-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Robi 1 (Planung)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987

    Robi 1 (Planung)

    Anzeige

    Hallo,

    Da ich mich mit dem Tehma Microprozessoren mal bescheftigen möchte (Pics hab ich angetestet finde ich aber nicht so gut für Grössere Projekte) dachte ich, ich fange einfach mal ein Projekt an unter dem Motto Lorning by Doing als Grundlage möchte ich einen Roboter anfangen der erstmal nur rumfert und einige Sensoren hat dieser soll dann nach und nach einige kleine Zusatzfunktionen bekommen die momentane Planung ist das ich 9 Sensoren (1xPhotodiode 6x Ultraschall oder Taster und 2 Mangnetfeld Sensoren) dazu möchte ich 2 Motoren anschlissen und nur hab ich da noch einige kleine Probleme.

    - Welches Entwiklungsbord ? Momentan sticht mir die RN-Control 1.4 ins Auge (So das ich noch genügend freie Ports über habe für Zusetze).

    - Bei den Motoren hab ich auch kleinere Probleme die frage ist welche ich dachte an normale motoren wie sie im Modelbau benutzt werden(des Wiki hab ich zu dem tehma durch).

    - Zu dem möchte ich das hinbekommen das der Roboter sich selbstendig in eine ladestation bewegt und nach erfolgreicher aufladung weiter fehrt geplant war das ich mir unter dem tepich ne schlaufe lege und mit dieser ein mangnetfeld erzeuge wen der Roboter darüber fehrt soll er prüffen ob die Baterien noch voll sind wen nicht soll er der schlaufe bis zur Ladestation folgen die frage ist nur welche Sensoren dafür.

    - Kann ich einen alten Palm an den RS232 Port der RN-Control Anschlissen ?

    - Dann brauche ich noch ne ideh wie ich meine Kleine Katze vom Robotter fernhalte da diese ihn sonst zerflückt meine ideh war das Chassis hinterher mit Drucksensoren zu versehen damit sich der roboter dann totstellen kann.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    Gilching bei München
    Alter
    31
    Beiträge
    48
    Schlaufenproblem:
    Benutz Hallsensoren (erkennen eine Änderung des Magnetfeldes)

    Katzenproblem:
    Schonmal an nen Weidenzaun gefasst? ;D
    Oder mach einfach eine "Karosserie drüber, dann kan die Mietze nich
    mehr an die Innereien.

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1

    Re: Robi 1 (Planung)

    Zitat Zitat von theborg
    Hallo,

    Da ich mich mit dem Tehma (Thema) Microprozessoren mal bescheftigen (beschäftigen) möchte (Pics hab ich angetestet finde ich aber nicht so gut für Grössere (grössere) Projekte) dachte ich, ich fange einfach mal ein Projekt an unter dem Motto Lorning (Learning) by Doing (d) als Grundlage möchte ich einen Roboter anfangen(,) der erstmal nur rumfert (rumfährt) und einige Sensoren hat(,) dieser soll dann nach und nach einige kleine Zusatzfunktionen bekommen(. D)ie momentane Planung ist(,) das(s) ich 9 Sensoren (1xPhotodiode (Fotodiode (Anm. Neue Rechtschreibung)) 6x Ultraschall oder Taster und 2 Mangnetfeld(-)Sensoren) dazu möchte ich 2 Motoren anschlissen (anschliessen) und nur hab ich da noch einige kleine Probleme.

    - Welches Entwiklungsbord (Entwicklungsboard) ? Momentan sticht mir die RN-Control 1.4 ins Auge (So das ich noch genügend freie Ports über habe für Zusetze (Zusätze) ).
    - Bei den Motoren hab ich auch kleinere Probleme(,) die frage (Frage) ist welche (welche was?) (,) ich dachte an normale motoren (Motoren) wie sie im Modelbau (Modellbau) benutzt werden(des Wiki hab ich zu dem tehma (Thema) durch).

    - Zu dem möchte ich das hinbekommen, das (dass) der Roboter sich selbstendig (selbstständig) in eine ladestation(Ladestation) bewegt und nach erfolgreicher aufladung (Aufladung) weiter fehrt (fährt) . Geplant war das ich mir unter dem tepich (Teppich) ne schlaufe (Schlaufe) lege und mit dieser ein mangnetfeld (M) erzeuge(,) wen (wenn) der Roboter darüber fehrt (fährt) soll er prüffen (prüfen) ob die Bat(t)erien noch voll sind(,) wen (wenn) nicht soll er der schlaufe (S) bis zur Ladestation folgen. Die frage (F)ist nur welche sensoren (S) dafür (geeignet sind?).- Kann ich einen alten Palm an den RS232 Port der RN-Control Anschlissen (anschliessen) ?

    - Dann brauche ich noch ne ideh (Idee) wie ich meine Kleine (k) Katze vom Robotter (Roboter) fern halte(,) da diese ihn sonst zerflückt (zerpflückt) . Meine ideh (Idee)war das Chassis hinterher mit Drucksensoren zu versehen(,) damit sich der roboter (R) dann totstellen kann.
    Gern geschehen!

    PS: 10 Fehler wären ok

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987
    Und haste ein Problem damit ? brauchst es ja nicht lesen !!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Kein Wunder wenn man in jedem zweiten Wort einen Fehler findet wird das nach einer Zeit nervig.
    Er wollte dich damit nur darauf aufmerksam machen dass du ein bisschen mehr auf deine Rechtschreibung achtest! Und das find ich auch gut so, denn in manchen Foren kann man nicht mehr lesen was die Leute schreiben weil sie nicht drauf aufmerksam gemacht wurden.

    Also ein bisschen mehr auf die Rechtschreibung achten bzw. nochmal durchlesen was man geschrieben hat.

    1: Die RN-Controll ist für dein Vorhaben sicher gut geeignet. Atmegas sind immer ein guter µC für Roboter, vor allem für Einsteiger weil sie relativ robust und recht einfach zu programmieren sind.
    2: Kommt drauf an, grundsätzlich solltest du Motoren mit Getriebe verwenden... Hast du einen Link zu deinen Motoren?
    3: Sehr schwierig zu realisieren... Als Erstprojekt würde ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen... Ansonten kannst ja mal die Suchfunktion benutzen.
    4: Ja kannst du.
    5: Am besten den Bot verkleiden und so schwer machen das ihn die Katze nicht umwerfen kann...


    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987
    Hi techboy

    ja ist irgendwie klar aber als Legastheniker merkt man das nicht so voraledem wen der Googel Server für die Rechtschreibprüfung Down ist anders ist das momentan mit Firefox unter Linux nicht Möglich zu kontrollieren.

    Danke für die Tipps

    Zu den Motoren da hab ich noch keine, ich hatte vorher mal mit dem Asuro ein klein bisschen Rumgespielt der hat ja normale Motoren mit einer kleinen Übersetzung deswegen, bin ich mir nicht so wirklich sicher was am sinnvollsten ist der Roboter wir so an die 1-2kg Schwer den Ramen werde ich dafür aus ALU Bauen.

    Gegen die Katze hab ich mir jetzt was kleines Überlegt da Katzen kein Wasser mögen werde ich einen kleinen Tank mit einer pumpe einbauen mit einer kleinen Düse die einfach einen kleinen Sprühnebel erzeugt wen sie ran will.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    1) ich würde eins selber bauen, da lernt man mehr und es ist einiges günstiger
    5) bei meiner Katze ist das kein Problem, die scheint mehr Angst vor dem bot zu haben als ich davor dass sie ihn umwirft
    (davor dachte ich auch die zerfleddert den wenn sie ihn sieht)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987
    hi scales

    Ans Selberbauen hab ich auch schon gedacht, das wird kurz oder lang auch Passieren meine Idee war erstmal die RN-Control zu benutzen wenn alles dann läuft wollte ich die nötigen Schaltungen selber entwerfen damit hinterher alles kompakter wird des thema Elektronik ist für mich eigentlich kein Problem nur bei den Mikrocontrollern da fange ich Grade erst mit an deswegen finde ich es sinnvoller erstmal was Fertiges zu benutzen da ich dann er rausfinden kann woran die Probleme liegen.

    Edit: ein kleines Problemhab ich noch kann ich 12V Akkublocks direkt an der RN-Control anschliessen oder geht die mir dann kaputt ?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Du kannst 7-18Volt direkt anschließen.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Ja du kannst den Akkublock direkt anschließen... Denn das Board hat einen Spannungwandler drauf (7805)...Der bringt dir deine 12V auf stabile 5V runter.... Wenn du allerdings viel an dein Board anschließt würde ich noch einen Kühlkörper an den 7805 schrauben...Ansonsten wird er heiß und schaltet ab...(so weit ich weiß hat der nen Überhitzungschutz!?)...

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •