-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: "Doppel"-Oszilator

  1. #1
    1hdsquad
    Gast

    "Doppel"-Oszilator

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallöchen,
    gibts ICs o.ä. mit denen ich mit wenig Bauteilaufwand einen Doppeloszilator aufbauen kann, der eine Frequenz von 25 Hertz erzeugt, welche in einem einstellbaren Takt (z.B. 2 Sekunden an, 2 Sekunden aus) ein- und ausgeschaltet wird? "Meine" Spannung ist 12 Volt, schalten möchte ich eine Klingel eines alten Telefons (für Kenner : W48, DAS alte Telefon überhaupt).
    Die Klingel zieht schon ein paar mAs, aber das ist erstmal egal.
    MFG

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Ich würde einen NE556 nehmen, als 2 facher astabiler multivibrator. Dann die beiden Ausgänge mit einem AND-Gatter verbinden und fertig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    149
    Hi,

    wenn ich mich recht erinnern kann, war die Rufspannung damals 60V.

    Gruss

    Wolfgang
    "Jedes hinreichend mächtige formale System ist entweder widersprüchlich oder unvollständig"
    Kurt Gödel

  4. #4
    1hdsquad
    Gast
    Ok, danke schön schonmal...
    Vl. war die Rufspannung so, aber die Glocke klingelt mit 12 Volt, hab ich schon getestet.
    MFG

    Ok, die Datenblätter sind ja nicht die komplexesten , wie kann ich denn ungefähr abschätzen, welche Wiederstände ich brauche? Für den langsameren Takt nehme ich sowieso ein Poti, aber für den schnellen Takt mit 25 Hertz...?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •