-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: IR-Test (Weisses Blatt-Test) ergibt Zeichenschrott

  1. #1

    IR-Test (Weisses Blatt-Test) ergibt Zeichenschrott

    Anzeige

    Hallo,
    ich testete den IR-Adapter (Seriell) zuerst mit Minicom auf Ubuntu-Linux. Erst als ich den Pozi ganz nach links drehte, bekam ich überhaupt eine Reaktion. Einige Zeichen (meist von der Mitte der Tatstaur, also z.B. "u") werden ganz gut wiedergegeben - aber acuh hier hats Aussetzer. Meistens werden jeodoch falsche oder Kästchen angegeben.

    Ich wiederholte den Test mit einem Windows-Notebook - das friert beim Versuch sich auf das "Modem" zu verbinden sofort ein.

    Dritter Test von meiner Firewall (nromaler PC, Linux): siehe erstere Test.

    Im Rahmen des Selbsttests mit Asuro werden aber die paar Status richtig auf den PC übetragen und angezeigt. Problematisch wirds adann beim seriellen Test: Eher selten wird die gewünschte Zeichenfolge "ab" "rs" "tu" "xy" usw. angezeigt.

    Der Raum ist nicht übermässig hell, keine Neonröhre, kein IR-Sender, ...
    Die Widerstände stimmen imho, Löststellen habe ich mit Lupe gecheckt, ggf. nachgelötet - null Unterschied.

    Any idea?

    Danke schon mal im Voraus, Ingo.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    17
    Hi,

    hab das selbe problem. der weisse blatt test bringt nur ab und zu richtige zeichen. wenn ich das blatt aber direkt auf den IR Transiever lege funktioniert es fast problemlos.

    Ich vermute dass der sender wirres zeug sendet. gibt es da eine einfache möglichkeit zu überprüfen was für daten dieser sendet? (zB mit der IR Schnittstelle meines Laptops oder so??)

    hab da auch noch ne frage:
    - ist ein poti das gleiche wie trimmer?
    - und hat das drehen am trimmer auch einfluss auf das senden von den daten oder nur auf das empfangen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    von der Funktion her ist ein Poti wie ein Trimmer, unterscheiden sich aber Hardwaremässig.

    Auf dem Adapter stellt man nur ein wie die Daten versendet werden,
    mit dem Poti muss man die Trägerfrequenz einstellen von 36kHz.
    Wer geeignete Messinstrumente hat, kann dies an der Diode überprüfen, ansonsten geht das mit dem Trick weißes Papier oder weiße Wand, hat bei mir zumindest geklappt, die meisten Zeichen kommen so zurück so wie sie getippt werden.

    Einen Trick hab ich noch gemacht, ich hab einen Bleistift in die Tastatur geklemmt und alle möglichen Zeichen ausprobiert, und ganz vorsichtig am Poti gedreht, bis die optimalste Position gefunden war.

    Die IR-Schnittstelle eines Laptop kann mit diesem nicht in Verbindung treten, weil der Adapter kein IRDA macht, funktioniert eher wie eine Fernbedienung von TV usw.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    17
    Versuch jetzt schon tagelang am poti die Frequenz einzustellen bekomm mit dem weisse blatt test aber immer nur annähernd die richtigen zeichen (AaaAaááááááAaAaaaAaaaa) Habs auch schon bei abgedunkeltem raum Versucht, abdecken des ganzen, am Laptop probiert, nachgelötet, wieder probiert, versucht zu flashen (nur cccc Errors was ja nicht wirklich verwunderlich ist).

    Funktioniert der USB IR Adapter hier besser?? bzw wo kann ich den kaufen? bei conrad gibts den leider nicht und Reichelt verschickt nur nach Ö bei einem mindestbestellwert von 150 €!

    Thx
    backbone

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi backbone,

    Der USB IR Adapter ist auf jeden Fall besser als der RS232 IR Adapter. Damit gibt es praktisch keine Übertragungs Fehler. Allerdings benötigt man ein spezielles Terminalprogramm.
    den USB IR Adapter gibt es auch bei http://www.science-shop.de oder http://www.ja-ri-tec.de . Science-Shop liefert auch nach Österreich.

    Gruß m.a.r.v.i.n

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    17
    Hey Danke für dein Antwort.

    Werde den Adapter gleich mal bestellen.
    Hoffe die Übertragung funktioniert dann endlich.

    Bin schon ganz geil auf die Programmierung

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    17
    Hey,

    Hab gerade meinen USB Reciever bekommen. Das Flashen funktioniert jetzt problemlos. juhu \/

  8. #8
    Ich kann das bestätigen, der USB-Receiver ist stabil - keine Ahnung was das bei dem RS232-Teil war.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Ihr Glücklichen! Bei mir läuft nur RS232-Receiver problemlos, der USB - Receiver bringt mich zur Verzweiflung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    aber so hast du doch auch glück pinsel du hättest dir den USB nicht kaufen sollen :P dann hätetst du noch mehr geld gespart und mehr "glück" bei mir funktioniert der RS232 auch problemlos.. ich habe auch noch aus irgendeinem beitrag/wikieintrag(den ich nicht mehr find) was drufgelötet. danach ging es viel besser...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •