-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: 7805 parallel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559

    7805 parallel

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    mein Bot braucht jetzt mehr 5V Strom als ein 7805 hergeben kann
    (auch die 2A Version 78S05 reicht nicht ganz)

    deswegen wüsst ich gern ob man die einfach parallel schalten kann,
    oder obs da noch andere Möglichkeiten gibt an die 5V zu kommen

    ich hab was von Step-Down-Reglern gelesen, aber das würde wohl kompliziert so einen selbst zu bauen,
    gibts sowas vielleicht auch fertig als IC?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ein LM2576 wäre ein Step-Down, der 3A liefern kann. Als externe Bauteile braucht er eine Spule, eine Diode und zwei Kondensatoren. Er erreicht so um die 75 bis 85% Wirkungsgrad und kommt daher mit nem kleinen Kühlkörper aus, wo die 78xxer schon nen richtig dicken Metallklotz bräuchten.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=21844

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Du kannst eine ganz normale Standartschaltung mit dem 78(S)05 so oft, wie du willst anschließen.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    der LM2576 scheint gut zu sein, Reichelt hat aber vier, welcher ist der richtige bzw. was ist der Unterschied?
    LM 2576 T5,0
    LM 2576 T12
    LM 2576 T-ADJ
    LM 2576 T15

    außerdem sind die in einem TO-220-5 Gehäuse, passen da normale TO-220 Kühlkörper drauf, oder gibts da spezielle?
    kann man die dann eigentlich parallel schalten? (3A reichen, aber irgendwann brauch ich sicher auch mehr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    LM 2576 T5,0 >>> erzeugt 5V
    LM 2576 T12 >>> erzeugt 12V
    LM 2576 T-ADJ >>> erzeugt eine mit zwei externen Widerständen einstellbare Spannung
    LM 2576 T15 >>> erzeugt 15V

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Den unterschied siehst du bestimmt im Datenblatt, aber bei dem Typ sind die Bezeichungen auch sonst klar ersichtlich. Die Zahl hinten ist die Ausgangsspannung, der adj typ hat eine einstallbare Ausgangsspannung.

    Parallelschalten würde ich die nicht, höchstens mit einem kleinen Widerstand zwischendrin.
    Aber schau doch mal in ein Datenblatt von einem 78**, dort sind immer beispielschaltungenn angegeben, wie man die Leistung von so einem Teil erhöhen kann, indem ein externer Transistor angeschlossen wird...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Zitat Zitat von scales
    (3V reichen, aber irgendwann brauch ich sicher auch mehr)
    Seit wann willst du 3Volt?
    wolltest du nicht 3Amperé?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    ja stimmt ich meinte 3A,
    und wenn wir grade bei spitzfindigkeiten sind, was sind bitte Amperé? ich kenn nur Ampère

    wenn man die nicht parallel schalten kann, gibts vielleicht einfach welche die mehr Strom verkraften?
    oder schafft das Ding sowiso mehr und man muss nur nen ordentlichen Kühler draufpacken?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Nehm sonst einfach einen 78L05 (oder größer das ist egal) setze eine Diode vor GND und dazu einen Transistor, der den von Dir benötigten Strom verkraftet. Das schaltest du dann einfach als Emitterfolger und so hast du dann auch stabile 5V (allerdings linear geregelt, zwar mit wenig Bauteilen, aber der typischen Verlustleistung)

    Gruß Philipp

  10. #10
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Bei Reichelt gibt's noch die LT108x Serie, die LT1083 können bis zu 7,5A bei 5V...was für Verlustleistungen du da hast muss ich hoffentlich nicht vorrechnen! Kostenpunkt: 14,90€!
    Der LT1084 kann 5,0A und kostet "nur" 7,70€.
    Für die Preise kannst du dir nen Schaltregler mit LM2576 bauen (sogar doppelt bzw. vierfach), und der braucht nur nen Kühlkörper für nen Euro.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •