-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Matrix mit mehr als 64 LEDs

  1. #1

    Matrix mit mehr als 64 LEDs

    Hallo zusammen,
    zu allererst möchte ich anmerken, dass ich "nur" Design-Student bin ich bitte deshalb um eventuelles technisches Unverständniss.
    Nun zu meinem Problem: Ich beschäftige mich momenten mit der Darstellung von Computer-erzeugten Daten. Allerdings möchte ich hierfür keinerlei Bildschirme benutzen.
    Ziel ist es deshalb ein schwarz-weiss Display (kleine Farbtafeln die durch elektromagneten gewendet werden) zu bauen.
    Um allerdings ein Display in akzeptabler Grösse zu bauen, bin ich auf der Suche nach einem Controller, der über Serial ansprechbar ist und über "viele" digitale Ports verfügt. Momentan beschränkt sich meine Erfahrung auf die C-Control von Conrad. Diese hat aber nur 16 digitale Ports, sprich es ist nur eine 8x8 Matrix möglich. Ausserdem ist die Aktualisierungsrate nicht das Gelbe vom Ei (hier wurde mir bereits einfach zu Übertaktung der selbigen geraten).

    Also, hat jemand ein Tipp, auf welches System ich umsteigen sollte oder ob und wie ich die Anzahl der digitalen Ports erweitern kann.

    Danke für Feedback jeglicher Art!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Mit diesem IC kannst du 64 LED's ansteuern
    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX7219-MAX7221.pdf
    Es ist zwar als Treiber für Siebensegmentanzeigen gedacht, ich habe aber auch schon Einzel-LED's damit angesteuert, das geht natürlich genau so gut. Das IC hat zwar nur 16 Ausgänge, es steuert aber die LED's im Multiplexbetrieb an (Zeilen und Spaltenweise), deswegen gehen 64 LED's an ein IC.

    Es hat nicht nur einen seriellen Eingang, sondern auch einen seriellen Ausgang. So kannst du es kaskadieren bis ins unendliche.
    . Nachteil: an den LED's liegt eine pulsierende Spannung, keine reine Gleichspannung

  3. #3
    Ich Suche aber einen IC mit mehr als 16 Ports...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Wenn du sie kaskadierst, brauchst du trotzdem nicht mehr Leitungen zur Ansteuerung als wenn du nur ein IC verwendest. Du übergibst die Daten immer an das erste IC. Es reicht die Daten an das zweite weiter, das zweite übergibt sie dem dritten usw. Das ist bei MAX7219 gut gemacht. Es sieht ansteuerungstechnisch so aus, als wenn es nur ein IC wäre, auch wenn es tatsächlich viele hintereinander sind (jeweils 64 LED's pro IC)

    Wenn aber unbedingt alles in einem Chip sein muss, würde ich dir den
    UCN5833 empfehlen. Er hat 30 Ausgänge, die statisch ein- oder ausgeschaltet werden können. Hab ich selber schon verwendet. Im Gegensatz zu den gemultiplexten Anzeigetreibert flimmern die LED's hier nicht, weil sie an Gleichstrom liegen. Datenblatt und Bezugsquelle habe ich auch hier irgendwo rumliegen.

    Dieses IC von MAXIM hat 32 Ausgänge, die zudem noch sehr hohe Ströme und Spannungen schalten können.
    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX6922-MAX6934.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Hi avatar!
    Der letzte Link für den maxim funzt net!

    Edit:

    Kopieren geht!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Vielleicht wegen dem Fettdruck

    neuer Versuch:
    http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX6922-MAX6934.pdf

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •