-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Mosfet direkt an AVR betreiben und 10A mit PWM schalten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    146

    Mosfet direkt an AVR betreiben und 10A mit PWM schalten

    Anzeige

    Kann ich mit dem Mosfet ST P60NF06 einen Motor über PWM mit 10A schalten.
    das ganze nach dem Schaltplan unten.

    Datenblatt des P60NF06:
    http://www.st.com/stonline/products/.../stp60nf06.pdf

    danke für die antworten Flosto

    was müsste ich für ein Widerstand nehmen für R^1?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn1626.jpg  

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Im Datenblatt sind die Schaltzeiten in Tabelle 6 angegeben. Dafür wurde in der Schaltung Bild 14 Rg= 4,7Ohm eingesetzt.

    Bei 47 Ohm wird die Gatekapazität etwa in der 10-fachen Zeit umgeladen und man wird wohl etwa die 10-fachen Schaltzeiten erreichen.

    Bei geringerem Spannungshub der Ansteuerung wird die Schaltzeit auch verlängert werden.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    146
    also wird diese schaltung funktionieren, da grillt es mir nicht das Mosfet?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.08.2006
    Alter
    52
    Beiträge
    64
    Ich würd's so nicht machen.
    Das scheint kein Logic Level FET zu sein, will sagen: Der macht ers ab ca. 9V am Gate voll auf.
    Zusammen mit den recht hohen Umschaltverlusten durch die geringe Treiberleistung des AVRs ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass du den FET bei 10A grillst.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Es wäre in jedem Fall eine recht kreative Lösung, den MOSFET vom AVR dirket mit PWM anzusteuern, (nicht mit R1 gegen Masse).
    Der Ausgangswiderstand des AVR ist relativ hoch und der Spannungshub relativ klein. Ein sporadisches Einschalten könnte bei 10A gerade noch funktionieren.
    Es gibt ja Treiberschaltungen wie den ICL7667.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    146
    also müsste man ein Mosfet nehmen wie der BUZ11?
    und was ist das IC l7667 genau?

    flosto

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Der ICL 7667 wird zwischen AVR und Mosfet geschaltet. Er schaltet die volle Betriebsspannung auf das Gate, um den Mosfet voll durchzuschalten, wenn der AVR das Signal dafür über den Steuereingang des ICL gibt. Außerdem kann er kurzzeitig eine hohen Strom liefern, un das Gate möglichst schnell umzuladen. So werden die Schaltzeiten kleiner, und die Verluste im Mosfet bei PWM-Ansteuerung sinken.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    146
    wäre lieb wenn jemand einen schaltplan hätte wie das aussehen müsste die im datenblatt haben immer zwei mosfet's dran.

    schon mal danke flosto

    edit:

    braucht es bei einem Logic Level Mosfet (z.B. IRLZ44N) auch einen Mosfet Treiber, zum einen 10A Motor mit 14 V zu steuern am PWM Port eines AVR?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    146
    würde es mit einem L7667 und einem IRLZ44N gehen wenn das PWM eine Frequenz von 1MHz hat oder muss ich ihn noch zusätzlich kühlen weil es ihn mir sonst grillt?

    flosto

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    wenn das PWM eine Frequenz von 1MHz hat
    Auf welche Entfernung willst Du es denn noch im Radio empfangen können?
    Ist denn 1MHz sinnvoll oder durch andere Kriterien bedingt?
    Manfred

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •