-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Kann mir wer diese Schaltung so aufzeichnen dass ich sie ...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414

    Kann mir wer diese Schaltung so aufzeichnen dass ich sie ...

    Also ich habe in der Schule ein Projekt und ein Kumpel von mir muss die Schaltung im Anhang löten, nur leider haben wir absolut keine Ahnung was wir mit dem was der Lehrer da Aufgekrakelt hat anfangen sollen. Auserdem wissen wir auch nicht ob die Schaltung so funktioniert oder gleich beim ersten Versuch durchbrennt.

    Die Schaltung soll mithilfe eines CNN70 (oda so) Infrarotsender (oder ähnliches) und Emfänger einen Elektromagneten immer wenn eine Kugel aus Metall über dem CNN70 ist für ca 1,5 Sekunden ausschalten.

    Versteht vielleicht jemand von euch die Schaltung und kann sie so aufzeichnen dass man sie einfach nur nachlöten braucht?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild2_103.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Ich würde da als Monoflop ein NE555 nehmen

    R1 = 15K
    C1 = 100µF
    Tau = R1 x C1 = 1,5 sek.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken monoflop_270.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Re: Kann mir wer diese Schaltung so aufzeichnen dass ich sie

    Zitat Zitat von klucky
    Auserdem wissen wir auch nicht ob die Schaltung so funktioniert oder gleich beim ersten Versuch durchbrennt.
    Durchbrennen wird sie nicht, obwohl der 2N3055 könnte ziemlich warm werden...

    Zitat Zitat von klucky
    Die Schaltung soll mithilfe eines CNN70 (oda so) Infrarotsender (oder ähnliches) und Emfänger einen Elektromagneten immer wenn eine Kugel aus Metall über dem CNN70 ist für ca 1,5 Sekunden ausschalten.
    Das tut die Schaltung wohl auch - fast
    Ich sag nur RC-Glied, ist ja auch schon ne Berechnung mit aufm Blatt.

    Zitat Zitat von klucky
    Versteht vielleicht jemand von euch die Schaltung und kann sie so aufzeichnen dass man sie einfach nur nachlöten braucht?
    Also mal erklärt:

    Der CNY70 ist ein Reflexkoppler, d.h. eine IR-LED und ein IR-Transistor nebeneinander. Wenn ein reflektierendes Objekt darüber kommt, schaltet das reflektierte Licht den IR-Transistor durch.

    Wenn das passiert, geht das Monoflop auf High (Diode+Wiederstand = Versorgungspannung/Strom + Verpolungsschutz).
    Das Monoflop geht auf High und bleibt da auch. Solange bisses wieder resettet wird. Das muss ein zusätzliches RC-Glied erledigen (fehlt).

    Wenn das Monoflop auf High gegangen ist, wird dadurch der BC550 durchgeschaltet. Dadurch wird die Basis des 2N3055 auf Masse gezogen, d.h. der Transistor sperrt und die Spule wird stromlos.

    Der Spannungsimpuls der Spule der beim Abschalten entsteht wird durch die Diode parallel zur Spule abgeleitet (Freilaufdiode). Dadurch bleibt die Schaltung heil.

    So bleibt die Schaltung bis das Monoflop resettet wird und wieder auf Low geht. Dafür braucht ihr ein RC-Glied (Timer) welches nach 1,5s genau das erledigt (Nicht in der Schaltung). Jetzt weiß ich wofür die RC-Konstante war

    Das ganze auf Lochraster zu tackern sollte nicht zu schwierig sein, oder?
    Ich würd vorher aber nochmal Datenblätter wälzen um einen passenden Typ für die Freilaufdiode, Verpolungsschutzdiode, zu finden. Evt. würde ich noch ein paar Potis einplanen, damit ihr z.B. den Arbeitspunkt der Transistoren einstellen könnt. Für das RC-Glied ist das auch ganz praktisch.

    Ich würde auch mal den Strom berechnen der durch die Spule fließt, und einen geigneten Transistor dafür suchen. Ich schätze mal das ist nicht ohne. Ich würd eher einen FET nehmen.

    Ich hoff mal das war so richtig

    Gruß, Sonic

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von avatar
    Ich würde da als Monoflop ein NE555 nehmen
    Geht, aber das ist dann doch ein Timer und kein Monoflop im eigentlichen Sinne, oder?

    Gruß, Sonic

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Das Monoflop geht aber beim ersten Impuls auf High und bleibt da auch. Solange bisses wieder resettet wird.
    Was du meinst ist ein Flip-Flop, das bleibt so lang auf 1 bis man es zurücksetzt.

    Ein Monoflop brauchtst nur zu setzen, es setzt sich von selbst zurück wenn seine Zeit abgelaufen ist. Ein Monoflop ist ein Timer!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    Naja ich raffe garnix da ich von elektronik nur ein ganz bisel Grundwissen habe, ich zeig das morgen mal meinem Kumpel mal gucken ob der das mit eurer hilfe versteht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von avatar
    Das Monoflop geht aber beim ersten Impuls auf High und bleibt da auch. Solange bisses wieder resettet wird.
    Was du meinst ist ein Flip-Flop, das bleibt so lang auf 1 bis man es zurücksetzt.

    Ein Monoflop brauchtst nur zu setzen, es setzt sich von selbst zurück wenn seine Zeit abgelaufen ist. Ein Monoflop ist ein Timer!
    Stimmt, hast recht, hab ich verwechselt

    Gruß, Sonic

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    Also wir haben die Schaltung jetzt zusammengebaut, aber so wie sie aufgezeichnet ist funtioniert sie nicht richtig da der Infrarotsenderempfänger zu niederohmig abgesprochen wird...

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Bedeutet das, dass der Eingnagswiderstand des Monoflop zu niedrig ist?
    Es gibt diese C-MOS Gatter MC4011 mit denen man Inverter, Monoflops und MOSFET Ansteuerunngen gut realisieren kann.
    Wie sieht denn die Schaltung aus?
    Aufbautechnisch: Kann man Ergänzungen einbringen?
    Schaltungstechnisch: Wurde der NE555 eingesetzt?

    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    In der Zeichnung vom Lehrer fehlt scheint's noch der Pull-Up Widerstand am Kollektor vom Empfangstransistor. Ich würde vorschlagen, noch einen Widerstand vom Kollektor des Empfangstransistors zur Betriebsspannung einzubauen (zirka 10 Kiloohm), damit der Eingang vom Monoflop im inaktiven Zustand auf High gezogen wird.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •