-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: USB/Seriell Wandler funktioniert nicht korrekt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    USB/Seriell Wandler funktioniert nicht korrekt

    Anzeige

    Ich habe mir kürzlich diesen Wandler bei Pollin gekauft
    http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...jg4OTM5&ts=120

    Ich möchte darüber eine Verbindung zum MC herstellen...diese klappt auch soweit, es werden aber nur wirre Zeichen übertragen. Habe es mit verschiedenen Baudraten probiert, leider ohne Erfolg. (Schaltung mit Max232 funktioniert einwandfrei)

    Weiss jemand, ob man bei diesen Wandlern vielleicht auch die Flußsteuerung beschalten muss ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Keine ahnung aber meist liegts an der Hardware.

    Ich hab mir vor einiger Zeit bei Reichelt ein optisch gleiches Modell geholt (Best.Nr. "USB2 Seriell". Gab's mal plus Adapter 9-25Pol für 9.95 im Angebot)
    Das macht keine derartigen Zicken.

    Aktuellen Treiber drauf ?
    Ich erwähne das weil bei den dingern öfters mal alte Treiber bei sind.
    Kann aber auch sein das du ein Modell erwischt hast was das gleiche Problem wie fast alle USB/Parallelwandler hat und sich nicht 100% wie eine Serielle verhält.

    An die banalen Sachen wie 7/8 Bits Parity/Stoppbits haste aber gedacht ja ?
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    An die banalen Sachen wie 7/8 Bits Parity/Stoppbits haste aber gedacht ja ?
    Im Treiber/Systemsteuerung habe ich bei der emulierten Com4 die entsprechenden Baudrate und Einstellungen gesetzt und die Flussteuerung deaktiviert. Man kann ja auch was senden, leider halt nur Blödsinn.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was bedeutet Blödsinn ?

    Wenn du immer die gleiche Sequenz sendest und immer was anderes empfängst oder empfängst du dann immer "den gleichen Blödsinn" wenn ich es mal so umschreiben darf ?

    Was ist mit den Baudraten vom Controller ?
    Is da der Quarz auch der richtige oder klebst du mit internem Takt bzw. bei 4/8/12/16Mhz ?

    Was passiert bei 300 Baud oder weniger ?
    Immernoch Müll oder plötzlich was sinvolles ?

    Sorry für die vielen Fragen aber ich habe da so nen Verdacht.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Es wird immer das Gleiche gesendet, Inhalt ändert sich aber bei Änderung der Baudrate. Baudrate vom Controller wird mit 16Mhz Quarz generiert. Und wie gesagt, bei Verbindung über einen normalen Max232-Wandler und realen Com-Port gibt es keinerlei Probleme.

    Getestet wird über ein normales
    print "test"
    über Bascom
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Hm,dann fällt mir erstmal nix weiteres dazu ein
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    216
    Hallo!
    Fehlerfrei ist die Übertragung mit 16MHz Quarz zwar nicht (kleinster Fehler=0.16%), aber je nach Baudrate sollte eine Übertragung möglich sein. Hat das Kabel gekreuzte RXD/TXD Leitungen wie ein Nullmodemkabel? Nicht, dass Du die ganze Zeit die falsche Leitung abfragst... Was anderes würde mir auch nicht einfallen, ausser dass es am Kabel selber liegt.

    Ruppi

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    29
    Beiträge
    17
    @Ratber

    Wie ist das denn mit dem USB2 Seriell von Reichelt funktioniert dieser oder hat er auch die Probleme, wie andere ?
    Ich bin nämlich wie viele auf der Suche nach einem vernünftigen USB - seriell - adapter, mit welchem ich zum Beispiel einen Atmega 32 proggen könnte.

    MfG
    Cornu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    guck in das 2.Posting, da schreibt er dass es keine Probleme macht,
    ich werd mir den Gleiche wahrscheinlich auch noch diese Woche bestellen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Yo,wie gesagt.
    Bei mir läufts wie es soll.

    Zu erwähnen ist allerdings das ich nur mit Windows 2000 Arbeite.
    Was XP angeht kann ich nix dazu sagen denn die Eingebaute und per Default aktive Firewall hat ja schon öfters für ärger gesorgt so das der Fehler auch da liegen könnte.

    Im Zweifelsfalle einfach mal überprüfen.
    Eine weitere ,wenn auch mittlerweile kaum noch auftretender Fehlerquelle kann der jeweilige USB-Port sein.
    Manche Chipsätze bzw. deren Kerntreiber machen manchmal stress.

    Mein Board ist etwas älter und hat noch USB1 und 2 sowie einen recht alten USB2 Chipsatz (War eines der ersten Boards mit USB2).
    Bei neueren Speichenr wie SD-Karten ab 2 Gig,Externe HD's über 150Gig gabs ärger bzw. wolten einige DVB-T Sticks nicht richtig arbeiten.
    Da mir der eine Firewireport der Soundkarte eh nicht mehr gereicht hat hab ich dann einfach ne neue USB2/Firewire Kombikarte (4x USB2/ 4x FW und von jedem einer Intern) eingestöpselt .
    Damit gehts jetzt wie geschmiert egal was ich einstecke.

    Die Onboardschnittstellen (Nur USB) hab ich dann einfach Totgelegt.

    Also erstmal Hardware checken bevor man sich zu Tode kauft.
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •