-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Akku mit PC Netzteil laden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563

    Akku mit PC Netzteil laden

    Anzeige

    Hallo!

    Neulich habe ich mir einen größeren NiCD 1900mAh Akku für mein Projekt gekauft, und eine Ladestation dazu auch. Das Problem ist aber, dass zu Ladestation kein Transformator gehört, und weil ein 12V Transformator, der 5A verträgt, und noch dazu stabilisiert ist, ziemlich viel kostet, hab ich mir gedacht, dass ich meinen alten -aber noch voll funktionstüchtigen- 400W PC Netzteil als Trafo benutze. Der kann an der 12V Schiene 15A abgeben. Kann das gut gehen?
    Ich weiss, dass ich zwei Pins am ATX Stecker mit einem Schalter (oder nur einem Kabel) verbinden muss, damit sich das Netzteil überhaupt einschaltet. Wie ist es aber mit dem Mindestlast? Da es ja wahrscheinlich einige Sekunden dauert, bis ich die Ladestation einschalte, möchte ich wissen, ob es schädlich ist, wenn in dieser Periode kein Last am Netzteil ist. Wenn ja, wie schaut die Lösung aus? Habt ihr Erfahrungen damit?

    Danke für die Antworten schon im Voraus:

    pongi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Ort
    Kiel
    Alter
    34
    Beiträge
    177
    Momment, braucht das Ladegerät Gleich oder Wechselspannung?
    Meine Elektronik Basteleien ( Leider noch nicht alles eingetragen und teilweise etwas wirr Wird zur Zeit überarbeitet. )

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    "Power source: AC/DC converter or battery with 5A or higher, 12V"

    Daraus schliesse ich, dass es Gleichstrom braucht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    734
    Belaste die 5V mit einer kleinen Lampe (6V, 3W), das sollte als Minimallast reichen. Dann hast auch gleich eine Anzeige, ob eingeschaltet ist.

    Waste

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Wenn Lampe geht, geht auch ne LED an 12V mit einem grossen Widerstand oder? Kleine Glühbirne hab ich leider nicht zuhaus.
    Einschalten geht dann so, dass ich einen Kippschalter zwischen den ATX Pin16 und GND gebe oder?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hi,
    Denke, die 5V-Strecke muss belastet werden. Das geht auch mit ner 12V Lampe ( vom Auto ) - Helligkeit ist nicht wichtig, Strom muss fliessen.
    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    734
    Die Lampe (Fahrradglühbirne 6V, 3W oder ähnliche) ist hauptsächlich wegen der Minimallast gedacht. Sie zieht knapp 0.5A, das sollte als Minimallast reichen, ist aber bei jedem Netzteil unterschiedlich. Die Nutzung als Anzeige ist nur ein Nebeneffekt. Eine LED geht nicht, die zieht nur 20mA, ist also nur als Anzeige brauchbar.

    Du kannst auch einen Leistungswiderstand mit 10 Ohm und 3Watt nehmen, aber ich dachte, ein Fahrradlämpchen wäre eher verfügbar als ein Leistungswiderstand.

    Waste

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Ja, ihr habt recht, bin inzwischen auch draufgekommen, dass eine LED leistungsmässig zu schwach ist. Ich besorge mir dann ne Glühbirne. Bis dahin hänge ich vielleicht einen Lüfter dran.

    Danke für die Antworten!

    pongi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •