-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: TV Tipp Science-Fiction-Film "THX 1138"

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1

    TV Tipp Science-Fiction-Film "THX 1138"

    Anzeige

    3sat zeigt heute am Dienstag, 3. Oktober, um 22.25 Uhr George Lucas' "THX 1138" aus dem Jahr 1971.
    In einer vollcomputerisierten unterirdischen Stadt im dritten Jahrtausend: Der Mensch THX 1138 setzt seine staatlich verordneten Drogen ab und entdeckt zusammen mit seiner Partnerin die Welt der Gefühle. Schließlich flieht er aus der Gesellschaft der absoluten Ordnung. - George Lucas' spannendes und komplexes Regiedebüt, mit Donald Pleasence und Robert Duvall.

    "THX 1138" ist ein origineller, vielschichtiger und komplexer Science-Fiction-Film, der eine düstere Vision der Zukunft vermittelt und vor den Gefahren einer totalitär organisierten Gesellschaft warnt. Der Debütspielfilm des 1944 in Modesto, Kalifornien, geborenen George Lucas wurde von Francis Ford Coppola produziert und ist die überarbeitete Langversion seines Studentenkurzfilms "The Electronic Labyrinth, THX-1138 4EB", der 1968 bei den Kurzfilmtagen in Oberhausen den Preis für den besten Experimentalfilm gewann.


    Quellen:
    3SAT
    http://www.sf-radio.net

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Danke für den Tip!

    Gruß
    Detlef

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...der Film ist wirklich klasse - ein "Nachfolger" zum gleichen Thema ist übrigens "Equilibrium", ein ebenso sehenswerter Film, vielleicht ein bisschen zu kommerziell und actiongeladen. Läuft auch gelegentlich im Fernsehen.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Ja an Equilibrium hab ich auch gleich gedacht, als ich die Beschreibung gelesen habe. Equilibrium ist mir aber ein bißchen zu unrealistisch

    Ich werd aber denk ich mal in THX 1138 reinschauen, danke für den Tipp!
    Unwissenheit ist ein Segen

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Ich hatte übrigens etwas mehr erwartet! Ein wenig eigenartig war der Film schon - habe dann doch lieber umgeschaltet

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Ein wenig eigenartig war der Film schon
    ...stimmt, aber dennoch sehr visionär - und für das Produktionsjahr (1971) doch ziemlich cool. Ich muss dazu sagen, dass ich Filme aus der Ära sehr mag (z.B. Soylent green, Westworld, 2001: Odyssee im Weltraum, Planet der Affen, Flucht ins 23. Jahrhundert, usw.)
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Andree-HB
    ...stimmt, aber dennoch sehr visionär

    Aber musste es denn unbedingt so ARTEmässig inszeniert werden - je wirrer desto anpruchsvoller?
    Ein wenig mehr Farbe in doppeltem Sinne hätte der Utopie auch nicht geschadet.

    "Odyssee im Weltraum" fand/find ich gut

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...zum Glück liefen da aber zumindest nicht irgendwelche Affen um einen Monolith herum !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    von dem Film hab ich mal die ersten 15min dann dacht ich der Film ist langweilig und hab ausgemacht,
    den guck ich dann wohl doch mal zu Ende...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Frank
    Ich hatte übrigens etwas mehr erwartet! Ein wenig eigenartig war der Film schon - habe dann doch lieber umgeschaltet
    Nun,man darf nicht vergessen das THX 1138 eigentlich aus Lucas Kurzfilm THX 1138:4EB von 1967 entstanden ist den er als Student gemacht hatte und der in seiner Optik und Handlung dem damaligen Zeitgeist entsprach.
    (Menschen leben volltechnisiert,überwacht und stark beschränkt in einer ausgerichteten Gesellschaft.Meist ist die Erde Verwüstet und alles spielt sich in irgendwelchen abgeschlossenen Gebeiten ab.Ein Abbild der damaligen Angst vor den Folgen der Technisierung und des kalten Krieges mit seinen ABC-Waffen.Ein Vorbote der Endzeitfilme sozusagen)
    Der Film ist ein typisches Studentenwerk voller Gesellschaftskritik gemischt mit den üblichen kalten und Statischen Einstellungen.
    6 Jahre später mit Starwars hat sich das aber geändert wie Gerüchte sagen

    Erst einige Jahre später machte er aus THX1138:4EB seinen ersten Film in Spielfilmlänge und nannte ihn verkürzt THX1138.


    Aber die Komentare `hier zu dem Streifen zeigen sehr interessant welche Erwartungshaltungen an jemanden gestellt werden.

    Es zeigt aber gut wie sich der Stil mit der Zeit ändert.
    Carpenters Erstwerk "The Duell" ist auch etwas anders als die bekannteren Sachen und von seinem spätwerk "Gost of Mars" bin ich persönlich nicht so begeistert.

    Wer erinnert sich an Solaris mi Clooney ?
    Kurz ein Hype weil dieser Schauspieler mitspielte aber für mich persönlich ist das die ultimative Schlaftablette in Filmform.
    Da hat mir die alte Fassung noch besser gefallen.
    Hätte Clooney nicht mitgespielt dann wäre der Streifen sicher weitgehends unbekannt.
    Naja,geschmacksache wie immer.

    Ich fand THX1138 garnicht mal schlecht aber erlich gesagt würde ich ihn mir so schnell nicht mehr anschauen.
    Das ist wie die volle Deutsche Ausgabe von Tolstois Krieg und Frieden.
    Schwere Kost wie zwei bekannte Boxende Brüder schon in einem Webespot gesagt haben.(Die Filmfassung ist übrigens auch recht lang und kostet Kraft).

    Jedenfalls kann ich verstehen das Scales schnell abgeschaltet hat.
    Zuwenig Action und eine Handlung die man selber ergründen muß.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •