-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Welchen Vorwiderstand zu welchem Transistor?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.01.2005
    Alter
    34
    Beiträge
    76

    Welchen Vorwiderstand zu welchem Transistor?

    Anzeige

    Hallo Zusammen

    Ich habe hier 2 NPN Transistoren vor mir, ein 2N2219A und einen 547B.
    Nun möchte ich einen Strom von 105mA am Kollektor schalten, den Emitter habe ich auf GND gezogen.
    Die Basis habe ich am Controller, nun kann ich den Basisstrom für den Vorwiderstand nicht genau herauslesen. Kann mir da jemand helfen?
    Was für einen Vorwiderstand muss ich da nehmen?

    105mA sind für einen 547B wahrscheinlich etwas viel, deshalb habe ich noch den 2N2219A der bis 0.8A geht.

    Vielen Dank für eure Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo Maverick83,

    wenn du von einer Stromverstärkung 100 ausgehst, brauchst du ca. 1 mA Basisstrom. Bei einer Steuerspannung von 5 V brauchst du dann (5 V - 0,6 V Basisspannung) / 1 mA = 4,4 kOhm oder Normwert 4,3 kOhm

    Gruß
    Detlef

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.01.2005
    Alter
    34
    Beiträge
    76
    Ich hab eine Verstärkung von 200 aber egal, ich weis jetzt wie ich es berechnen kann.

    Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Der Verstärkungsfaktor dient zur Berechnung als Transistor-Verstärker.
    In diesem Fall soll der Transistor aber schalten und einen möglichst kleinen Spannungsabfall an der Collektor-Emitter-Strecke haben, damit auch die Verlustleistung gering bleibt.
    Dazu muß der Transistor aus dem Regelbereich raus; das wird durch einen min. 4-fach höheren Basisstrom erreicht.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Bei Schaltzwecken wie kalledom schrieb, 4-fach.

    Basiswiderstand = RBasis = [(VCC - UBE) * hFE] / (ü * A)

    zB. musst in das Datenblatt schauen

    UBE = 0,62V = 620mV
    hFEmin = 120
    UCEsat = 0,2V = 200mV
    VCC = 5V
    Übersteuerungsfaktor = ü = 4

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Es gibt dort im Datenblatt auch Diagramme in denen man die Sättigungsspannung in Abhängigkeit vom Basisstrom (beim Kollektorstrom als Parameter) ablesen kann. Hier in Bild 4 für Ic=150mA.
    Manfred

    http://pdf1.alldatasheet.co.kr/datas...C/2N2219A.html

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Aus dem Bild bekomme ich heraus, dass ein Basisstrom vom 2 mA reicht, um den Transistor auf 0,3 V durchzuschalten.

    Gruß
    Detlef

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    (100mA / hFE200) * ü4 = 0,5 * 4 = 2mA
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Wegen der Exemplarsteuungen und der Temperaturabhängigkeit sollte man nicht ganz an den Rand gehen an dem die Kurve dann recht steil wird. Schon 0,3V hat man manchmal nicht so gerne an einem geschlossenen Schalter.

    Mehr als 5mA wären nach dem Bild dafür auch für Stromsparer nicht nötig.

    Die sicheren Werte sind weiter oben angegeben:
    IC = 150 mAdc, IB = 15 mAdc -> CE Saturation Voltage max: 0,3V
    (so ausführlich und erkärend kann ein Datenblatt sein, oft hat man aber auch den Eindruck es steht alles drin bis auf die eine Größe die man braucht)
    Manfred

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.01.2005
    Alter
    34
    Beiträge
    76
    @Manf
    Genau diese Zeile habe ich auch angeschaut, nur hatten mich die 0.3V verwirrt. Für was sind die?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •