-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motorauslegung

  1. #1

    Motorauslegung

    Anzeige

    Ich bin grade dabei meine ersten Gehversuche im Roboterbau zu machen
    Bin aber bei der Auswahl der Motoren unsicher

    Es soll jedes Rad angetrieben werden
    also kommen ingesamt 4 Motoren drauf
    ich möchte das ganze mit Schrittmotoren machen um mir das Drehzahlmessen zu ersparen
    hinter die Motoren sollen Getriebe mit 27:1 oder 40:1 Untersetzung
    Gesamtmasse ist mit Reserve 4 kg

    kommt das mit meiner Rechnung so hin?
    die Motoren sollen ruhig etwas überdimensioniert sein


    Fg = 9,81 m/s² * 4 kg = 39,24 N

    Bei 45° Steigung:

    FL = Fg * sin45° = 27,75 N

    ML = FL * rrad = 27,75 N * 0,043 m = 1,19 Nm

    Last pro Rad: ML/4 = 0,3 Nm

    Getriebe: 27:1

    Mmotor = ML/4 / 27 = 0,011 Nm


    Verluste schätzen: ca. 50% => 0,017 Nm (17 g/cm) pro Motor

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    So kann man das schon rechnen.
    Der Fall heißt 33%Getriebeverlust, ohne Beschleunigung, ohne Unebenheiten, ohne Kurve.
    Ich nehme an der Rest ist in den 45° enthalten, das Nennmoment darf ja auch mal überschritten werden.

    Falls die Räder nicht gelenkt werden wird der interessanteste Punkt die Kurvenfahrt sein. Hier wird einiges an Antriebsmoment verbraucht und der Unterschied zwischen Schrittmotor und DC-Motor reduziert sich auf den meist schwächeren Wirkungsgrad des Schrittmotors.
    Manfred

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Nutz doch einfach unser Online Auslegungstool in der Wiki

  4. #4
    danke erstmal für die Antworten
    Lenken soll das ganze wie ein Panzer, eine Seite vorwärts eine rückwärts

    das Tool hat mich etwas verwirrt
    hier im Forum hab ich gelesen, dass dieses Tool für 2 Motoren rechnet
    aber auf der Seite steht davon nichts

    und ich bekomme als Ergebnis:
    Erforderliches Drehmoment des Motors (ohne Getriebe) 3.5556 Ncm
    Erforderliches Drehmoment des Motors (mit Getriebe) 96Ncm

    aber wenn ich ein Getriebe einsetze mit einer Untersetzung,
    brauche ich doch weniger Moment vom Motor um nach dem Getriebe das gleiche zu bekommen
    also in meinem Fall nur noch 1/27 der 3.5556 Ncm und nciht das 27fach

    ___________
    Edit: Ich habe grade diese Motoren gefunden
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=124

    Daten:

    * Nennspannung: 12 V
    * Strangstrom: 480 mA
    * Strangwiderstand: 25 Ohm
    * Anschluß: 4 Drähte = bipolar
    * Schrittwinkel 3,6 Grad / 100 Schritte pro Umdrehung
    * Haltekraftangabe: ca. 600g/cm
    * Wellendurchmesser: 5 mm
    * Wellenlänge: ca. 10 mm
    * Motormaße: Platte 42x42 mm Tiefe 35 mm
    * Gewicht: 235g
    * Lochabstand Befestigungsplatte 32mm


    leider steht dort nur die Haltekraft


    hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?
    besonders bezüglich des Drehmomentes

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •