?

    Hatte ja wie oben beschrieben erst die Idee, das komplett selbst zu bauen. Habe dazu was über das BlueMoon-Evolution-Board gefunden. Da ist auch ein Single-Chip drauf. (siehe Link unten)
    Scheint aber wohl mit den fertigen Modulen erst mal einfacher zu sein. Gerade was das mit der Konfiguration angeht, haben die sich ja schon viele Gedanken gemacht.

    Aber kannst ja mal reinschauen, was ich erst gedacht hatte:

    http://home.arcor.de/gizzel/bluemoon.pdf

    Ach ja. Das mit den 3,3V ist nicht so das Problem, da ich eigendlich nur Atmel-Anwendungen damit vor habe. Von 5V auf 3,3V zu kommen sollte nicht so schwierig sein. Ansonsten bekommt er einen zweiten Spannungsregler spendiert.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    habe auch gerade mal eine Seite gefunden, wo ich erst mal genauer gucken werden. Da gibt es diese Sachen, die ich erst im Kopf hatte:

    http://www.hantz.com/asp/NewProducts...626CID=0#preis

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    18km südl. Lutherstadt Wittenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    142
    Schau mal hier nach: http://www.bluegiga.com/default.asp?...=8700&subp=200 da ist das WT11 detalliert beschrieben. Kannst dir auch Datenblatt etc runterladen.
    Das Eval. Kit kann man sich selber bauen - gibts auch Schaltpläne etc dafür - könnte aber sein, daß das nur im Techforum geht, wo nur registrierte Leute Zugang haben. Könnte dir da aber mal eine große Zip packen und zukommen lassen.
    Ansonsten bietet das WT11 alles was das Herz begehrt: RS232; USB; SPI; Audio ...
    Das Modul selbst hat einen eigenen µC der den ganzen Protokollkram handelt. Du gibst einfach deine Daten an der RS232 des einen WT11 rein und Millisekunden später kommen sie an der RS232 des anderen Moduls wieder raus. - es muß auch nicht unbedingt ein WT11 am andern ende sein - man kann die Dinger mit jedem Bluetoothmodul pairen... Dazu schließt man es mittels Max232 am PC an, und gibt im Hyperterminal die entsprechenden Befehle ein....
    Bezogen habe ich es bei einem Modellfliegerkollegen in der Schweiz, der hat selbst eine eigene Firma, und kann sie deshalb bei Bluegiga bestellen. Es gibt da auch in Deutschland einen Distributor, aber die liefern auch nicht an Privatleute - nur Firmenkunden... - Also wenn du jemand kennst, der eine Firma hat, frag ihn dann doch mal, ob er das mal versuchen könnte die zu bestellen. Müßtest mal bei www.bluegiga.com einwählen und in ner Mail nach dem Deutschen Distributor fragen... Empfehle dir das WT11E (E steht für externe Antenne - das A hat einen Antennen-Chip aufgelötet, aber an das E kann man eine Patchantenne anschließen und dadurch die Reichweite nochmal erhöhen...
    MfG Dani.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    Danke für die Infos.
    Wenn Du Dir die Arbeit machen würdest mit der Zip, wäre toll. Ansonsten kann ich mich dort doch auch registrieren, oder?
    Das WT11E ist schon genau das richtige. Externe Antenn sollte schon sein, da es sonst ja "nur" bis 30m funzt. Ist ein bissel wenig. Aber mit Antenne geht das denn schon, wenn man wirklich auf etwa 100m (bei Sichtkontakt) kommt.
    Ich möchte damit diverse Daten (Drehzahl, Motortemperatur, Akkustand und Geschwindigkeit, die sich aber wiederum aus der Drehzahl errechnet) vom RC-Car erfassen. Bisher hab ich nur eine GPS-Maus auf dem Car und kann ab und zu die Geschwindigkeit auf dem PDA sehen. Dazu muß man allerdings eine lange Strecke haben, weil das GPS einfach zu ungenau ist.
    Also diese RS232-BT-Module sind prima. Da werde ich mir mal erst mal eins von besorgen und versuchen, Daten zum PDA-Terminal-Progg zu schicken.
    Wenn es klappt, dann wollte ich als Empfänger der Daten ein Atmel mit Grafikdisplay und ebenfalls so ein RS232-BT-Konverter nehmen.
    RS232 ist beim Atmel ja schon von Haus aus drin und hab ich mich auch schon mit beschäftigt. Geht alles wunderbar über Seriell-Kabel mit PC. Sollte also kein Problem sein das Ganze auch mit BT-Adaptern hinzubekommen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11
    So. Hab mal noch eine Idee. Und zwar ist es ja nun nicht so einfach, bzw. nicht so günstig an diese Bluetooth-RS232-Adapter zu kommen.
    Da hab ich doch mal an meine Bluetooth-GPS-Maus gedacht. Die kann ja nun auch Daten an BT-Geräte senden. Und läßt sich eben auch damit pairen. Also meine Überlegung, nachdem ich die GPS-Maus mal geöffnet habe:
    Da ist eine Platine drin, wo die BT-Antenne und ext.Antenna-Anschluß dauf ist. Auf dieser sitzt hukepack eine weitere Palatine, wo offensichtlich der GPS-Chip drauf ist. Verbunden über eine 8-polige Leiste (leider verlötet, bekomme ich nicht runter, da die Maus heil bleiben soll, vorerst). Das läßt mich zu dem Entschluß kommen, daß das untere so eine Bluetooth-Seriell-Geschichte ist und die Daten von der oberen GPS-Platine bekommt.
    Also Masse mit meinem Atmel-Testboard verbunden und an den noch freien, aber evt. mit der Stiftleiste der GPS-Platine identischen Anschlüssen mal getestet, ob mein Terminal-Programm etwas rausgibt, wenn ich diesen mit TxD verbinde.
    Und siehe da, an Pin 7 kommen Daten. Was für welche weiß ich noch nicht. Habe hier drin auch kein GPS-Empfang. Aber es kommen im Sekundentakt immer 5 bis 7 Zeichen.
    Muß ich mal rausfinden, ob es die Daten des GPS sind. Wenn ja, dann könnte man doch bestimmt die GPS-Platine runter-basteln und eine eigene (Atmel-)Platine mit seriellen Ausgang draufschrauben.
    Was sagt ihr dazu?





    Wenn ich nun die Maus mit dem PDA connecte, also Bluetooth aktiv ist, blinkt die Bluetooth-LED auch im Takt dieser 5-7-Zeichen-Folge.

    Zudem ist bei aktiver Verbindung an Pin 3 auch etwas abzufangen, was dann wohl die gesendeten BT-Daten sind. (oder?)
    Hier mal ein Block dieser Daten. Blöcke sind immer gleich groß.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •