-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Cybernetics Applications Serpent

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2006
    Alter
    37
    Beiträge
    4

    Cybernetics Applications Serpent

    Anzeige

    Hallo!
    Ich mache gerade meinen Techniker und wir haben uns als Projekt ein Produktionsstreckenmodel ausgesucht. Nun haben wir an der Bildungseinrichtung 3 schöne Roboter aus den 90er Jahren zu denen es leider keine Unterlagen mehr gibt. Auf den Robotern steht nur Cybernetics Applications Serpent I, II und III drauf. Dazu stehen noch 6 uralte Rechner (glaube 386er).
    Hab schon gegoogelt, finde aber nichts dazu. Uns wäre schon weitergeholfen, wenn jemand die Firma kennt, die diese Roboter hergestellt oder vertrieben hat.
    Noch besser wäre, wenn jemand mal mit den Robotern gearbeitet hat und noch Unterlagen dazu hat.
    Vielen Dank schonmal vorab

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Post doch mal Bilder von den Dingern, dann können wir dir vielleicht eher helfen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2006
    Alter
    37
    Beiträge
    4
    Werde ich machen.
    Komm aber erst am Montag wieder ran.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2006
    Alter
    37
    Beiträge
    4
    Also das sind die Teile+Uralte Rechner
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc01073.jpg   dsc01072.jpg   dsc01071.jpg   dsc01076.jpg  

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    So wie ich das sehe, bringen euch die Computer eh nix mehr. Werft die 386er weg. Nehmt die Motoren (soweit sie noch gehen) und baut auch eine neue Steuerung dafür. Wenn bei der Mechanik was nicht passt oder nimmer geht müsst ihr vielelleicht auch noch Motoren ersetzen. Aber ein besserer µC hat heute schon mehr Leistung als ein Computer von damals.

    Dazu noch Unterlagen zu finden ist mehr als fraglich, vor 10 Jahren wurde sowas noch nicht digital gespeichert, wenn es also etwas gibt dann auf Papier. Allerdings gibt es die Papierunterlagen auch nur noch, wenn es die herstellende Firma noch gibt.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2006
    Alter
    37
    Beiträge
    4
    Das Problem dabei ist, dass die Komponenten alle mit Flachbandkabeln vernetzt sind und jeweils die Ansteuerung über eine ISA-Karte im Rechner realisiert werden muss. Sind ja 3 Roboter, CNC-Fräse, 2 Drehteller und ein Laufband mit Sensoren. Wo hat man schon heutzutage ISA-Slots drauf.
    Also die Motoren von den Robotern sind intakt.
    Mit µC haben außerdem auch keinerlei Erfahrung. Wäre vielleicht zu aufwendig oder?!?

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Eben du wirst keine Steuerungsplatinen mehr dafür bekommen und nix wo du die reinstecken kannst. Also müsst ihr euch was neues mit µC bauen. Ich weis nicht wie viel man bei den Robotern steuern kann, aber aufwendig wirds auf jedenfall, zumal es wahrscheinlich Schrittmotoren sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •