-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: AT89C51-20PC

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    8

    AT89C51-20PC

    Anzeige

    Grüezi,

    ich habe bisher mit der C-Control in einem Fahrroboter experimentiert. Habe nun einige AT89C51-20PC geschenkt bekommen. Würde sie gerne verwenden. Da ergeben sich aber einige Fragen:
    a) Wie wird der programmiert?
    b) Gibt es dazu ein Programmierboard, das ich an den Computer anschließen kann?
    c) Gibt es dazu einen Kurs?
    d) Der Prozessor scheint mir etwas älter zu sein. Vielleicht will ja einer von euch seine Programmiersachen für diesen Prozessor verkaufen.
    e) Macht es überhaupt Sinn, mit diesem Ding einen Roboter in Angriff zu nehmen?
    Vielen Dank!!!

    Gruß Jörg!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Hallo

    Hab auch einige von diesen Dingern zu liegen und Suche auch eine einfache und preiswerte Programmierlösung.
    Leider muss der Controller nach meinen Infos paralell programmiet werden so das die einfachen SPI-Programmer leider nichts nützen.
    Leistungsmäßig kann der schon einen Bot steuern doch leider hat er wie die meisten MCS-51 kompatiblen keine AD-Wandler on Board.
    Ich glaub es gab mal bei Elektor(mal dort Suchen) so einen 'Basiskurs Microcontroller' wo auch ein Board mit einen AT89S8252 der aus der selben Reihe wie der C51 stammt beschrieben wurde, möglicherweise hilfts weiter.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @JottSchi: Was heisst "einige" bei dir?!?! Wenn das nur 5 oder 6 sind, dann würde ich die bei E-Pay verscherbeln und eine moderne MCS-51 Variante nehmen... die kann man dann per ISP programmieren und besitzen meist mehr IO-Hardware. Oder lass dir irgendwo PAULMON2 auf die teile brennen, dann kannst du das Programm über die serielle Schnittstelle in ein externes RAM oder EEPROM (benötigt aber ein kleines Zusatzprogramm) laden.

    Gruß,
    SIGINT

  4. #4
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Ich weiß ja nicht ob ihr schonmal einen Blick ins Datenblatt geworfen habt oder nicht, auf jeden Fall steht da gleich ganz oben "4K Bytes of In-System Reprogrammable Flash Memory".
    Naja, mit nem SPI-Programmer geht's trotzdem nicht

    Wenn es nicht zuviele µC sind, die du hast, würde ich zu nem AVR Raten. Die haben dann je nach Typ ne gute Ausstattung und können mit nem kleinen, günstigen Parallel-Port Programmer programmiert werden. Ausserdem arbeiten hier sehr viele Leute mit AVR's.

    MfG

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die Hinweise. Ist nicht unbedingt ermutigend, aber ich hatte ja schon die Befürchtung, dass die Teile etwas ältlich sein könnten. Werde dennoch einige Zeit in das Studium des Datenblattes stecken und mich dann entscheiden.

    Gruß Jörg!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die Hinweise. Ist nicht unbedingt ermutigend, aber ich hatte ja schon die Befürchtung, dass die Teile etwas ältlich sein könnten. Werde dennoch einige Zeit in das Studium des Datenblattes stecken und mich dann entscheiden.

    Gruß Jörg!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    @BASTIUniversal: Oha, du hast natürlich Recht!!! Ist schon etwas her, das ich das Datenblatt durchgeblättert habe. Soll heissen: Ich hatte seinerzeit die AT89C52 Version mit Vpp=12V , die leider NICHT ISP-fähig ist.... die Version mit Vpp=5V IST in der Tat ISP-fähig. Steht alles im Datenblatt. Also tschuldigung von meiner Seite...

    Gruß,
    SIGINT

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Also mich haben solche Teile ziemlich genervt. Entwicklungsumgebungen sind *etwas* teurer als entsprechendes für zB AVR. 8051-Assembler ist auch nicht so lecker, weder zum selber proggen noch gut schmackhaft für Compiler.

    Die Frage ist also, ab du jemand einen Gefallen tun willst und die Teile benutzt, oder etwas modernere µC verwendest. Sparen wirst du dabei IMHO nichts, weder an Geld, Nerven oder Zeit.
    Disclaimer: none. Sue me.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •